• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.07.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Teil 3  |  18.08.2011  |  17:21 Uhr

Die Formel für Volksmusik

von Katrina Jordan

Lesenswert (11) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken


  • Artikel 8 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




"Es ist ein tolles Gefühl, das Instrument zu bauen, das man selbst spielt": Siegfried "Haglmo" Haslbeck (44) ist auch als Harmonikakünstler gefragt.  − Foto: Birgmann

"Es ist ein tolles Gefühl, das Instrument zu bauen, das man selbst spielt": Siegfried "Haglmo" Haslbeck (44) ist auch als Harmonikakünstler gefragt.  − Foto: Birgmann

"Es ist ein tolles Gefühl, das Instrument zu bauen, das man selbst spielt": Siegfried "Haglmo" Haslbeck (44) ist auch als Harmonikakünstler gefragt.  − Foto: Birgmann


Es riecht gut in Dr. Siegfried Haslbecks Werkstatt. Frisch, würzig, ein bisschen süß. "Birnbaumholz", sagt der 44-Jährige und lächelt. "So ein schönes Holz ist das." Und Haslbeck baut schöne Instrumente daraus: Seit zwei Jahren stellt er auf dem familieneigenen Einödhof Hackl bei Marklkofen (Lkr. Dingolfing-Landau) mechanisch und optisch einzigartige Harmonikas her. Der "Haglmo", der "Hackl-Mann", wie er überall genannt wird, hat sich damit einen Traum erfüllt. "Es ist ein tolles Gefühl, das Instrument zu bauen, das man selbst spielt. Und es so zu bauen, dass andere Leute auch Freude dran haben", sagt er. "Konstruktiver als alles, was ich bisher gemacht habe."

Die Hagelmo: energisch vibrierend, farbenreich


"Bisher" ist die Kurzfassung einer langen Universitätslaufbahn: 1991 nimmt der gelernte Fernsehtechniker ein Physikstudium in München auf, promoviert in Kernphysik, arbeitet einige Jahre als Dozent. Nebenher macht er professionell Musik in wechselnden Formationen. Zwei Welten. Beide bedeuten viel für den Mann, der schon als Bub seine Harmonika genauso gerne in ihre Einzelteile zerlegte wie er sie spielte. "Aber zweigleisig leben geht nicht auf Dauer", sagt er. "Irgendwann musst du eine Entscheidung treffen."



Information


Linktipps, Notenblätter und Musikvideos gibt es hier:

Der Musiker Haglmo entscheidet sich für die Musik. Der Physiker Haglmo auch. Im Keller seiner Münchner Wohnung entsteht der Prototyp einer Harmonika mit patentierter eigener Mechanik: Anders als bei der klassischen Steirischen sind alle Hebel unter den Knöpfen gleich lang. Für den Spieler eine Erleichterung, weil alle Töne exakt ansprechen, ohne dass er den Fingerdruck anpassen muss. Für den Hersteller ein Zusatzaufwand, weil das Innenleben der Harmonika zum komplexen Puzzle wird. Interessierte Firmen wollen deshalb das erste spielbare Instrument und die "Kinderkrankheiten" abwarten. Doch als 2009 eine ziemlich gesunde Harmonika auf dem Hackl-Hof das Licht der Welt erblickt, ruft Haglmo sie nicht mehr an. "Für mich war klar: Wenn ich tatsächlich ein gutes Instrument fertig bringe, dann baue ich es auch selbst."

Mit der kaufmännischen Unterstützung seines älteren Bruders Johann gründet er die Marke Haglmo – benannt nach dem ersten "Hackl-Mann", dem Vater Hans, der zu Lebzeiten mit großem Talent Harmonika spielte. Ein gutes Dutzend Instrumente haben sie bisher verkauft. Genug, um zum Geheimtipp zu werden. Für den eleganten honigfarbenen Korpus haben die einst sehr beliebten Instrumente des Eggenfeldener Harmonikabauers Sebastian Roßhuber Pate gestanden. Fein gearbeitete Edelstahlbeschläge und handgefertigte Lederriemen ergänzen das Ton in Ton gehaltene Design. "Eine Optik, auf die d'Leut reagieren", sagt Haglmo. Einfach schön, könnte man auch sagen.

Dazu besitzt die Harmonika auch noch einen bemerkenswerten Klang: energisch vibrierend, farbenreich, fein ausgewogen. Hat sich hier die Wissenschaft bezahlt gemacht? Lässt sich das gar berechnen? "Nicht wirklich." Der Physiker Haglmo lacht. "Oft genug findet man den perfekten Klang durch Zufall. Es gibt aber Tricks, wie man die Stimmzungen trimmen und den Klang beeinflussen kann."

