• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 26.04.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


  • Artikel 10 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Suchbild: Wo spielt hier die "echte Volksmusik"? Wandermusikanten mit Miesbacher Joppe aus dem Bayerwaldort Regen (links), Stubnmusikanten aus Holland in Niederbayern (mitte) und junge niederbayerische Volksmusikanten in einer Münchner Gaststube (rechts).  − Foto: rp

Suchbild: Wo spielt hier die "echte Volksmusik"? Wandermusikanten mit Miesbacher Joppe aus dem Bayerwaldort Regen (links), Stubnmusikanten aus Holland in Niederbayern (mitte) und junge niederbayerische Volksmusikanten in einer Münchner Gaststube (rechts).  − Foto: rp

Suchbild: Wo spielt hier die "echte Volksmusik"? Wandermusikanten mit Miesbacher Joppe aus dem Bayerwaldort Regen (links), Stubnmusikanten aus Holland in Niederbayern (mitte) und junge niederbayerische Volksmusikanten in einer Münchner Gaststube (rechts).  − Foto: rp


Auf der herzlichen Einladung zum "Hoagartn" wird uns "echte, bodenständige Volksmusik" angekündigt. Sofort baut sich im Kopf ein Bild auf von Sängern und Musikanten, die Tracht tragen, Hackbrett und Harmonika spielen und in urigem Ambiente Volksweisen singen, wie sie von Generation zu Generation mündlich weitergegeben wurden. Doch der Schein trügt!



Unser Bild im Kopf hat noch keine hundert Jahre auf dem Buckel. Erst seit den 1920er Jahren werden durch die aktive Pflege von "Volksmusik" und "Volkslied" von offiziellen Organisationen Leitbilder entwickelt und unter die Leute gebracht. Verstärkt und überhöht durch Rundfunk und Fernsehen und inzwischen dankbar multipliziert und manifestiert von Vereinssatzungen, Grußwortrednern, Presseleuten und in erheblichem Umfang von den Akteuren selbst.



Zum Herunterladen



Einträge zeigenI bin a Stoahaua
Das "Bauchgefühl" bestimmt die Diskussion


Mentale Konstrukte und das "Bauchgefühl" bestimmen die Definitionen und die Diskussion, die nicht selten ideologische Ausmaße annimmt. Manchmal muss man fast den Eindruck gewinnen, der ein oder andere Protagonist fürchtet um den Zusammenbruch seiner "heilen Welt", so vehement wird das "Naturwüchsige", das "Authentische", das "Echte" verteidigt. Schade − es geht doch "nur" um regionale Musik, die auf Traditionen fußt, die lebendig ist und die die Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen dem Anlass entsprechend begleiten kann.

Vielleicht rührt die Diskussion aber auch nur von einer gewissen Unkenntnis her? Dem kann abgeholfen werden. Hier einige der gängigsten Mythen.



Information


Linktipps, Notenblätter und Musikvideos gibt es hier:

Mythos 1
Ein "echtes Volkslied" kommt aus dem Volk. Es wird nicht bewusst komponiert, sondern entsteht durch das Zusammenwirken einer namenlosen Gemeinschaft.

Der Dichter und Philosoph Johann Gottfried Herder verwendet 1779 als erster den Begriff "Volkslied". Er veröffentlicht gesammelte Werke bekannter Autoren meist ohne Namensnennung und versieht sie mit dem Hinweis "Volkslied". Das betonte Vorurteil, diese Musik sei keinem eindeutigen Urheber zuzuordnen, führt schließlich dazu, dass das Konservieren, das Bewahren gegenüber der Weiterentwicklung klar bevorzugt wird. Selbst namhafte Volksliedschöpfer des 20. Jahrhunderts wie Wastl Fanderl stehen erst relativ spät zu ihren Werken, da lange Zeit Neugeschaffenes und "Selbstgestricktes" ausgegrenzt wird.

