• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




27.12.2012  |  16:51 Uhr

Lonely Spring: Post-Hardcore aus Freyung

Mit schwerem Sound und melodischem Gesang spielen sich "Lonely Spring" aus Freyung Probleme vom Leib

von Tobias Wolf

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken


  • Artikel 32 / 110
  • Pfeil
  • Pfeil




LSHaupt

LSHaupt | Lonely Spring

"Mainstream ist nicht unser Ding" − so lautet das Motto von Manuel Schrottenbaum (von links), den Zwillingsbrüdern Julian und Simon Fuchs sowie Lennart Dörrer. Alle vier Jungs drücken noch die Schulbank am Gymnasium in Freyung. - Lonely Spring


Verdammt jung, ein Faible für schwarze Fingernägel, Röhrenjeans sowie blonde und lila Strähnen −  das ist der äußere Blick auf die Jungs der Post-Hardcore-Band "Lonely Spring".  Innerlich haben die Zwillinge Julian "Jul" Fuchs (15, Bandleader, Frontsänger, Rhythmusgitarre) und Simon "Beast" Fuchs (15, Backvocals, Screams, Bass) sowie Lennart "Drum Head" Dörrer (16, Schlagzeug) und Manuel "Mane" Schrottenbaum (15, Leadgitarre)  den "Frühling der Einsamkeit" überstanden.



Information


Jeden letzten Freitag im Monat präsentiert der PNP-Verstärker eine ambitionierte Band aus
der Region. Heute: Die Post-Hardcore-Band "Lonely Spring" aus Freyung. Bands, die selbst komponieren, bewerben sich  per E-Mail unter der Adresse  verstaerker@pnp.de.

"Frühling der Einsamkeit"? Jul klärt auf: "Als wir mit unserer Band im Frühjahr 2010 starteten, passierten viele Dinge, die ständig in unseren Köpfen herumschwirrten. Man fühlte sich einsam, hat über alles Mögliche nachgedacht und sich selbst etwas bemitleidet. Deshalb auch ‚Lonely Spring‘ −  ‚Spring‘ steht  für Neuanfang."

Zurückgespult: Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen, eine Coverband zu starten, haben die Zwillinge Julian und Simon die Schnauze voll und wollen ihr eigenes Ding durchziehen. "Wir  gingen auf Lennart zu, den wir schon aus Kindergartenzeiten kennen. Er fand die Idee toll und war sofort dabei", erinnert sich Bandleader Julian. Doch die Jungs waren mit ihrem Sound noch nicht zufrieden: "Uns fehlte eine Leadgitarre", erzählt Simon. Hier kam   Weihnachten 2010 Manuel ins Spiel, den Julian aus der Schule kennt. "Ich wusste, dass Mane Gitarre spielt und in etwa die selbe Musik hört  wie wir. Ich hab' ihn dann einfach mal gefragt und er sagte  zu", erzählt der Frontmann. Geprobt wird seither einmal wöchentlich drei bis fünf Stunden lang in einer Halle in Freyung.

Bei ihrem Debütalbum "Escape The Love Emergency", das von melodischem Gesang, hartem Sound und dezenten Screaming-Einlagen geprägt ist, merkt man, dass der "Frühling der Einsamkeit" eine gewichtige Rolle spielt. Die Songs handeln von der Angst, verletzt oder ignoriert zu werden und sich verloren zu fühlen ("Pay!" oder "City of Nowhere"). Aber auch Themen wie Krisen und Hungersnöte ("World Breakdown") spricht das Quartett trotz seines noch jungen Alters an. Unverkennbar ist aber auch der Einfluss ihrer Vorbilder "Bullet For My Valentine" oder "Falling In Reverse".

Fürs Songwriting zeichnet  Bandleader Jul verantwortlich. "In der Regel schreibe ich das Grundgerüst. Die Ideen für die Texte  kommen meist aus erlebten Situationen, beispielsweise wenn jemand gerade eine schlechte Phase durchmacht. Deshalb sind unsere Lieder auch sehr emotional. Wir singen uns quasi die Probleme vom Leib", erklärt Julian. Steht das Gerüst, lassen seine Bandkollegen noch  eigene Ideen einfließen.

Warum  eigentlich Post-Hardcore?  Drummer Lennart erklärt: "Mainstream ist nicht unser Ding. Für Post-Hardcore können wir uns alle vier begeistern und es verlangt uns am meisten ab." Musik machen sie für Leute, die  "ihr eigenes Ding" machen und denen ihr Stil gefällt. "Aber natürlich auch für uns selbst, Musik ist bei allen von uns ein sehr wichtiger Part im Leben", so Leadgitarrist Mane.

