• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.04.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




29.11.2012  |  17:10 Uhr

Rocker mit Improvisationstalent

Die vier jungen Burschen von "Flashbeat" aus Arnstorf haben immer einen Plan B parat

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken


  • Artikel 29 / 106
  • Pfeil
  • Pfeil




Aus "Beatflash" mach "Flashbeat": Nicht nur an ihrem Bandsticker haben Franz Grahammer (v.l.), Michael  Hofmeister, Martin Eras und Lukas Frank die Schere angesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Aus "Beatflash" mach "Flashbeat": Nicht nur an ihrem Bandsticker haben Franz Grahammer (v.l.), Michael Hofmeister, Martin Eras und Lukas Frank die Schere angesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. | Flashbeat

Aus "Beatflash" mach "Flashbeat": Nicht nur an ihrem Bandsticker haben Franz Grahammer (v.l.), Michael Hofmeister, Martin Eras und Lukas Frank die Schere angesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. - Flashbeat


Endlich eigene Band-Sticker:  Doch als Franz Grahammer (19/Gitarre), Michael  Hofmeister (20/Bass), Martin Eras (20/Schlagzeug) und Lukas Frank (18/Gesang) die tausend bestellten Aufkleber genauer unter die Lupe nahmen, war die Begeisterung schnell verflogen. Statt des Bandnamens FLASHBEAT stand darauf BEATFLASH. Doch nach dem ersten Schock machten die vier aus der Not eine Tugend: "Wir haben einfach zur Schere gegriffen und die Aufkleber neu zusammengesetzt."



Information


Jeden letzten Freitag im Monat präsentiert der PNP-Verstärker eine ambitionierte Band aus
der Region. Heute: Die Punk-/ Funk-Rockband "Flashbeat" aus Arnstorf. Bands, die selbst komponieren, bewerben sich  per E-Mail unter der Adresse  verstaerker@pnp.de.

Noch so eine Geschichte erzählen sie: "Unsere Bandfotos wollten wir unter Wasser machen, haben extra eine Spezialkamera ausgeliehen", sagt Michael. "Aber als es so weit war, ging die einfach nicht." Also haben sie die Fotos über Wasser gemacht, dafür umso mehr rumgeblödelt. "Jetzt finden wir die Bilder fast besser, als wir sie uns vorgestellt haben", sagt Lukas.

Geht es um ihr Improvisationstalent, dann gehören Flashbeat schon jetzt zu den ganz Großen.  Und auch musikalisch haben sie das Zeug dazu: Ein bisschen erinnert  der Sound an die Red Hot Chili Peppers, sowohl der Gesang als auch die vielen Rhythmuswechsel. Aber auch Kasabian und Warpaint gehören zu den Vorbildern.

Hört man Flashbeat zu, ist kaum zu glauben, dass es die Band in dieser Formation erst seit heuer gibt − so eingespielt wie die vier live wirken. Allerdings kannten sich Franz und Michael schon vor Flashbeat, die beiden Wallersdorfer coverten mit einer Schülerband Rockklassiker. "Irgendwann wollten wir uns aber musikalisch weiterentwickeln und unser eigenes Ding machen", erklärt Michael. Mit Martin hatten sie dafür schnell den richtigen Schlagzeuger gefunden. Seit der 20-Jährige dazugestoßen ist, proben sie auch in dessen Elternhaus in Arnstorf (Lkr. Rottal-Inn).



Audio


LA Dreaming


Flashbeat

LANARAFI


Flashbeat

Viel schwerer als die Suche nach dem Schlagzeuger ging die Jagd nach dem passenden Sänger. "Wir haben mit vielen Kandidaten geprobt, experimentierten auch einige Zeit mit einer Sängerin", erinnert sich Martin. Als sie schon mit Flyern und per Zeitung nach dem richtigen Mann suchen wollten, lernten sie auf einer Party Lukas kennen. Der 18-Jährige ist jetzt die Stimme der Band, er singt von verlorenen Freundschaften, Liebe, vom Auf und Ab im Leben. Und abwechslungsreich wie das Leben soll auch die Musik von Flashbeat sein. Genau das hat die vier auch für ihr Bandlogo inspiriert: ein Pfeil nach oben, ein Pfeil nach unten.

Die beiden Pfeile zieren auch  die erste eigene CD von Flashbeat: "Sub Zero" heißt die Scheibe, auf die die vier mächtig stolz sind. An einigen Songs haben sie monatelang geschrieben, andere  mussten ganz schnell gehen. "Kaum dass wir uns etwas eingespielt hatten, bekamen wir nämlich schon die ersten Anfragen", sagt Martin. "Unter anderem durften wir gleich auf dem heurigen Labertalfestival  auftreten − und dafür mussten noch Songs her."