Auch auf dem Feld der Instrumentalmusik konnte längst nachgewiesen werden, dass ein großer Teil der Melodien in den Musikantenhandschriften des 19. und 20. Jahrhunderts – und damit die Hauptgrundlage – auf Abschriften aus Leipziger (!) Notendrucken besteht, deren Komponisten zu einem guten Teil ermittelt werden können.

Mythos 2

"Volksmusik" wird immer mündlich überliefert und kann eindeutig einer speziellen Region zugeordnet werden.

Längst stapeln sich in den Archiven die Musikantenhandschriften und Liederbücher, die von einer Verschriftlichung zeugen. Bereits seit dem 15. Jahrhundert werden Lieder durch Flugblätter mit hoher Auflage verbreitet, und die Verlage und Pflegeinstitutionen produzieren jährliche hunderte von Notenpublikationen.

Natürlich gibt es besondere regionale Musikspezialitäten, den ostbayerischen Zwiefachen beispielsweise oder die alpenländischen Gebirgsjodler oder die im 20. Jahrhundert entstandenen ortsspezifischen Heimatlieder − sie bilden aber eher die Ausnahme. Die regionale Verortung ist in der Regel ein reines Konstrukt. Es erwächst aus dem Streben nach Abgrenzung − das hörbar gewordene "Mia san mia!"

Mythos 3

Wahre Pflege ist das Bewahren des Althergebrachten. Für Neuerungen besteht weder Platz noch Bedarf.

Das Saxofon wurde 1840 in Frankreich erfunden und ist damit bedeutend älter als das 1927 vom Salzburger Musikanten Tobias Reiser und dem Instrumentenbauer Heinrich Bandzauner neu entwickelte chromatische Hackbrett, das heute u. a. die bayerische Stubnmusi-Szene dominiert.

Schon immer wird die "Volksmusik" – nicht nur das Instrumentarium – von Moden geprägt und erneuert, egal, ob die Klarinette den Dudelsack verdrängt (um 1775), der Walzer den Ländler (um 1800) oder die "Tanzlmusi" die Blechmusik (seit 1953). Traditionen sind alles andere als stabil, sie passen sich an – manchmal schleichend und nur unmerklich.

Noch zwei Beispiele: Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wird der "Wechselbass" üblich, der heute das unumstößliche Fundament jeder "Volksmusik"-Besetzung bildet. Abgelauscht wurde er den amerikanischen Jazz-Combos. Und auch das (mediale) Wirken so bekannter Ensembles wie des slowenischen Oberkrainer-Quintetts und Ernst Moschs Egerländer Musikanten haben längst in Satztechnik, Phrasierung oder Instrumentierung Niederschlag gefunden.

Auch wenn hier nur einige Aspekte des Mythos "Volksmusik" aufgegriffen werden können, so wird doch deutlich, dass Adjektive wie "echt", "bodenständig" und "unverfälscht" im Wesentlichen unangebracht sind. Was dagegen nicht in Abrede gestellt werden soll, sind der Unterhaltungswert, die Variabilität und die Lebendigkeit dieser Musik und ihrer Akteure! Roland PongratzDer Autor ist Kulturwissenschaftler, Dozent, Musiker, Festival-Veranstalter und Kulturbeauftragter des Landkreises Regen.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am

article
189533
Teil 1
"Die echte Volksmusik" − Ein Mythos
Auf der herzlichen Einladung zum "Hoagartn" wird uns "echte, bodenständige Volksmusik" angekündigt. Sofort baut sich im Kopf ein Bild auf von Sängern und Musikanten, die Tracht tragen, Hackbrett und Harmonika spielen und in urigem Ambiente
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/volksmusik_serie/189533_Die-echte-Volksmusik-Ein-Mythos.html?em_cnt=189533
2011-08-05 13:55:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/08/05/teaser/110805_1355_29_33080177_mythos_volksmusik_teaser.jpg
news




Die beiden Matchwinner: Torschütze Bastian Schweinsteiger und Vorbereiter Mitchell Weiser. − Foto:

Meisterstück ohne Meisterjubel: Nachdem Bastian Schweinsteiger den vorzeitigen Titelgewinn des FC...



