• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.07.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Teil 10 und Schluss  |  15.10.2011  |  06:55 Uhr

"Musik hört nicht an der Schultür auf"

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken


  • Artikel 1 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Gemeinsam spielen bringt weiter – in der Musik und im Leben. Aus dieser Überzeugung heraus leiten Roland Pongratz (vorne) und Josef Schmidt (hinten rechts) den "Pluskurs Volksmusik" am Gymnasium Zwiesel.  − Foto: Petersamer

Gemeinsam spielen bringt weiter – in der Musik und im Leben. Aus dieser Überzeugung heraus leiten Roland Pongratz (vorne) und Josef Schmidt (hinten rechts) den "Pluskurs Volksmusik" am Gymnasium Zwiesel.  − Foto: Petersamer

Gemeinsam spielen bringt weiter – in der Musik und im Leben. Aus dieser Überzeugung heraus leiten Roland Pongratz (vorne) und Josef Schmidt (hinten rechts) den "Pluskurs Volksmusik" am Gymnasium Zwiesel.  − Foto: Petersamer


Die Musik springt einen geradezu an, wenn man den hellen Raum im Erdgeschoss des Zwiesler Gymnasiums betritt. Durch große Fensterfronten fällt das Licht auf ein Klavier, um das sich allerlei Instrumente und gut bestückte Notenständer scharen, über der Tür hängt ein Tamburin am anderen, ein weiteres "wächst" aus dem Topf der Zimmerpflanze. Die Wände sind gespickt mit Fotos und Zeitungsausschnitten vergangener Auftritte, darunter hängen, stehen und liegen weitere Instrumente. "Los, spiel mit uns!" lautet ihre unhörbare, aber deutliche Botschaft. "Musik ist zum Machen da!"

Immer samstags drei Stunden Praxis purVon dieser Botschaft sind die beiden Männer, die sich am Tisch niedergelassen haben, so felsenfest überzeugt, dass sie seit Jahren nicht nur Dienstzeit, sondern auch viel freie Zeit und noch mehr Energie darauf verwenden, ihre Schüler zum Musizieren zu bringen – und zwar anders, als man es aus Formaten wie Schulchor oder Schulorchester kennt: Regelmäßig am Samstagvormittag geben Musiklehrer Josef "Bepp" Schmidt (56) und (Volks)Musikpädagoge Roland Pongratz (40) den "Pluskurs Volksmusik" – drei Stunden Praxis pur. "Eine Mordsgaudi", sagt Schmidt. Ein erstaunliches Generationenprojekt könnte man es auch nennen.



Information


Linktipps, Notenblätter und Musikvideos gibt es hier:

Erstaunlich, weil sich eine Schule in Zeiten der Mittelknappheit über das "Pflichtprogramm" hinaus musische Kurse leistet. Erstaunlich, weil hinter diesem Aufwand kein weiterer Antrieb steht als die einfache These, dass gemeinsames Musizieren Spaß macht und weiterbringt. "Erst im Zusammenspiel wird den Kindern bewusst, weshalb sie eigentlich Musi machen: Weil die Einzelstimmen erst miteinander einen Sinn ergeben, weil die Leut' dann tanzen können und eine Freud' haben", sagt Pongratz. "Sie lernen, alleine eine Stimme zu spielen und sich vor Publikum zu präsentieren. Das stärkt das Selbstvertrauen ungemein."

Das Erstaunlichste: Es spricht eine Menge dafür, dass die beiden Lehrer damit richtig liegen. So kann der Kurs jedes Schuljahr eine stattliche Teilnehmerzahl (19 Instrumentalisten im Jahr 2011/12) vorweisen, darunter auch spielfreudige Eltern. So kann er bereits in dritter Generation seine Schüler dafür begeistern, selbst unter die Lehrer zu gehen: Schmidt nahm das Projekt in Angriff, Schmidts einstiger Schüler Pongratz lehrt seit zwei Jahren an seiner Seite. Und auch ein Schüler der jüngeren Zeit engagiert sich nun zunehmend bei der Ausbildung des Musikantennachwuchses: Andreas Weiß, Akkordeonist bei den Äff-tam-tam-Musikanten. Sechs Mitglieder der siebenköpfigen Formation, die mit frisch interpretierter Tanzmusik Erfolg um Erfolg feiert, haben im "Pluskurs" gespielt.

