• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.10.2014

Ostbayern

Heute: 14°C - -1°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




14.12.2012  |  05:00 Uhr

Ärger im Tropenparadies

Das Action-Konsolen-Spiel "Far Cry 3" besticht mit einer großen, offenen Welt − Die Story hat kleine Schwächen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft

Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft

Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft


Vor kurzem hätte für Jason Brody alles kaum besser sein können. Den jungen Amerikaner hatte es mit seinen Freunden auf eine Tropeninsel verschlagen – feiern, Spaß haben, Jet-Ski fahren, relaxen in paradiesischer Kulisse mit weißen Stränden und Palmenwäldern. Doch von einem Moment auf den nächsten wird aus diesem Traum ein Alptraum und der Tropenurlaub zur Handyvideo-Erinnerung, denn Jason und seine Freunde werden von einem Piraten-Söldner-Trüppchen verschleppt, das fast die ganze Insel kontrolliert. Mit viel Glück kommt er aus dieser Situation frei und das eigentliche Abenteuer im Open-World-Action-Game "Far Cry 3", erschienen für Playstation 3 und Xbox 360, beginnt.

Dabei vollzieht Jason im Verlauf der rund 25 Spielstunden die Wandlung vom ängstlichen Touristenjammerlappen zum Dschungel-Krieger, der unter anderem ganz schlicht überleben, seine Freunde befreien und Piratenbanden bekämpfen muss. Doch statt mit dauererhöhtem Adrenalin-Pegel die Anspannung wie zu Beginn zu halten, wenn Jason in diese Verzweiflungssituation geschleudert wird, reguliert sich der Thrill zwar etwas zu häufig auf Ruhepuls. Und überhaupt kann man in der Entwicklung der Hauptfigur die eine oder andere erzählerische Schwäche ausmachen.

"Far Cry 3" bietet dafür im Gegenzug allerdings einige Action-Rasanzen, bizarre Pilz-Räusche und eine große, offene, exotische Welt, in der es immer wieder zu neuen, mal mehr, mal weniger freundlich gesinnten Begegnungen mit zahlreichen Insulanern kommt. Abgesehen von ein paar Problemen mit der Bildrate und Detailzeichnung kommt die Insel grafisch sehr hübsch daher und lässt sich nach Lust und Laune frei erkunden. Das funktioniert nach dem bekannten Open-World-Konzept: Man kann der Hauptgeschichte stur folgen, ohne rechts und links der Schotterwege zu schauen. Doch auch darüber hinaus gibt es auf den Inseln noch viel, fast schon zu viel mehr zu tun und zu sammeln. Ganz gleich, ob man nur eine Pokerpartie nebenher spielt. Oder ob man zur Verbesserung der eigenen Ausrüstung Tiger, Haie, Wildschweine oder andere Tiere im Dschungel jagt, die beim Trip durch die Wildnis schon mal tödlich gefährlich werden können.

Am Ende der Möglichkeiten ist man damit in "Far Cry 3" allerdings längst noch nicht. Wer die Dschungel-Initiation hinter sich gebracht hat, kann noch schnell die kurzen Koop-Kampagnen mit bis zu drei weiteren Spielern erledigen oder sich in den Multiplayer vorwagen. Trotz einiger Schwächen ein langzeitmotivierendes Gesamtpaket und ein alles in allem spannender Trip in die finstere Inselidylle.

Sascha RettigUbisoft, ca. 55 Euro.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
608957
Ärger im Tropenparadies
Vor kurzem hätte für Jason Brody alles kaum besser sein können. Den jungen Amerikaner hatte es mit seinen Freunden auf eine Tropeninsel verschlagen – feiern, Spaß haben, Jet-Ski fahren, relaxen in paradiesischer Kulisse mit wei&
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/popkultur/608957_Aerger-imTropenparadies.html
2012-12-14 05:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/14/teaser/121214_0147_29_38498119_201249_267817_1_l_teaser.jpg
news







− Foto: Holzinger

Eine 43-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Tittling (Landkreis Passau) ist bei einem...



−Symbolfoto: dpa

Jeden Tag haben die Eltern den Siebenjährigen von Österreich in die nahe gelegene Grundschule nach...



− Foto: Birgmann

Schwer verletzt wurde ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus Bischofsmais (Landkreis Regen)...



Spinnweben am Eingang, eine Hexe am Dachgiebel und blinkende Totenköpfe "schmücken" das Gruselhaus von Neuloipfering. − Foto: Klesse

Furchterregend und schaurig, aber ein Hingucker ist dieses "Gruselhaus" im Eginger Ortsteil...



−Symbolfoto: PNP

Die Polizei in Braunau am Inn hat eine ungewöhnlich junge EC-Karten-Betrügerin gefasst...





Mit der Gülle kommt Nitrat in den Boden und von dort ins Wasser. 22 von 46 Grundwasserkörpern werden in Niederbayern 2021 mit Nitrat belastet sein. − Foto: dpa

Die Qualität des Grundwassers in Bayern verschlechtert sich – wenn nichts dagegen unternommen...



Beim Freyunger Bauhof helfen die Flüchtlinge mit. Sie arbeiten für 1,04 Euro Stundenlohn. −Foto: Holzinger

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt gegen zwei Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wegen...



−Symbolfoto: PNP

Deutlich zu schnell war ein BMW-Fahrer am Sonntagnachmittag auf einer Kreisstraße nahe des...



Gemütlich drinnen qualmen - das ist in Raucherclubs nicht mehr zulässig. Sebastian Frankenberger begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts. − F.: dpa/Archiv-Birgmann

Gaststätten dürfen das gesetzliche Rauchverbot nicht mit der Gründung von sogenannten...



SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl. − Foto: Bircheneder

Zwei große Themenbereiche brennen der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl auf den Nägeln: eine...





Mit der Gülle kommt Nitrat in den Boden und von dort ins Wasser. 22 von 46 Grundwasserkörpern werden in Niederbayern 2021 mit Nitrat belastet sein. − Foto: dpa

Die Qualität des Grundwassers in Bayern verschlechtert sich – wenn nichts dagegen unternommen...



Mehr als 44.444 Nutzer haben bis Mitte September auf der Facebook-Seite der Passauer Neuen Presse...



Frischer Wind für eine gute Sache: Real-Geschäftsführer Karl Hafner (von links), Seniorenbeauftragte Ursula Müller und 2. Bürgermeister Martin Wagle präsentieren die neuen Schilder für die Senioren-Parkplätze. − Foto: red

Frischen Wind will die seit Mitte September aktive hauptamtliche Landkreis-Seniorenbeauftragte...



Auch der Center Parc in Tossen stand auf dem Besichtigungsprogramm der Zwiesler.

Zwiesel/Brake. Auch dieses Jahr machte sich eine 30-köpfige Delegation aus Zwiesel auf in den hohen...



Hier klafft bald die nächste Lücke in der Häuserzeile am Viechtacher Stadtplatz: Der obere Teil der Fassade des Hirschenwirts ist bereits abgerissen worden. − Fotos: Albrecht

Das Häuserensemble am Viechtacher Stadtplatz verändert Schritt für Schritt sein Gesicht...







Anzeige