Jetzt steht die Band wieder vor einer Herausforderung:  Lukas geht ein halbes Jahr für "Work And Travel" nach Australien. Flashbeat müssen erst mal ohne Sänger auskommen. "So lange machen wir einfach wieder mehr Instrumentalmusik", sagt Michael. "Und wenn im Frühling wieder Auftritte anstehen, ist Lukas eh schon wieder zurück." Sobald die vier dann wieder gemeinsam  auf der Bühne stehen, wollen sie weiter ein Ritual pflegen: Sich vor dem Auftritt indianische Kriegsbemalung auf die Brust schmieren. Eine Kampfansage? "Nein, es sieht einfach funky aus", findet Martin, "und verrückt natürlich."



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
596701
Rocker mit Improvisationstalent
Endlich eigene Band-Sticker:  Doch als Franz Grahammer (19/Gitarre), Michael  Hofmeister (20/Bass), Martin Eras (20/Schlagzeug) und Lukas Frank (18/Gesang) die tausend bestellten Aufkleber genauer unter die Lupe nahmen, war die Begeisterung schn
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/pnp_verstaerker/596701_Rocker-mit-Improvisationstalent.html?em_cnt=596701
2012-11-29 17:10:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_pnp/2012/11/29/teaser/121129_1706_flashbeat_teaser.jpg
news










− Foto: Archiv dpa

Das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) unter Vorsitz von...



Ein armseliger Anblick: Zwei Schüsse aus einem Schrotgewehr haben den kanadischen Schäferhund Antaris getroffen. Die Überlebenschancen stehen 50:50. − Foto: Daxer

Die Chancen stehen 50:50, dass Antaris überlebt. Der kanadische Schäferhund mit dem weißen Fell...



Frontal gegen eine Buche: Zum Glück wurde der Fahrer gestern bei diesem Rutschunfall bei Großarmschlag nur leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 30000 Euro. − F.: Haydn

In weiten Teilen Bayerns hat sich kurz vor Ostern der Winter zurückgemeldet...



Die Polizei kontrollierte auf der Graflinger Straße, um das "Schaufahren" der Tuningfreunde zu unterbinden. − Fotos: Sabine Süß

War es Sturmtief "Niklas", das am Dienstag viele Tuningfreunde abschreckte, oder waren es die...



Ein vom Sturm "Niklas" umgewehter Baum ist bei Montabaur (Rheinland-Pfalz) auf ein Dienstfahrzeug der Straßenmeisterei gefallen. Rettungskräfte konnten die beiden Insassen nur noch tot aus dem Wrack auf einer Landstraße bergen. Foto: dpa

Beim ersten großen Frühjahrssturm sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz mindestens elf...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



− Foto: dpa

Die unterfränkische Gemeinde Kahl am Main wird heuer auf ihre Kirchweih verzichten müssen...





−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



Die Einzelteile des zerfetzten Wohnanhängers landeten überall. Die Feuerwehrleute sammelten sie ein und legten sie am Straßenrand ab. − Foto: Niedermaier

Mitten auf freier Strecke haben starke Windböen den Wohnanhänger eines Mannes aus Augsburg zerfetzt...



Sie wollen nach den Worten des neuen Vorsitzenden Bernhard Harrer (5.v.r.) die Weichen für eine Machtübernahme der CSU bei den nächsten Kommunalwahlen im Jahr 2020 stellen: (von links) Isabelle Brodschelm, Gertraud Ertl, Schriftführer Florian Goldmann, Eberhard Tzschoppe, Gretl Schiedermeier, Richard Noll, Josef Auer, stellvertretender Vorsitzender Christian Konnerth, Josef Weindl, stellvertretende Vorsitzende Andrea Asenkerschbaumer, Bernhard Harrer, Norbert Stranzinger, Manfred Hofbauer, Jörg Schmitzberger und Kassierin Manuela Eglseder. Weiterer Beisitzer (nicht im Bild) ist Dr. Jörg Nürnberger.

Die CSU stellt sich neu auf: Bei der Jahresversammlung am Montag im Hotel Glöcklhofer gab es eine...



Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurden im September vergangenen Jahres die Verkehrsströme im Herzen von Vilshofen gemessen. Prof. Dr. Klaus Bogenberger zeigte unter anderem auf, dass die Zufahrt von der Donaubrücke täglich 8800 Fahrzeuge nutzen, den Stadtplatz 5400 Autos passieren. Auf der Schweiklbergstraße sind 5400 Pkws und Lkws unterwegs, in der Kapuzinerstraße sind es 4900, zur Bürg (Parkhaus) fahren 1050 Fahrzeuge. − Foto: Rücker

Das war eine saftige Watschn für den Stadtrat: War er doch vor einem halben Jahr auf Druck der...







Anzeige