"Abzocke": Schon einmal hatte Karl Edenhofner Ärger mit einer Geldforderung − damals von einem Inkassobüro (Foto). Jetzt soll er 90 Euro für ein kurzes Telefonat bezahlen. "Ich werde nix zahlen!" − Foto: Jahns

90 Euro soll Karl Edenhofner zahlen. Weil er eine Telefonnummer angerufen hat...



Das Luftbild aus dem Stadtarchiv Passau zeigt, wo die Passauer Fliegerabwehr ihre Stellungen hatte. Hans Maier (kleines Foto) war am rechten Donauufer in der Nähe des Kraftwerks Kachlet eingesetzt. − Fotos: Stadtarchiv Passau/Privat

Warum fällt es Oma so schwer, Lebensmittel wegzuwerfen? Warum lässt Opa nachts immer ein Licht...



Ein Mitarbeiter des Kraftwerks Jochenstein hat am Freitag eine Wasserleiche entdeckt. − Foto: PNP-Archiv

Eine Wasserleiche ist am Freitagnachmittag in der Donau entdeckt worden. Wie das Polizeipräsidium...



− Fotos: dpa

Schweres Erdbeben mit vielen Toten im Himalaya: Vor allem Nepals Hauptstadt Kathmandu wird hart...





Im Kinderhort der Caritas in Holzkirchen muss die Hortleiterin gehen, weil sie ihre Freundin heiratet. − Foto: dpa

Eine homosexuelle Hortleiterin verliert ihren Arbeitsplatz beim katholischen Sozialverband Caritas...



−Symbolfoto: Geiring

Teuer zu stehen gekommen ist elf Dultbesuchern am Wochenende ein Bier auf dem Weg zu Gerner...



Helmut Brunner. Foto: PNP

Die bayerischen Landwirte sollen beim Mindestlohn eine Ausnahmegenehmigung bekommen...



Der Durchgangsverkehr ist den Anwohnern der Egger Straße ein Dorn im Auge. Sie wünschen sich eine Umgehungsstraße und bis die fertig ist, weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. − Foto: R. Binder

Seit 1958 lebt Elisabeth Friedl in einem Haus in der Egger Straße. Sie hat die Zunahme des Verkehrs...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...





USA-Generalkonsul William E. Moeller (von rechts) vertrat mit seinen Stellungnahmen die amerikanische Politik zu Freihandelszone, NSA und Russland-Krise unter der Moderation von Dr. Klaus Rose und ASP-Landesvorsitzenden Florian Hahn. − Foto: Peter

"Die Idee zur Schaffung eines transatlantischen Freihandelsabkommens, kurz TTIP genannt...



Nach einer Andacht segnete Bischof Dr. Stefan Oster die restaurierte Frauenkapelle in Altenmarkt. − Foto: Schiller

Nach vier Jahren Restaurierung erstrahlt die im 30-jährigen Krieg erbaute Frauenkapelle in...



Vor dem großen Auftritt: Alle Akteure des gestrigen Schäfflertanzes in Asenham. − Fotos: Gröll

Asenham. Es ist ein herrlicher Blick, der sich dem Betrachter schon vor dem Eintreffen der Schäffler...



Prof. em. Gerhard Kleinhenz †. − Foto: Jäger

Eine umfangreiche Suchaktion in der Nacht zum Montag hat ein trauriges Ergebnis gebracht: Prof...



Wollen ihre Blumenbeete erhalten und damit sich und ihre Mitmenschen erfreuen: Marianne Hollnecker (links) und Maria Riedhofer auf deren Terrasse mit Kater Burli, der bei Maria Riedhofer schon vor Jahren Asyl gefunden hat. − Foto: Wetzl

Vergeblich hat sich Richterin Julia Schmid am Dienstag im Amtsgericht Altötting um einen Burgfrieden...







Anzeige





Die beiden Matchwinner: Torschütze Bastian Schweinsteiger und Vorbereiter Mitchell Weiser. − Foto:

Meisterstück ohne Meisterjubel: Nachdem Bastian Schweinsteiger den vorzeitigen Titelgewinn des FC...