Die "besondere Aura" des Zwiesler Musikraums und Schmidts Art zu unterrichten sind an dieser Strahlkraft wohl nicht ganz unbeteiligt. "Die Distanz zwischen Lehrerpult und Schülerbank ist beim Bepp geringer als im Rest des Schulhauses", beschreibt Pongratz den freundschaftlichen Ansatz seines Lehrmeisters, der um keinen lustigen Spruch verlegen ist, wenn es gilt, den Kindern die Hemmungen vor traditionellen Klängen zu nehmen. "Wir sagen gar nicht erst: Achtung, jetzt singen wir ein Volkslied. Wir singen halt zufällig auf Bairisch." Schmidt lächelt breit. "Und wenn hinterher ein 14-Jähriger kommt und sagt: He, Schmidt! Des gfallt mir! Dann weiß ich, dass ich es gut gemacht habe."

"He, Schmidt! Des gfallt mir!" Sorgen um den musikalischen Nachwuchs macht man sich in und um Zwiesel nicht? Entschiedenes Kopfschütteln. "Mit dem Pluskurs haben wir es geschafft, dass die Musik nicht an der Schultür aufhört", sagt Pongratz. "Die Jungen tragen's nach Hause und ins Land. Das ist das, was zählt." Schmidt sagt nichts dazu, lächelt aber noch breiter. Dann setzt er sich ans Klavier und spielt "A Rollmops und a Haring". Einfach so zum Spaß. Musik ist schließlich zum Machen da.

Katrina Jordan








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
243188
Teil 10 und Schluss
"Musik hört nicht an der Schultür auf"
Die Musik springt einen geradezu an, wenn man den hellen Raum im Erdgeschoss des Zwiesler Gymnasiums betritt. Durch große Fensterfronten fällt das Licht auf ein Klavier, um das sich allerlei Instrumente und gut bestückte Notenständer
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/volksmusik_serie/243188_Musik-hoert-nicht-an-der-Schultuer-auf.html?em_cnt=243188
2011-10-15 06:55:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/10/14/teaser/111014_1904_29_33889743_img_3580_teaser.jpg
news




Ein Messerangriff eines eifersüchtigen Lebensgefährten auf den Kontrahenten beschäftigt die Polizei in Hauzenberg. − Foto: Archiv

Zu einem heftigen Streit mit einer Messerattacke gekommen ist es am Donnerstagabend in einem...



Sind von der Hilfsbereitschaft der Leser überwältigt: Sabrina Juschin, ihr Mann Mark sowie Sohn Mats und Katze Trixie, die sich die gespendeten Scheine schon einmal aufteilen. − Foto: Schlierf

"Es ist überwältigend", sagt Sabrina Juschin mit Blick auf ihre Katze Trixi und die Geldscheine...



Im Wasser lässt es sich derzeit am besten aushalten. Am Sonntag hat das elypso bis 21.30 Uhr auf. − Foto: Binder

Die Stadtwerke reagieren auf die Hitzewelle: Das elypso-Freibad sperrt am Sonntag nicht schon um...



Zwei Paddler schützen sich am Freitag auf dem Chiemsee mit einem Schirm in ihrem Kanu vor der Sonne. - Angelika Warmuth/dpa

Die Sahara-Hitze treibt die Temperaturen in Deutschland dicht an die 40-Grad-Marke...



− Foto: Zeilmann/dpa

Tragischer Unfall in der Oberpfalz: Ein einjähriges Mädchen ist in Amberg (Oberpfalz) vor den Augen...





Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Möchten nicht mehr ohne einander: Fundkatze Trixie und ihre Retterin Sabrina Juschin. − Foto: Schlierf

Eigentlich hat es Sabrina Juschin gut gemeint, als sie vor einigen Wochen in Münchsdorf bei Roßbach...



Insulin ist für Diabetiker lebenswichtig. Damit er das Medikament kühlen kann, hat sich ein Fürstensteiner ein spezielles Kühlgerät bei einem Online-Versand bestellt. Das Paket liegt wegen des Streiks seit zwei Wochen bei der Post. Auch auf seine Beschwerde hin wird es ihm nicht zugestellt. − Fotos: dpa

Was ist wichtiger? Ein Paar Hochzeitsschuhe oder ein spezielles Kühlsystem für lebensnotwendiges...





Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Der Elch kam in der Nacht auf Montag auf der A3 bei Iggensbach ums Leben. Das Tier war mit einem Auto zusammengeprallt. Jetzt liegt es im Kühlhaus des hiesigen Jagdpächters. − Foto: Polizei

In Schweden warnen große Tafeln an den Straßen vor Elchen. Nun ist in Niederbayern ein kapitales...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



− Foto: Archiv PNP

Keine Zeit der Ruhe und keine Verschnaufpause: Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Freyung...



