• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 12.02.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



Monaco - Fürstin Charlène strahlte weit weniger als sonst: Mit blasser und teilweiser ernster Miene saß die 34-Jährige am Galaabend des Internationalen Zirkusfestivals in der Loge.



Erst nach der Pause der vierstündigen Veranstaltung am Dienstagabend in Monaco wirkte Charlène entspannter und fieberte bei den gefährlichen Nummern hoch unter dem Zirkuszelt mit. Eine Akrobatin brach sich auf dem russischen Barren den Fuß und die Chinesen zeigten eine Nummer, die ins Guinnessbuch der Rekorde eingegangen ist.

Die Fürstenloge war dieses Mal leerer als sonst. Prinzessin Caroline ist seit einigen Jahren schon nicht mehr zu sehen, ebenso wie ihre Tochter Charlotte Casiraghi und ihr Sohn Andrea Casiraghi, der bald Nachwuchs erwartet. Die Fürstenfamilie trat also in kleinem Kreis auf. Neben Charlène saß Fürst Albert, sichtlich gut gelaunt, Stéphanie und ihre Tochter Pauline.

Bei der festlichen Abendgarderobe schien man sich abgesprochen zu haben. High Heels und das "Kleine Schwarze" waren angesagt, mal mit mal ohne Pailletten, und einem tief ausgeschnittenen Rückendekolleté für die 18-jährige Pauline. Charlène, die zu Beginn der Veranstaltung heftig hustete, behielt bis zur Pause ihren dunklen Mantel an. Erst als sie die Silber-Trophäe an Jean-François Pignon für seine magische Pferdedressur ohne Zaum und Sattel überreichte, konnten die Zuschauer die Fürstin in ihrem Galaoutfit bewundern. In einem weich fallenden schwarzen Paillettenkleid auf extrem hohen Stöckelschuhen wirkte sie schlanker denn je, aber auch gebrechlicher.

In Monaco konkurrieren jährlich die besten Zirkusnummern aus der ganzen Welt um die viel begehrten Clowns. Seit der Eröffnung am vergangenen Donnerstag gaben 150 Artisten aus 20 Ländern ihr Bestes und fieberten auf den Galaabend hin, bei dem die Oscars der Zirkuswelt vergeben werden: die Goldenen, Silbernen und Bronzenen Clowns.

Zu den glücklichen Gewinnern der Siegertrophäe gehörte eine Akrobatentruppe aus Peking mit ihren unzähligen Artisten, die kreuz und quer durch ferngesteuerte Reifen sprangen. Bei dem Sprung durch einen Reifen in 4 Meter Höhe hielt das Publikum den Atem an. Das Kunststück klappte erst beim dritten Anlauf. Die Leistung soll laut Festivalankündigung bereits ihren Platz im "Guinnessbuch der Rekorde" gefunden haben.

Der zweite Goldene Clown ging an das Handstand-Duo Shcherbak & Popov. Die beiden Artisten gewannen mit atemberaubenden Sprüngen, Hebefiguren und Saltos von scheinbar spielerischer Leichtigkeit die Gunst des Publikums und des Fürstenpaars. Mit Ovationen würdigten Charlène und Albert die beiden Ukrainer ebenso wie die russischen Akrobaten der Truppe Grechushkin. Bei dem Versuch eines vierfachen gefährlichen Sprungs auf dem russischen Barren brach sich die Künstlerin Elena den Fuß. Den Silbernen Clown holte sie sich dennoch ab: mit einem Gipsbein und gestützt von ihren männlichen Kollegen.









Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Dokument erstellt am




article
639058
Zirkus-Gala in Monaco mit kränkelnder Charlène
Monaco - Fürstin Charlène strahlte weit weniger als sonst: Mit blasser und teilweiser ernster Miene saß die 34-Jährige am Galaabend des Internationalen Zirkusfestivals in der Loge.Erst nach der Pause der vierstündigen Veranstal
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/panorama/639058_Zirkus-Gala-in-Monaco-mit-kraenkelnder-Charlene.html?em_cnt=639058
2013-01-23 16:33:37
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2013/01/23/teaser/130123_1639_jpeg_14846e0097a68e47_20130123_img_40291262_original.large_4_3_800_0_9_3000_2256_teaser.jpg
news





Anzeige





Der Krankenwagen brannte komplett aus. Die Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. − Foto: dpa

Beim Glatteisunfall eines Rettungswagens am Donnerstagmorgen bei Alheim (Kreis Hersfeld-Rotenburg)...



