• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.08.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




14.12.2012  |  05:00 Uhr

Ärger im Tropenparadies

Das Action-Konsolen-Spiel "Far Cry 3" besticht mit einer großen, offenen Welt − Die Story hat kleine Schwächen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft

Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft

Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft


Vor kurzem hätte für Jason Brody alles kaum besser sein können. Den jungen Amerikaner hatte es mit seinen Freunden auf eine Tropeninsel verschlagen – feiern, Spaß haben, Jet-Ski fahren, relaxen in paradiesischer Kulisse mit weißen Stränden und Palmenwäldern. Doch von einem Moment auf den nächsten wird aus diesem Traum ein Alptraum und der Tropenurlaub zur Handyvideo-Erinnerung, denn Jason und seine Freunde werden von einem Piraten-Söldner-Trüppchen verschleppt, das fast die ganze Insel kontrolliert. Mit viel Glück kommt er aus dieser Situation frei und das eigentliche Abenteuer im Open-World-Action-Game "Far Cry 3", erschienen für Playstation 3 und Xbox 360, beginnt.

Dabei vollzieht Jason im Verlauf der rund 25 Spielstunden die Wandlung vom ängstlichen Touristenjammerlappen zum Dschungel-Krieger, der unter anderem ganz schlicht überleben, seine Freunde befreien und Piratenbanden bekämpfen muss. Doch statt mit dauererhöhtem Adrenalin-Pegel die Anspannung wie zu Beginn zu halten, wenn Jason in diese Verzweiflungssituation geschleudert wird, reguliert sich der Thrill zwar etwas zu häufig auf Ruhepuls. Und überhaupt kann man in der Entwicklung der Hauptfigur die eine oder andere erzählerische Schwäche ausmachen.

"Far Cry 3" bietet dafür im Gegenzug allerdings einige Action-Rasanzen, bizarre Pilz-Räusche und eine große, offene, exotische Welt, in der es immer wieder zu neuen, mal mehr, mal weniger freundlich gesinnten Begegnungen mit zahlreichen Insulanern kommt. Abgesehen von ein paar Problemen mit der Bildrate und Detailzeichnung kommt die Insel grafisch sehr hübsch daher und lässt sich nach Lust und Laune frei erkunden. Das funktioniert nach dem bekannten Open-World-Konzept: Man kann der Hauptgeschichte stur folgen, ohne rechts und links der Schotterwege zu schauen. Doch auch darüber hinaus gibt es auf den Inseln noch viel, fast schon zu viel mehr zu tun und zu sammeln. Ganz gleich, ob man nur eine Pokerpartie nebenher spielt. Oder ob man zur Verbesserung der eigenen Ausrüstung Tiger, Haie, Wildschweine oder andere Tiere im Dschungel jagt, die beim Trip durch die Wildnis schon mal tödlich gefährlich werden können.

Am Ende der Möglichkeiten ist man damit in "Far Cry 3" allerdings längst noch nicht. Wer die Dschungel-Initiation hinter sich gebracht hat, kann noch schnell die kurzen Koop-Kampagnen mit bis zu drei weiteren Spielern erledigen oder sich in den Multiplayer vorwagen. Trotz einiger Schwächen ein langzeitmotivierendes Gesamtpaket und ein alles in allem spannender Trip in die finstere Inselidylle.

Sascha RettigUbisoft, ca. 55 Euro.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am




article
608957
Ärger im Tropenparadies
Vor kurzem hätte für Jason Brody alles kaum besser sein können. Den jungen Amerikaner hatte es mit seinen Freunden auf eine Tropeninsel verschlagen – feiern, Spaß haben, Jet-Ski fahren, relaxen in paradiesischer Kulisse mit wei&
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/popkultur/608957_Aerger-imTropenparadies.html?em_cnt=608957
2012-12-14 05:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/14/teaser/121214_0147_29_38498119_201249_267817_1_l_teaser.jpg
news





Die CSU-Parlamentarier Max Straubinger (l., Wahlkreis Rottal-Inn) und Andreas Scheuer (Wahlkreis Passau) gehören zu den zwanzig bestverdienenden Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Das zumindest ergibt sich aus einer von Abgeordnetenwatch.de errechneten Rangliste.