−Symbolfoto: dpa

Bayern wird von der ersten Hitzewelle des Jahres heimgesucht – und der Deutsche Wetterdienst...







Anzeige





Zwei Paddler schützen sich am Freitag auf dem Chiemsee mit einem Schirm in ihrem Kanu vor der Sonne. - Angelika Warmuth/dpa

Die Sahara-Hitze treibt die Temperaturen in Deutschland dicht an die 40-Grad-Marke...



− Foto: Zeilmann/dpa

Tragischer Unfall in der Oberpfalz: Ein einjähriges Mädchen ist in Amberg (Oberpfalz) vor den Augen...



Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



−Symbolfoto: dpa

Für einen Unfall mit vier Toten muss eine Frau aus Regensburg zweieinhalb Jahre ins Gefängnis...



Ein Messerangriff eines eifersüchtigen Lebensgefährten auf den Kontrahenten beschäftigt die Polizei in Hauzenberg. − Foto: Archiv

Zu einem heftigen Streit mit einer Messerattacke gekommen ist es am Donnerstagabend in einem...





Sieht idyllisch aus, macht aber viel Arbeit: Den Hof in Zwicklöd haben Brigitte (62) und Franz (64) Aigner inzwischen offiziell an ihren Sohn Stefan (28) übergeben. Auch dessen Freundin Andrea Emmer (26) hilft fleißig mit.  Foto: Schlierf

Ein Bauernhof ist mehr als ein Betrieb. Darin steckt ein Lebenswerk. Nicht nur deshalb ist die...



Den Streikenden (v.l.) Arthur Reichenbacher, Günther Rautmann, Roland Spohrer, Stefan Gurschler, Isabella Bauer und Martin Käser geht es nicht um höhere Löhne, sondern um gerechte Arbeitsverträge. − Foto: Sprung

Nina Müller (Name von d. Red. geändert) zieht leicht die Augenbrauen hoch und sagt nur: "10. Juni"...



Außen pink, innen tiefrot: Den Landkreis kostete sein Theater an der Rott im vergangenen Jahr 863700 Euro. Von so einem hohen Defizit war man nicht ausgegangen. − Foto: red

Überraschend kam es nicht, dass das Theater an der Rott im vergangenen Jahr bei Weitem nicht mit dem...



Möchten nicht mehr ohne einander: Fundkatze Trixie und ihre Retterin Sabrina Juschin. − Foto: Schlierf

Eigentlich hat es Sabrina Juschin gut gemeint, als sie vor einigen Wochen in Münchsdorf bei Roßbach...



Insulin ist für Diabetiker lebenswichtig. Damit er das Medikament kühlen kann, hat sich ein Fürstensteiner ein spezielles Kühlgerät bei einem Online-Versand bestellt. Das Paket liegt wegen des Streiks seit zwei Wochen bei der Post. Auch auf seine Beschwerde hin wird es ihm nicht zugestellt. − Fotos: dpa

Was ist wichtiger? Ein Paar Hochzeitsschuhe oder ein spezielles Kühlsystem für lebensnotwendiges...





Lungenkrebs ist mittlerweile Todesursache Nummer eins unter den Tumorleiden bei Frauen. Weil immer mehr Frauen rauchen, ist die Zahl der Sterbefälle in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. − Foto: dpa

1814 Frauen starben 2013 in Bayern an Lungenkrebs. 15 Jahre zuvor lag die Zahl der weiblichen...



Der Elch kam in der Nacht auf Montag auf der A3 bei Iggensbach ums Leben. Das Tier war mit einem Auto zusammengeprallt. Jetzt liegt es im Kühlhaus des hiesigen Jagdpächters. − Foto: Polizei

In Schweden warnen große Tafeln an den Straßen vor Elchen. Nun ist in Niederbayern ein kapitales...



− Foto: Archiv PNP

Keine Zeit der Ruhe und keine Verschnaufpause: Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Freyung...



Drei Käsekrainer und ein Brotzeitringerl hat sich Bürgermeister Karl Obermeier am Dienstag im Beisein der Metzgermeister Evelyn und Wolfgang Joosz aus dem neuen Fleischautomaten am Marktplatz in Aidenbach gezogen. − Foto: Fischer

Kaugummi, Zigaretten, Getränke, Kondome und sogar Geld gibt es aus dem Automaten...



Für das Verhalten der Hennen gibt es lautmalerische Begriffe: Sie "glugatzn", wenn sie ihre Küken um sich scharen wollen, sie "gagatzn", wenn sie Eier legen. − Foto: dpa

Tierkinder sind ein wichtiges Kapital im Rahmen der Nutztierhaltung. Zum einen sichern sie den...