• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.05.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Potsdam - Die ersten standen morgens um neun Uhr vor den Toren des Filmstudios Babelsberg. Eine Stunde vor Casting-Beginn waren es schon etwa fünf Dutzend - und dann kamen sie zu Hunderten.



Um als Komparsen in einem Film von Oscar-Preisträger George Clooney mitzumachen, drängten vor allem junge Männer am Samstag auf das Studiogelände in Potsdam. Ungeachtet klirrender Kälte und Clooneys Abwesenheit reihten sie sich geduldig in die Schlange, um bei "The Monuments Men" mit dabei zu sein. Insgesamt bewarben sich 3500 Menschen - darunter auch Kinder.

"Ich fände es ganz cool, wenn ich bei so einem großen Film zu sehen wäre", sagt Jura-Studentin Nadine Gerstenkorn. Die 21-jährige Blondine ist mit Freundin Jana (21) und Freund Michael (24) gekommen. Vor allem er dürfte Chancen haben, bei Clooneys Film mitzumachen. Denn die Berliner Castingagentur "Filmgesichter" sucht vor allem Männer zwischen 18 und 50 Jahren. In dem Film, der in der Zeit des Zweiten Weltkrieges spielt, soll es Massenszenen mit Soldaten geben.

"Wir brauchen zwischen 5000 bis 8000 Komparsen", erklärt Studiosprecher Eike Wolf. Babelsberg produziert das Projekt mit Clooney, der auch Regisseur ist. "Militärische Erfahrungen" seien von Vorteil. Ein entsprechender Vermerk ist auf dem "Darstellerbogen" zu finden, den die Interessenten ausfüllen müssen. "Es gibt auch kleinere Motive, bei denen auch Komparsen deutlicher zu sehen sind", sagt Wolf.

Auf so eine Rolle hofft Erik Winkel aus Frankfurt (Oder). Der 22-Jährige will zum Film. Bühnenerfahrung habe er bereits, sagt er stolz. Seine dunkelblonden kinnlangen Haare hält er mit einem Haarreif aus dem Gesicht. Laut Castingagentur müssen die Komparsen zu einem Fasson-Haarschnitt der 40er Jahre bereit sein. "Kein Problem", sagt Winkel. "Die können mit meinen Haaren machen, was sie wollen, so lange ich in den Film komme."

Ob das der Fall ist, bleibt zunächst offen. Nach einem Foto im Studio werden die Bewerber nach Hause geschickt. "Angesichts der Castings-Shows im Fernsehen erwarten die Menschen sofort eine Entscheidung - aber das geht bei uns nicht so", erklärt Dennis Becker, zuständig für das Komparsen-Casting. Die Rollenbesetzung beginne, wenn die Daten der Bewerber im Computersystem verarbeitet seien. "Wir melden uns ab sofort - aber man muss etwas Geduld haben."

Becker zeigte sich sehr zufrieden mit dem Casting: Wie gewünscht, waren etwa 80 Prozent der Bewerber männlich. Aber auch Frauen waren willkommen - allerdings nur ohne künstliche Fingernägel, auffällige Solarienbräune und Piercings oder sichtbare Tattoos. Neben den neuen Interessenten verfügt die Agentur über eine gute Datenbank: So führte "Filmgesichter" auch bei dem Groß-Casting 2008 für das Kriegsdrama "Inglourious Basterds" von Kult-Regisseur Quentin Tarantino Regie.

Angesichts dieses Personalpools gehen Agentur und Studio davon aus, dass kein weiteres Casting nötig ist, um den Film zu besetzen. "Außerdem nutzen viele Interessenten unser Angebot, sich online oder bei den wöchentlichen Castings zu bewerben", erläutert Becker.

Anfang März sollen die Dreharbeiten für den Film von Clooney starten, der dafür auf dem Potsdamer Studiogelände ein eigenes Büro hat. Gedreht wird vor allem in Berlin und Brandenburg, aber wohl auch in Sachsen-Anhalt, wo der Hollywood-Star bei einer Motivsuche im Harz gesichtet wurde. Am Set werden auch Stars erwartet wie Matt Damon ("Bourne Identity"), Cate Blanchett ("Aviator") oder Daniel Craig ("James Bond").








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
641838
Clooney nah sein - Schlangestehen für Komparsen-Job
Potsdam - Die ersten standen morgens um neun Uhr vor den Toren des Filmstudios Babelsberg. Eine Stunde vor Casting-Beginn waren es schon etwa fünf Dutzend - und dann kamen sie zu Hunderten. Um als Komparsen in einem Film von Oscar-Preisträger Ge
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/panorama/641838_Hunderte-bewerben-sich-als-Komparsen-fuer-Clooney-Film.html?em_cnt=641838
2013-01-27 13:26:33
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2013/01/26/teaser/130126_1651_jpeg_148474004265b22e_20130126_img_40334958_original.large_4_3_800_360_0_2562_1654_teaser.jpg
news





Anzeige





 - Foto: FDL/Arz

Bei dem Großbrand in einer Unterkunft im oberbayerischen Schneizlreuth (Landkreis Berchtesgadener...



Das Südportal der Einhausung Süd. Die Weströhre (im Bild links) wird ab Dienstag geschlossen und umgerüstet. Ab 8. Juni soll die Oströhre (rechts) saniert werden und der Verkehr von der Autobahn – in "falscher Richtung" – durch die Weströhre fließen. − Foto: Binder

Die Deggendorfer Autofahrer müssen sich auf weitere Einschränkungen wegen der Tunnel-Sanierung...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



− Foto: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Erstmals seit 1994 wurde im Bayerischen Wald ein frei lebender Wolf nachgewiesen...



 - Foto: Geiring

Ein tragisches Unglück hat sich am Pfingstdult-Freitag in Simbach (Landkreis Rottal-Inn) ereignet...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Vorbild waren Ampeln in Wien. − Foto: dpa

München bekommt zum Christopher Street Day (CSD) schwule Ampelmännchen und lesbische Ampelfrauen...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



−Symbolbild: dpa

Das Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit seinem Wirkstoff Glyphosat ist ein weltweiter Bestseller...



Blick auf die Bundesstraße 11 auf Höhe Ruhmannsfelden: Eine Initiative aus der Wirtschaft will nun den Befürwortern eines bedarfsgerechten Ausbaus eine Plattform bieten und lädt ein zu einer Auftaktveranstaltung am 28. Mai in Teisnach. − Foto: Archiv-Schlamminger

Eine Plattform bieten für alle, die vom mangelhaften Ausbauzustand der Bundesstraße 11 zwischen...





Beim traditionellen "Fensterln" müssen die Männer in möglichst kurzer Zeit einen Holzstapel überwinden, eine Leiter emporsteigen und einen Nagel einschlagen, bevor sie die Dame küssen dürfen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau, Dr. Claudia Krell findet, dass hier die Frau zum Objekt degradiert werde. − Foto: dpa

UPDATE II: Fensterln-Streit an Passauer Uni: Jetzt spricht Horst SeehoferUPDATE I: Fensterln-Streit...



Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



− Foto: Archiv dpa

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern...



−Symbolbild: dpa

Das Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit seinem Wirkstoff Glyphosat ist ein weltweiter Bestseller...