• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.12.2014

Ostbayern

Heute: 10°C - 1°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Potsdam - Die ersten standen morgens um neun Uhr vor den Toren des Filmstudios Babelsberg. Eine Stunde vor Casting-Beginn waren es schon etwa fünf Dutzend - und dann kamen sie zu Hunderten.



Um als Komparsen in einem Film von Oscar-Preisträger George Clooney mitzumachen, drängten vor allem junge Männer am Samstag auf das Studiogelände in Potsdam. Ungeachtet klirrender Kälte und Clooneys Abwesenheit reihten sie sich geduldig in die Schlange, um bei "The Monuments Men" mit dabei zu sein. Insgesamt bewarben sich 3500 Menschen - darunter auch Kinder.

"Ich fände es ganz cool, wenn ich bei so einem großen Film zu sehen wäre", sagt Jura-Studentin Nadine Gerstenkorn. Die 21-jährige Blondine ist mit Freundin Jana (21) und Freund Michael (24) gekommen. Vor allem er dürfte Chancen haben, bei Clooneys Film mitzumachen. Denn die Berliner Castingagentur "Filmgesichter" sucht vor allem Männer zwischen 18 und 50 Jahren. In dem Film, der in der Zeit des Zweiten Weltkrieges spielt, soll es Massenszenen mit Soldaten geben.

"Wir brauchen zwischen 5000 bis 8000 Komparsen", erklärt Studiosprecher Eike Wolf. Babelsberg produziert das Projekt mit Clooney, der auch Regisseur ist. "Militärische Erfahrungen" seien von Vorteil. Ein entsprechender Vermerk ist auf dem "Darstellerbogen" zu finden, den die Interessenten ausfüllen müssen. "Es gibt auch kleinere Motive, bei denen auch Komparsen deutlicher zu sehen sind", sagt Wolf.

Auf so eine Rolle hofft Erik Winkel aus Frankfurt (Oder). Der 22-Jährige will zum Film. Bühnenerfahrung habe er bereits, sagt er stolz. Seine dunkelblonden kinnlangen Haare hält er mit einem Haarreif aus dem Gesicht. Laut Castingagentur müssen die Komparsen zu einem Fasson-Haarschnitt der 40er Jahre bereit sein. "Kein Problem", sagt Winkel. "Die können mit meinen Haaren machen, was sie wollen, so lange ich in den Film komme."

Ob das der Fall ist, bleibt zunächst offen. Nach einem Foto im Studio werden die Bewerber nach Hause geschickt. "Angesichts der Castings-Shows im Fernsehen erwarten die Menschen sofort eine Entscheidung - aber das geht bei uns nicht so", erklärt Dennis Becker, zuständig für das Komparsen-Casting. Die Rollenbesetzung beginne, wenn die Daten der Bewerber im Computersystem verarbeitet seien. "Wir melden uns ab sofort - aber man muss etwas Geduld haben."

Becker zeigte sich sehr zufrieden mit dem Casting: Wie gewünscht, waren etwa 80 Prozent der Bewerber männlich. Aber auch Frauen waren willkommen - allerdings nur ohne künstliche Fingernägel, auffällige Solarienbräune und Piercings oder sichtbare Tattoos. Neben den neuen Interessenten verfügt die Agentur über eine gute Datenbank: So führte "Filmgesichter" auch bei dem Groß-Casting 2008 für das Kriegsdrama "Inglourious Basterds" von Kult-Regisseur Quentin Tarantino Regie.

Angesichts dieses Personalpools gehen Agentur und Studio davon aus, dass kein weiteres Casting nötig ist, um den Film zu besetzen. "Außerdem nutzen viele Interessenten unser Angebot, sich online oder bei den wöchentlichen Castings zu bewerben", erläutert Becker.

Anfang März sollen die Dreharbeiten für den Film von Clooney starten, der dafür auf dem Potsdamer Studiogelände ein eigenes Büro hat. Gedreht wird vor allem in Berlin und Brandenburg, aber wohl auch in Sachsen-Anhalt, wo der Hollywood-Star bei einer Motivsuche im Harz gesichtet wurde. Am Set werden auch Stars erwartet wie Matt Damon ("Bourne Identity"), Cate Blanchett ("Aviator") oder Daniel Craig ("James Bond").