"Abzocke": Schon einmal hatte Karl Edenhofner Ärger mit einer Geldforderung − damals von einem Inkassobüro (Foto). Jetzt soll er 90 Euro für ein kurzes Telefonat bezahlen. "Ich werde nix zahlen!" − Foto: Jahns

90 Euro soll Karl Edenhofner zahlen. Weil er eine Telefonnummer angerufen hat...



Das Luftbild aus dem Stadtarchiv Passau zeigt, wo die Passauer Fliegerabwehr ihre Stellungen hatte. Hans Maier (kleines Foto) war am rechten Donauufer in der Nähe des Kraftwerks Kachlet eingesetzt. − Fotos: Stadtarchiv Passau/Privat

Warum fällt es Oma so schwer, Lebensmittel wegzuwerfen? Warum lässt Opa nachts immer ein Licht...



Ein Mitarbeiter des Kraftwerks Jochenstein hat am Freitag eine Wasserleiche entdeckt. − Foto: PNP-Archiv

Eine Wasserleiche ist am Freitagnachmittag in der Donau entdeckt worden. Wie das Polizeipräsidium...



− Fotos: dpa

Schweres Erdbeben mit vielen Toten im Himalaya: Vor allem Nepals Hauptstadt Kathmandu wird hart...





Im Kinderhort der Caritas in Holzkirchen muss die Hortleiterin gehen, weil sie ihre Freundin heiratet. − Foto: dpa

Eine homosexuelle Hortleiterin verliert ihren Arbeitsplatz beim katholischen Sozialverband Caritas...



−Symbolfoto: Geiring

Teuer zu stehen gekommen ist elf Dultbesuchern am Wochenende ein Bier auf dem Weg zu Gerner...



Helmut Brunner. Foto: PNP

Die bayerischen Landwirte sollen beim Mindestlohn eine Ausnahmegenehmigung bekommen...



Der Durchgangsverkehr ist den Anwohnern der Egger Straße ein Dorn im Auge. Sie wünschen sich eine Umgehungsstraße und bis die fertig ist, weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. − Foto: R. Binder

Seit 1958 lebt Elisabeth Friedl in einem Haus in der Egger Straße. Sie hat die Zunahme des Verkehrs...



− Foto: Daniel Ober

Großer Schreck für eine Autofahrerin aus Prackenbach (Landkreis Regen): Gelockerte Radmuttern haben...





USA-Generalkonsul William E. Moeller (von rechts) vertrat mit seinen Stellungnahmen die amerikanische Politik zu Freihandelszone, NSA und Russland-Krise unter der Moderation von Dr. Klaus Rose und ASP-Landesvorsitzenden Florian Hahn. − Foto: Peter

"Die Idee zur Schaffung eines transatlantischen Freihandelsabkommens, kurz TTIP genannt...



Nach einer Andacht segnete Bischof Dr. Stefan Oster die restaurierte Frauenkapelle in Altenmarkt. − Foto: Schiller

Nach vier Jahren Restaurierung erstrahlt die im 30-jährigen Krieg erbaute Frauenkapelle in...



Ein 36-jähriger Regensburger hat wegen einer zu harten Brezn den Augustinerkeller in München demoliert. − Foto: dpa

Völlig ausgerastet ist am Sonntag ein 36-jähriger Regensburger im berühmten Münchner...



Die Verwirklichung des Stundentaktes auf der Bahnstrecke Zwiesel-Grafenau scheint einen großen Schritt näher gerückt zu sein. Die Bahn hat jetzt eine Variante präsentiert, bei der die umstrittene Auflassung des Übergangs Einsiedeleistraße nicht erforderlich ist. − Foto: Langer/LRA

Nach jahrelangem Hin und Her könnte jetzt entscheidende Bewegung kommen in die Pläne...



Vor dem großen Auftritt: Alle Akteure des gestrigen Schäfflertanzes in Asenham. − Fotos: Gröll

Asenham. Es ist ein herrlicher Blick, der sich dem Betrachter schon vor dem Eintreffen der Schäffler...