Nach langer Zeit im Studio wollen die Jungs jetzt auch auf der Bühne richtig loslegen. Bald sind alle Vier 16 − dann sind Auftritte am späteren Abend kein Problem mehr.  Fürs kommende Jahr haben die Jungs schon Gigs in Aussicht. Und auch ihr Merchandising ist in Arbeit.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
618914
Lonely Spring: Post-Hardcore aus Freyung
Verdammt jung, ein Faible für schwarze Fingernägel, Röhrenjeans sowie blonde und lila Strähnen −  das ist der äußere Blick auf die Jungs der Post-Hardcore-Band "Lonely Spring".  Innerlich haben die Zwillinge
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/pnp_verstaerker/618914_Harte-Jungs-mit-Emotionen.html?em_cnt=618914
2012-12-27 16:51:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_pnp/2012/12/27/teaser/121227_1648_lshaupt_teaser.jpg
news










−Symbolfoto: dpa

Mit vereinten Kräften haben eine Frau und ihre Tochter in Oberbayern einen Sex-Täter in die Flucht...



−Symbolfoto: Polizei

Vieles schon hat die Polizei auf der A3 erlebt, das Verhalten eines Schleusers aber bezeichnen...



"1300 Mitglieder 15 bauten auf Wo wart ihr alle?" steht auf dem Banner, das von Zuschauern am Sonntag beim Traumspiel hochgehalten wurde, als eine Auswahl des Fanclubs Red Power gegen Spieler des FC Bayern München antrat. Der FC Bayern gewann 5:0. − Foto: Gierl

"1300 Mitglieder 15 bauten auf Wo wart ihr alle?" – mit diesen Worten auf einem Banner haben...



"Deutschland hat jetzt ganz andere Probleme": Schlagersänger Roberto Blanco (hier bei seinem Auftritt auf dem Karpfhamer Fest) nahm im Gespräch mit der Heimatzeitung Stellung zu den Aussagen von Innenminister Joachim Herrmann. − F.: Gerleigner/dpa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger...



Vergnügen, Politik mit Katja Suding und schweres Gerät - das war der Dienstag auf dem karpfhamer Fest. − F.: Gerleigner

"Grüß Gott liebe Niederbayern." Mit ungewohnten Einstiegsworten und im Dirndl hat sich Katja Suding...





In der Diskussionsrunde "Hart aber Fair" nannte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Schlagersänger Roberto Blanco "einen wunderbaren Neger". − Fotos: Georg Gerleigner, Andreas Gebert/dpa; Montage: red

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger...



Daimler-Chef Dieter Zetsche: "Wer die Vergangenheit kennt, darf Flüchtlinge nicht abweisen." - Foto: Uwe Anspach

100 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport haben sich in der "Bild am...



Vor allem um den Schutz Jugendlicher geht es der Drogenbeauftragten. − Foto: dpa

Abends kein Alkohol mehr in Kiosken und Tankstellen? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung...



Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Mit Atemschutzmasken und einer Wärmebildkamera durchsuchten die Einsatzkräfte das Mehrfamilienhaus in der Bierfeldstraße in Viechtach. Gefunden haben sie nichts. − Fotos: Ober

Weil die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Bierfeldstraße in Viechtach am Freitag kurz vor...





Wegen ihrer geschichtlichen Bedeutung und landschaftlichen Wirkung liegt nicht nur dem Staatlichen Bauamt Passau an der Erhaltung der Riedbachbrücke entlang der B85 bei Viechtach. Gleichzeitig erwägt die Behörde auch einen Ersatzneubau als mögliche Lösung. − Fotos: Zweifel

In der Angelegenheit der schadhaften Riedbachbrücke entlang der Bundesstraße 85 bei Viechtach laufen...



Dr. Fritz Haas. − Foto: Haas

Der lange Rechtsstreit zwischen Dr. Fritz Haas und seinem früheren Arbeitgeber...



In der 1000-Seelen-Gemeinde Bayerisch Eisenstein (Landkreis Regen) liegt der Altersdurchschnitt bei über 60 Jahren, die Einwohnerzahl sinkt. "Natürlich ist das besorgniserregend", sagt Bürgermeister Georg Bauer. − Foto: Bietau

Während die großen Städte immer weiter wachsen, schließen auf dem Land die Schulen und Arztpraxen...



Mit seiner Hündin Ayka ist Josef Winkler täglich in seinem Gartenparadies in Wopping bei Rotthalmünster unterwegs. Dort verbreiten unter anderem riesige Bananenstauden tropisches Flair. − Foto: Schlegel

12 000 Quadratmeter Grund – und darauf riesige Bananenstauden, karibische Schlafbäume...



− Foto: dpa

Zwischen einem 47-jährigen Australier und einem 25-jährigen Altöttinger ist es in der Nacht auf...







Anzeige