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
641838
Clooney nah sein - Schlangestehen für Komparsen-Job
Potsdam - Die ersten standen morgens um neun Uhr vor den Toren des Filmstudios Babelsberg. Eine Stunde vor Casting-Beginn waren es schon etwa fünf Dutzend - und dann kamen sie zu Hunderten. Um als Komparsen in einem Film von Oscar-Preisträger Ge
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/panorama/641838_Hunderte-bewerben-sich-als-Komparsen-fuer-Clooney-Film.html
2013-01-27 13:26:33
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2013/01/26/teaser/130126_1651_jpeg_148474004265b22e_20130126_img_40334958_original.large_4_3_800_360_0_2562_1654_teaser.jpg
news







Anzeige





100 gefundene Euro abzugeben ist für Fünftklässler Maxi (12) "selbstverständlich". − F.: Karl

"Respekt – ein wirklich feiner Zug – und das noch in der Weihnachtszeit...



Der Passauer Diözesanbischof Stefan Oster wird heuer keine schriftlichen Weihnachtsgrüße verschicken...



Viele angehende Lehrer fühlen sich unzureichend auf das Berufsleben vorbereitet

Es bestünde erheblicher Nachholbedarf: Lehramtsstudenten fühlen sich nicht auf die Praxis...



70 statt 80 in Zieglstadl plus Überholverbot – weiter will auch die Regierung nicht gehen. − Foto: Jäger

Das Staatliche Bauamt hat sich geweigert, einen Beschluss des Stadtrats umzusetzen und auf dem...



Schokolade und Kaugummis in großem Stil haben bislang unbekannte Täter in den vergangenen Wochen aus mehreren Supermärkten in Ostbayern gestohlen. Offenbar gibt es dafür Abnehmer in Tschechien. −Symbolfoto: dpa

Ein Einkaufswagen voll Schokolade, Kaugummis für 1000 Euro oder kartonweise Tic-Tacs: Mehrfach sind...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Bischof Stefan Oster räumt in dem sehr persönlichen Interview mit der PNP ein, dass es auch bei ihm eine offene Sehnsucht nach einer Partnerschaft, Familie oder einem Kind gebe. Allerdings reiche sie nicht bis in die Tiefe.

Bischof Stefan Oster hat sich im Nachhinein überrascht gezeigt, dass er zum Oberhirten der Diözese...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...



Das Medieninteresse war gestern riesig im Linzer Landesgericht. Auf der Tagesordnung stand der Pornodreh einer jungen Frau in einer Kirche. − Fotos: foto-kerschi.at

Eine 30-Jährige, die sich einer Kirche in Hörsching bei Linz vor laufender Kamera selbstbefriedigt...





Erstaunlich viel freie Sicht hat man plötzlich an der Westseite des Viechtacher Stadtplatzes. Auch das historische und denkmalgeschützte Linprunhaus gehört nun der Vergangenheit an und hinterlässt einen großen Schuttberg. − Foto: Daniel Ober

Es geht schneller als noch Anfang der Woche gedacht: Auch das lange Zeit unter Denkmalschutz...



Lernten sich heuer erstmals kennen: die Prachtitzer Stadträte Vaclav Kunes (v.l.) und Hana Mrazova, stellvertretender Bürgermeister Jan Klimes, 1. Bürgermeister Martin Maly, das Waldkirchner Stadtoberhaupt Heinz Pollak , städtischer Geschäftsleiter Siegfried Müller und Bürgermeistersekretärin Renate Brunner. Die Verständigung klappte bisher aber nur mit einem tschechischen Dolmetscher (r.). − Foto: Ebert-Adeikis

Seit rund 20 Jahren ist es schon Tradition, dass sich die Bürgermeiser von Waldkirchen und dem...



Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



Busfahrer Dirk Hermes (l.) mit den ratschenden Gästen: Julia Geith (v.l.), Werner Lechner und Melanie Schwab, die unterstützt wurden von Claudia Donner, Daniela Krawutschke und Angelika Lermberger

Es ist schon beinahe unfassbar, was man alles auf einer Fahrt im Citybus, auch "Rollende...