• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.07.2014

Ostbayern

Heute: 26°C - 10°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




14.12.2012  |  05:00 Uhr

Ärger im Tropenparadies

Das Action-Konsolen-Spiel "Far Cry 3" besticht mit einer großen, offenen Welt − Die Story hat kleine Schwächen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft

Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft

Finstere Idylle: Den Spieler erwartet ein spannender Trip.  − F.: Ubisoft


Vor kurzem hätte für Jason Brody alles kaum besser sein können. Den jungen Amerikaner hatte es mit seinen Freunden auf eine Tropeninsel verschlagen – feiern, Spaß haben, Jet-Ski fahren, relaxen in paradiesischer Kulisse mit weißen Stränden und Palmenwäldern. Doch von einem Moment auf den nächsten wird aus diesem Traum ein Alptraum und der Tropenurlaub zur Handyvideo-Erinnerung, denn Jason und seine Freunde werden von einem Piraten-Söldner-Trüppchen verschleppt, das fast die ganze Insel kontrolliert. Mit viel Glück kommt er aus dieser Situation frei und das eigentliche Abenteuer im Open-World-Action-Game "Far Cry 3", erschienen für Playstation 3 und Xbox 360, beginnt.

Dabei vollzieht Jason im Verlauf der rund 25 Spielstunden die Wandlung vom ängstlichen Touristenjammerlappen zum Dschungel-Krieger, der unter anderem ganz schlicht überleben, seine Freunde befreien und Piratenbanden bekämpfen muss. Doch statt mit dauererhöhtem Adrenalin-Pegel die Anspannung wie zu Beginn zu halten, wenn Jason in diese Verzweiflungssituation geschleudert wird, reguliert sich der Thrill zwar etwas zu häufig auf Ruhepuls. Und überhaupt kann man in der Entwicklung der Hauptfigur die eine oder andere erzählerische Schwäche ausmachen.

"Far Cry 3" bietet dafür im Gegenzug allerdings einige Action-Rasanzen, bizarre Pilz-Räusche und eine große, offene, exotische Welt, in der es immer wieder zu neuen, mal mehr, mal weniger freundlich gesinnten Begegnungen mit zahlreichen Insulanern kommt. Abgesehen von ein paar Problemen mit der Bildrate und Detailzeichnung kommt die Insel grafisch sehr hübsch daher und lässt sich nach Lust und Laune frei erkunden. Das funktioniert nach dem bekannten Open-World-Konzept: Man kann der Hauptgeschichte stur folgen, ohne rechts und links der Schotterwege zu schauen. Doch auch darüber hinaus gibt es auf den Inseln noch viel, fast schon zu viel mehr zu tun und zu sammeln. Ganz gleich, ob man nur eine Pokerpartie nebenher spielt. Oder ob man zur Verbesserung der eigenen Ausrüstung Tiger, Haie, Wildschweine oder andere Tiere im Dschungel jagt, die beim Trip durch die Wildnis schon mal tödlich gefährlich werden können.

Am Ende der Möglichkeiten ist man damit in "Far Cry 3" allerdings längst noch nicht. Wer die Dschungel-Initiation hinter sich gebracht hat, kann noch schnell die kurzen Koop-Kampagnen mit bis zu drei weiteren Spielern erledigen oder sich in den Multiplayer vorwagen. Trotz einiger Schwächen ein langzeitmotivierendes Gesamtpaket und ein alles in allem spannender Trip in die finstere Inselidylle.

Sascha RettigUbisoft, ca. 55 Euro.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am











Kfz-Meister Franz Deiner (r.) aus Passau und Stefan Schießl bei einer Reifenmontage. −str

"Das ist dubios", sagt Kfz-Meister Franz Deiner aus Passau. "Vier Kunden sind seit April...



Der Busfahrer wird vertreten von Verteidiger Dr. Ronny Raith.. − Foto: Pierach

Ein Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau sitzt seit Mittwoch auf der Anklagebank des...



In der Klinik Großhadern in München ist am Freitag eine hebamme verhaftet worden. Soe soll vier Müttern bei einem Kaiserschnitt eine hohe Dosis an blutverdünnenden Mitteln verabreicht haben. Die Frauen konnten nur durch "notfallmedizinische Maßnahmen" gerettet werden. − Foto: dpa

Eine Münchner Hebamme ist wegen des Verdachts auf vierfachen Mordversuch im Kreißsaal verhaftet...



Hans L. (65) aus Landau wird seit 28. Juni in Bad Griesbach vermisst. − Foto: red

Seit 27 Tagen fehlt von Hans L. nun schon jede Spur. Der 65-jährige Mann aus Landau an der Isar war...



− Foto: tb21

Zwei Burschen im Alter von 14 und 16 Jahren sind am Mittwoch bei einem Unfall mit einem Quad schwer...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Diskutierten in Burghausen über die Mautpläne: (v.l.) der österr. Landtagsabgeordnete Erich Rippl, MdL Günther Knoblauch, MdB Florian Pronold, Nationalrat Harry Buchmayr und Bürgermeister Hans Steindl. − Foto: Kleiner

Grenzüberschreitend fordern Sozialdemokraten aus Bayern und Österreich eine Rücknahme der von...



Uli Hoeneß − Foto: dpa

Uli Hoeneß könnte schon in wenigen Wochen Freigänger werden und damit das Gefängnis zumindest...





Beim Ehrenamtsfest der Diakonie würdigten Dekan Dr. Wolfgang Bub (2.v.l. hinten), Pfarrer Stephan Schmoll (l. vorne), Diakonie-Geschäftsführerin Gabriele Zahn (3.v.l.) und Doris Stankewitz (6.v.l. vorne), Leiterin der Aidsberatungsstelle, das langjährige unentgeltliche Engagement verdienter Mitarbeiter. − Foto: Wildfeuer

Für ihren Einsatz und ihre Treue hat Dekan Dr. Wolfgang Bub, Vorsitzende des Diakonischen Werks...



Keine deutsch-argentinischen Rivalitäten kommen bei Leonhard Galneder und Benjamin Kastenhuber auf. − Foto: Kastenhuber

Tüßling. Über guten Besuch konnten sich Eva Fürfanger, Leiterin der Kindertagesstätte...



−Symbolfoto: Wolf

Schock für eine Besuchergruppe im Straubinger Tiergarten: Dort ist am Mittwoch eine 20 Meter hohe...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...



Gelbe Blüte mit 13 Zacken: Das Wasserkreuzkraut erinnert an Arnika, ist aber sehr gefährlich. Julia Tremmel (11 Jahre) sorgt sich um die Haflinger, die sich mit der Pflanze vergiftet haben. − F.: Roland Binder

Birgit und Michael Tremmel sind verzweifelt. Das Ehepaar aus Kräutert  in der Gemeinde Bernried...







Anzeige