Eine Formel für Volksmusik hat hingegen der Musiker Haglmo für sich entdeckt: Kraft plus Ehrlichkeit plus Schwung. Wo andere sagen: "Da wird Musik gespielt", sagt er: "Da passiert eine Musik." Und das Ereignis Volksmusik hört für ihn jenseits des Traditionellen noch lange nicht auf: Mit Harmonika und Stimme widmet er sich dem Zwiefachen genauso gerne wie der "alternativen" Mischung mit hartem Rock, Punk und Elektrosounds. In seinen Augen ist beides "gelebte Volksmusik": "Hauptsache, die Musik kommt mitten unter die Leute und sorgt dafür, dass sie sich bewegen. Die musikalische Bandbreite ist das, was die Volksmusik am Leben erhält." Er streicht seiner Harmonika sanft über das geschliffene Birnbaum-Gehäuse. "Und jede Haglmo ist mein Beitrag dazu."








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
198779
Teil 3
Die Formel für Volksmusik
Es riecht gut in Dr. Siegfried Haslbecks Werkstatt. Frisch, würzig, ein bisschen süß. "Birnbaumholz", sagt der 44-Jährige und lächelt. "So ein schönes Holz ist das." Und Haslbeck baut schöne Instrumente daraus: Seit zwe
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/volksmusik_serie/198779_Die-Formel-fuerVolksmusik.html?em_cnt=198779
2011-08-18 17:21:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/08/18/teaser/110818_1720_29_33203654_mb_portr_haglmo_11_teaser.jpg
news




Das Corpus Delicti: Diesen roten Porsche eines Kollnburger Brautpaares 
hat Bürgermeisterin Josefa Schmid mit ihrem alten Mazda vor über einem 
Jahr gestreift. Ihre Versicherung kam für den Schaden auf, doch das 
Strafverfahren wegen des Verdachtes der Unfallflucht ist noch immer 
nicht beendet. Fotos: Schmid/Reithn

Über ein Jahr ist es her, dass Josefa Schmid, Bürgermeisterin von Kollnburg (Landkreis Regen)...



Foto: Binder

Zwei Unfälle haben am Dienstag auf der A3 für massive Verkehrsbehinderung gesorgt...



Das beschauliche Poschetsried wird nach der jüngsten Vereinbarung zwischen Ministerium und Regierung von Niederbayern nicht zur Ruhe kommen. − Foto: Lukaschik

In der vergangenen Woche war die Freude im Regener Ortsteil Poschetsried groß...



Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...



− Foto: Lukaschik

Nach einem technischen Defekt haben am Dienstag mehrere Dutzend Urlauber bis zu drei Stunden in der...





− Foto: dpa

Mitte Mai wurden im Lamer Winkel die abgetrennten Pfoten von zwei Luchsen gefunden...



Noch immer uneins: Sebastian Frankenberger ist vom Nutzen des Rauchverbots überzeugt, Franz Bergmüller hingegen nicht. − Fotos: Thomas Jäger/privat

Seit fünf Jahren ist in bayerischen Wirtshäusern, Kneipen und Clubs und auf Volksfesten das Rauchen...



Auch ein Polizeihubschrauber war bei der Fahndung nach dem Autodieb im Einsatz. − Foto: Lukaschik

Mit einem Großaufgebot ist die Polizei zwischen Frauenmühle und Regen auf der Suche nach einem...



Wirbt für mehr Pflegekräfte: Harald Weinberg (2.v.l.), gesundheitspolitischer Sprecher der Linken. − F.: Jäger

MdB Harald Weinberg (Die Linke) tourt derzeit durch Niederbayern. Im Gepäck hat er vier...



Die stolze FCB-Familie: Papa Wolfgang, Mama Claudia, Greta Arjen und Frieda Dante − natürlich alle mit passendem Dress. (Fotos: Steinhofer)

Seit seiner Kindheit ist Banker Wolfgang Stephani ein glühender Anhänger des FC Bayern München...





− Foto: dpa

Mitte Mai wurden im Lamer Winkel die abgetrennten Pfoten von zwei Luchsen gefunden...



Tüten voll mit Essen und Trinken sind vom nächtlichen Protest vor der Burghauser PI übrig geblieben. Die zurückgelassenen Lebensmittel will die Polizei – soweit noch brauchbar – der Tafel übergeben. − Foto: Kleiner

Polizei, Landratsamt, Helfer – sie alle können nur den Kopf schütteln über einen...



Vivien Vogt ist viel auf Reisen, doch heimisch ist die gebürtige Kielerin seit sechs Jahren in Passau. − Foto: Vogt

Blondgelockt, braungebrannt und aus blauen Augen strahlend: Wer Vivien Vogt begegnet...



