• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.12.2014

Ostbayern

Heute: 7°C - -1°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Berlin - Entertainer Stefan Raab hat die Kritik von Bundestagspräsident Norbert Lammert an seiner neuen Talksendung zurückgewiesen.



"Einige in der Politik versuchen hier offenbar etwas zu verhindern, das sie mit ihren alten Mechanismen nicht beherrschen und kontrollieren können", sagte Raab der "Süddeutschen Zeitung".

In der am Sonntag auf ProSieben startenden Politik-Talkshow diskutieren die Gäste mit dem Ziel, die absolute Mehrheit der Zuschauer hinter sich zu versammeln und 100 000 Euro zu kassieren. Lammert hatte laut "Westfalen-Blatt" von "absolutem Unfug" gesprochen: "Wer Geld für Meinungen aussetzt, bestellt Meinungen für Geld."

Raab nannte es "unerhört", dass Lammert in dieser Form über eine Sendung urteile, die das Ziel habe, junge Menschen wieder für die politische Diskussion zu begeistern. Den Vorwurf, durch das Preisgeld Meinungen zu kaufen, wies der 46-Jährige als absurd zurück. Meinungen für Geld würden am laufenden Band bestellt, "nämlich immer dann, wenn ein Politiker einen bezahlten Vortrag hält, wogegen ich grundsätzlich nichts habe". Raab empfahl Lammert, sich die Sendung erst einmal anzuschauen. Seine jungen Zuschauer seien anders als bei den klassischen Polit-Talkshows noch "formbar" und ließen sich von Argumenten beeinflussen oder auch umstimmen.

Bei der Sendung am Sonntag sind der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Thomas Oppermann, der FDP-Chef im Kieler Landtag, Wolfgang Kubicki, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken, Jan van Aken und die Unternehmerin Verena Delius dabei. Nach der Absage von Bundesumweltminister Peter Altmaier wird zudem der CDU-Wirtschaftsexperte Michael Fuchs erwartet.

Politische Talkshows seien derzeit viel zu einförmig, sagte Raab. "Und dann gibt's da diese Seilschaften von Redakteuren und Fernsehmachern bei den Öffentlich-Rechtlichen, die gern mal einen befreundeten Pressesprecher bei einer Parteizentrale anrufen." Raabs Fazit: "Durch diese Sendung wird die Welt nicht schlechter werden! Und das ist schon mal geil."








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
580311
Stefan Raab kontert Kritik von Lammert
Berlin - Entertainer Stefan Raab hat die Kritik von Bundestagspräsident Norbert Lammert an seiner neuen Talksendung zurückgewiesen. "Einige in der Politik versuchen hier offenbar etwas zu verhindern, das sie mit ihren alten Mechanismen nicht beh
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/panorama/?em_cnt=580311
2012-11-10 11:44:19
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/11/10/teaser/121110_1135_jpeg_1482ce00ca77d05b_20121107_img_39250702_original.large_4_3_800_121_0_2813_2019_teaser.jpg
news







Anzeige





−Symbolbild: dpa

Bei einem Skiunfall ist ein 24-jähriger Niederbayer am Samstag in Österreich ums Leben gekommen...



Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



 - Foto: dpa

Der Sänger, Komponist und Entertainer Udo Jürgens ist tot. Der Musiker, der zu den erfolgreichsten...



Bei einer Kundgebung der rechtsextremen Partei "Die Rechte" ist es in Dortmund zu Ausschreitungen...



− Foto: Archiv dpa

Ein 18 Jahre alter afrikanischer Asylbewerber ist in einem Regionalzug im Landkreis Straubing-Bogen...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



Der damalige Vorstand des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, Uli Hoeneß (l), erhält am 15. Juli 2002 in der Münchner Residenz vom damaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) den Bayerischen Verdienstorden. Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. − Foto: dpa

Uli Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. Wie die "Bild"-Zeitung...



Mit 51 Ja-Stimmen (bei fünf Nein-Stimmen) hob eine Mehrheit des Kreistages am Montag die Hand für ein Ratsbegehren in Sachen Bahn-Probebetrieb auf der Strecke Gotteszell-Viechtach, damit ist der Bürger am Zug. Abgestimmt wird am 8. Februar 2015. − Foto: Albrecht

Am 8. Februar 2015 entscheiden die Bürger im Landkreis Regen über den Bahn-Probebetrieb zwischen...



−Symbolfoto: dpa

Unten ein Gebetsraum und eine Etage darüber ein Bordell – das passt nach Überzeugung des...





Reichtum und strahlende Farben setzt das neu eröffnete Warschauer Museum der Geschichte der Juden in Polen den gewohnten grauen Bildern des Holocaust entgegen. Höhepunkt der 4000 Quadratmeter großen Dauerausstellung ist diese detailgenaue Nachbildung einer Synagoge aus Gwozdziec in der heutigen Ukraine. Das Original aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurde von den Nazis zerstört. Die Kuppel über der Bima ist mit farbenfrohen Pflanzen- und Tiermotiven geschmückt. − Fotos: M. Starowieyska/D.Golik/Polin/R. Meisenberger

13 Millionen Menschen jüdischen Glaubens leben heute auf der Erde, sechs Millionen davon im 1948...



Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



Kunst mit Humor: Christian Wichmanns "PingPong-Burning", Tischtennisbälle, Eisformen, Acrylglas, Edelstahlrahmen, LEDs, 2014. − Fotos: Jackl

Glas liebt Licht. Und umgekehrt. Im Spiel miteinander können faszinierende Effekte entstehen...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...