Die Leiche haben Polizisten im Januar gefunden. Foto: dpa

Grausamer Mord in Studenten-WG: Eine junge Frau will ihren Freund loswerden und greift zur Kreissäge...



Einsatzkräfte an der Unglücksstelle der Züge in Bad Aibling. Foto: dpa

Nach der Zugkollision von Bad Aibling mit zehn Toten und rund 80 Verletzten werden auch Fragen nach...



Liebevoll wird das Familiengrab, in dem auch ein Säugling begraben liegt, von den Eltern gepflegt. Doch seit Monaten stiehlt ein Dieb eine oder mehrere Engelfiguren, sie hinterlassen Lücken. − Foto: privat

Seit Monaten werden von einem Grab am Friedhof in Osterhofen (Landkreis Deggendorf) kleine...



In Ballungsräumen oft die Realität: Eine Massenunterkunft ohne Privatsphäre. Foto: Birgmann

Die Arbeitsgruppe Demographie der CSU-Landtagsfraktion schlägt vor, mehr Flüchtlinge in den...





Dieser "Panzer" sorgte für Aufregung. Foto: dpa

Der Veranstalter des Faschingsumzuges im oberbayerischen Reichertshausen hat sich für die Teilnahme...



"Heimatliebe statt Multikulti" hieß es auf einem Wagen beim Freyunger Faschingsumzug. − Foto: Jahns

Fasching ist die Zeit, in der auch mal auf Konventionen gepfiffen wird, in der es lockerer zugeht...



Von einer "Herrschaft des Unrechts" hatte Ministerpräsident Horst Seehofer im Interview mit der Passauer Neuen Presse gesprochen. Das sorgt nun für Empörung bei der Opposition. − Foto: PNP

CSU-Chef Seehofer sorgt einmal mehr für Ärger in Berlin. Im Zusammenhang mit der Asylpolitik Angela...



CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer begründete die Absage des Politischen Aschermittwochs in einer eigens einberufenen Pressekonferenz mit dem "Respekt vor den Opfern des tragischen Zugunglücks". − Foto: Jäger

Nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling haben CSU, SPD, Grüne und Linke den traditionellen...



"Seehofers Äußerungen sind unerhört und geschichtsvergessen. Sie sind zudem schlichtweg falsch", sagte die Vorsitzende des Rechtsausschusses, Renate Künast (kl. Foto), der "Passauer Neuen Presse". Fotos: dpa/PNP

Die Grünen wollen CSU-Chef Horst Seehofers Äußerungen von einer "Herrschaft des Unrechts" an den...





"Herrschaft des Unrechts": Im Interview mit der Passauer Neuen Presse attackiert Ministeroräsident Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel. − Foto: dpa

CSU-Chef Horst Seehofer rückt die von Merkel am 4. September vergangenen Jahres verkündete...



Gut 500 Mitarbeiter beschäftigt die msg systems ag derzeit an ihrem Standort Passau. − Foto: Thomas Jäger

Die auf IT-Dienstleistungen und Softwareentwicklung spezialisierte Unternehmensgruppe msg bläst zur...



Bei einem Zugunglück in der Nähe von Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) sind am heutigen Dienstagmorgen acht Menschen ums Leben gekommen und über 100 verletzt worden, mindestens zehn schwer. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: fib/Eß

Je tiefer die Rettungskräfte in die Wracks vordringen, umso mehr Todesopfer finden sie...



Foto: Archiv PNP

Eskaliert ist am Faschingsdienstag in Spiegelau (Landkreis Freyung-Grafenau) ein Beziehungsstreit...



Eindrücke der Katastrophe. Fotos: Eikhorst/Binder/Lukaschik

Vor zehn Jahren versank die Region unter einer nassen, schweren Decke. Die Schneekatastrophe...