Regens Landrat Michael Adam (links) kümmert sich intensiv um die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die unter anderem in einem Berufsschul-Internat bei Regen untergebracht sind. Die Betreuung der Jugendlichen läuft über die Kreisentwicklungsgesellschaft, deren Geschäftsführer Herbert Unnasch (hinten rechts) regelmäßig vor Ort ist. Foto: Landkreis Regen/Langer

Dem Chef des Landkreises Regen, Michael Adam (SPD), reicht es. In einer Pressemitteilung verkündet...



Mit Hinweisschildern warnt die Marktgemeinde Triftern Spaziergänger vor einer möglicherweise giftigen Schlange, die in dem Waldstück bei Unterpaikertsham gesichtet wurde. − Foto: red

Einen gehörigen Schrecken hat ein Spaziergänger beim Gassigehen mit seinem Hund im Waldgrundstück...







Anzeige





Das Corpus Delicti: Diesen roten Porsche eines Kollnburger Brautpaares 
hat Bürgermeisterin Josefa Schmid mit ihrem alten Mazda vor über einem 
Jahr gestreift. Ihre Versicherung kam für den Schaden auf, doch das 
Strafverfahren wegen des Verdachtes der Unfallflucht ist noch immer 
nicht beendet. Fotos: Schmid/Reithn

Über ein Jahr ist es her, dass Josefa Schmid, Bürgermeisterin von Kollnburg (Landkreis Regen)...



Foto: Binder

Zwei Unfälle haben am Dienstag auf der A3 für massive Verkehrsbehinderung gesorgt...



Das beschauliche Poschetsried wird nach der jüngsten Vereinbarung zwischen Ministerium und Regierung von Niederbayern nicht zur Ruhe kommen. − Foto: Lukaschik

In der vergangenen Woche war die Freude im Regener Ortsteil Poschetsried groß...



Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...



− Foto: Lukaschik

Nach einem technischen Defekt haben am Dienstag mehrere Dutzend Urlauber bis zu drei Stunden in der...





− Foto: dpa

Mitte Mai wurden im Lamer Winkel die abgetrennten Pfoten von zwei Luchsen gefunden...



Noch immer uneins: Sebastian Frankenberger ist vom Nutzen des Rauchverbots überzeugt, Franz Bergmüller hingegen nicht. − Fotos: Thomas Jäger/privat

Seit fünf Jahren ist in bayerischen Wirtshäusern, Kneipen und Clubs und auf Volksfesten das Rauchen...



Auch ein Polizeihubschrauber war bei der Fahndung nach dem Autodieb im Einsatz. − Foto: Lukaschik

Mit einem Großaufgebot ist die Polizei zwischen Frauenmühle und Regen auf der Suche nach einem...



Wirbt für mehr Pflegekräfte: Harald Weinberg (2.v.l.), gesundheitspolitischer Sprecher der Linken. − F.: Jäger

MdB Harald Weinberg (Die Linke) tourt derzeit durch Niederbayern. Im Gepäck hat er vier...



Die stolze FCB-Familie: Papa Wolfgang, Mama Claudia, Greta Arjen und Frieda Dante − natürlich alle mit passendem Dress. (Fotos: Steinhofer)

Seit seiner Kindheit ist Banker Wolfgang Stephani ein glühender Anhänger des FC Bayern München...





− Foto: dpa

Mitte Mai wurden im Lamer Winkel die abgetrennten Pfoten von zwei Luchsen gefunden...



Tüten voll mit Essen und Trinken sind vom nächtlichen Protest vor der Burghauser PI übrig geblieben. Die zurückgelassenen Lebensmittel will die Polizei – soweit noch brauchbar – der Tafel übergeben. − Foto: Kleiner

Polizei, Landratsamt, Helfer – sie alle können nur den Kopf schütteln über einen...



Regens Landrat Michael Adam (links) kümmert sich intensiv um die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die unter anderem in einem Berufsschul-Internat bei Regen untergebracht sind. Die Betreuung der Jugendlichen läuft über die Kreisentwicklungsgesellschaft, deren Geschäftsführer Herbert Unnasch (hinten rechts) regelmäßig vor Ort ist. Foto: Landkreis Regen/Langer

Dem Chef des Landkreises Regen, Michael Adam (SPD), reicht es. In einer Pressemitteilung verkündet...



Mit Hinweisschildern warnt die Marktgemeinde Triftern Spaziergänger vor einer möglicherweise giftigen Schlange, die in dem Waldstück bei Unterpaikertsham gesichtet wurde. − Foto: red

Einen gehörigen Schrecken hat ein Spaziergänger beim Gassigehen mit seinem Hund im Waldgrundstück...



Um ein Zeichen zu setzen, stellten sich die Schüler für ein Gruppenfoto aus der Vogelperspektive in eigens ausgesuchten Formationen zusammen. Auf dem Bild zu sehen ist die Mittelschule Tüßling. − Foto: Schulamt

Landesfahnen von Syrien, Peru, Afghanistan und dem Iran – schon die Wappen am neuen...