Bundestagsabgeordnete kriegen für ihren Job als Volksvertreter 9082 Euro brutto im Monat...



−Symbolfoto: Wolf

Ein Motorradfahrer hat in der Oberpfalz einen 67 Jahre alten Fußgänger tödlich verletzt und ist...



Mit diesem Lader ist ein Arbeiter in Prackenbach umgekippt. Er wurde dabei schwer verletzt und kam ins Krankenhaus, teilte die Polizei Viechtach am gestrigen Nachmittag mit. − Foto: Holzfurtner

Am frühen Montagnachmittag ist in Prackenbach ein Lader bei Arbeiten in der Gartenstraße umgekippt...



Während der Sonntagsmesse gab der Neuöttinger Pfarrer Florian Wöss bekannt, dass er sein Priesteramt niederlegen werde. Viele PNP-Leser zollen ihm Respekt für diesen Schritt und sehen den Zölibat als verkehrt an. Andere meinen, Wöss habe sein Versprechen gebrochen. − Foto: Lambach

Die Geschichte des Neuöttinger Pfarrers Florian Wöss, der am Sonntag während des Gottesdienstes...



Pfarrer Florian Wöss (hier Anfang Mai bei einem Festgottesdienst in Alzgern) hat beim Sonntags-Gottesdienst bekanntgegeben, dass er Neuötting verlässt. Die Diözese hat am Montag den Schritt respektiert und seinem Gesuch stattgegeben. − Foto: Lambach

Es gab Gerüchte, aber es hat keiner gewusst und in der Konsequenz hat wohl kaum einer damit...





"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Eine Welle der Empörung und ein mögliches juristisches Nachspiel hat dieses Foto ausgelöst, das ein Jäger auf Facebook gepostet hat. − Foto: Screenshot Facebook

Sowohl Jagdgegner als auch Jäger regen sich über ein Foto auf, das im Internet die Runde macht...



Symbolfoto: dpa

Hoteliers im Bayerischen Wald haben nach dem illegalen Abschuss zweier Luchse mit Stornierungen und...



Genießt großes Vertrauen im Kreistag: Uwe Lohr, neuer Intendant am Theater an der Rott. − Foto: Winkler

Ein "wirtschaftliches Vorzeigemodell" wollte Karl M. Sibelius aus dem Theater an der Rott machen...



Pfarrer Florian Wöss (hier Anfang Mai bei einem Festgottesdienst in Alzgern) hat beim Sonntags-Gottesdienst bekanntgegeben, dass er Neuötting verlässt. Die Diözese hat am Montag den Schritt respektiert und seinem Gesuch stattgegeben. − Foto: Lambach

Es gab Gerüchte, aber es hat keiner gewusst und in der Konsequenz hat wohl kaum einer damit...





− Foto: Lukaschik

Nach einem technischen Defekt haben am Dienstag mehrere Dutzend Urlauber bis zu drei Stunden in der...



Harte Schale, weicher Kater: Walter Landshuter kurz vor seinem 70. Geburtstag mit Haustier "Kracherl". − Foto: Thomas Jäger

Welch eine Szene: Innenhof des Scharfrichterhauses Passau. Dessen Mitbegründer Walter Landshuter...



Pfarrer Florian Wöss (hier Anfang Mai bei einem Festgottesdienst in Alzgern) hat beim Sonntags-Gottesdienst bekanntgegeben, dass er Neuötting verlässt. Die Diözese hat am Montag den Schritt respektiert und seinem Gesuch stattgegeben. − Foto: Lambach

Es gab Gerüchte, aber es hat keiner gewusst und in der Konsequenz hat wohl kaum einer damit...



Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Bei der Bergung kam auch die Drehleiter der Feuerwehr Bodenmais zum Einsatz. − Foto: Lukaschik

Die Silberbergbahn in Bodenmais (Landkreis Regen) ist am Mittwoch noch nicht wieder in Betrieb...







Anzeige