• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.07.2014

Ostbayern

Heute: 27°C - 12°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Bayreuth - Zumindest der Frack musste sein: Aber das war es dann auch schon mit den äußerlichen Respektsbekundungen für Richard Wagner und den etablierten Klassikbetrieb.



"Mnozil Brass", das bekannte schräge Blechbläserensemble aus Wien, hat in Bayreuth am Sonntagabend die Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag des Komponisten Richard Wagner eingeläutet. Und wie: Es war laut, es war schwungvoll, es war komisch.

Das Werk "Hojotoho" hatte die Stadt Bayreuth eigens in Auftrag gegeben. Den Verantwortlichen war bewusst, dass es nicht um Beweihräucherung, Verklärung und rückhaltlose Bewunderung gehen würde. Auf Augenhöhe werde man sich mit Wagner befassen, hatten die Musiker angekündigt.

Die Akteure von "Mnozil Brass" sind durch und durch Profis, die sich vor zwei Jahrzehnten beim Stammtisch im Lokal neben der Wiener Universität für Musik zusammengefunden haben und mittlerweile große Konzerthallen füllen. Sie können immer und überall spielen. Ob am Boden liegend, eine Choreografie absolvierend oder während sie sich für ihre Rollen verkleiden. Und sie wissen, was sie tun. Die Mixtur aus Wagner-Klängen, Wagner-Figuren, Wagner-Motiven, Werken anderer Komponisten und Eigenkompositionen ist durchdacht. Auch wenn es manch eingefleischtem Wagnerianer die Nackenhaare aufgestellt haben dürfte. Denn mit Kult am Grünen Hügel hatte das ja alles nichts zu tun.

Stattdessen darf Trompeter Thomas Gansch in die Rolle Richard Wagners schlüpfen und einen eitlen Künstler geben, dem König Ludwig II. den Gral zum Geburtstag serviert. Auch Wotan (Leonhard Paul) tritt auf. Der Göttervater ist gar bitterböse mit Augenklappe. Was "Mnozil Brass" hier schmettert, ist gewaltig. Der Walkürenritt gleicht da einem lauen Spaziergang. Siegfried (Robert Rother) dagegen ist ein - nun ja - deppertes Kerlchen in Seppl-Hose und Karohemd, der Blockflöte spielt.

Immer wieder klingen bekannte Wagner-Kompositionen an - wie der "Lohengrin"-Brautmarsch, der Pilgerchor aus "Tannhäuser" oder die "Meistersinger"-Ouvertüre. Doch das sind bloß Zitate und Anspielungen in den Eigenkompositionen und im Crossover mit anderen Stilen - ein simples Abspielen von Wagnerschen Werken, arrangiert für sieben Blechbläser, wäre ja schließlich "Wagner für Arme" gewesen, haben die Musiker ins Programmheft geschrieben. Für "Hojotoho" hat "Mnozil Brass" mit der Choreografin Anne-Marie Gros zusammengearbeitet und mit Philippe Arlaud. Der französische Regisseur hat in Bayreuth auch schon einmal bei den Festspielen den "Tannhäuser" inszeniert.

Die ungewöhnliche Reise durch den Wagner-Kosmos mit den furiosen Wiener Musikern endet mit lautem Applaus und der Erkenntnis, dass Wagner im Jubiläumsjahr nicht nur Weltschmerz und tiefe Reflexion bieten muss, sondern auch zum Lachen anregen kann. Und für "Mnozil Brass" geht's jetzt auf Tournee: nach Berlin, München, Luxemburg oder in die Schweiz. Bis Oktober. Wagner ist eben ein ganz großes Thema.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am











Anzeige





Laut Polizei ungebremst fuhr der Fahrer eines Kleintransporters an einem Stauende auf einen Sattelzug auf. Der ungarische Fahrer starb noch an der Unfallstelle. − Foto: sas-medien

Auf der Autobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Iggensbach und Hengersberg hat sich am...



Ziehen beruflich und privat an einem Strang: Margit und Florian Noé aus Passau vertreten gleiche Werte trotz unterschiedlicher Temperamente. − F.: Jäger

Es wird später geheiratet in Deutschland – und später geschieden. Angesichts der...



Hans L. (65) aus Landau wird seit 28. Juni in Bad Griesbach vermisst. − Foto: red

Seit 27 Tagen fehlt von Hans L. nun schon jede Spur. Der 65-jährige Mann aus Landau an der Isar war...



− Foto: Wolf

Zwei Fußgänger, 56 und 61 Jahre alt, sind bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Simbach am...



Kinder versus Asylbewerber: Einige Simbacher sind empört über die Entscheidung der Landkreisverwaltung, das Jugendferiendorf in Obersimbach zu einer Notunterkunft für Flüchtlinge umzufunktionieren. −Foto: Federl

Die Zahl der Asylbewerber, die der Landkreis Rottal-Inn aufnehmen muss, steigt weiter...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Uli Hoeneß − Foto: dpa

Uli Hoeneß könnte schon in wenigen Wochen Freigänger werden und damit das Gefängnis zumindest...



Landrat Michael Adam warb für die Konzentration auf das Haus Zwiesel bei der Geburtshilfe und zeigte sich verärgert über Josefa Schmid (links), die von einer "politischen Entscheidung" sprach. − Foto: Schlenz

Im Landkreis wird es dauerhaft nur noch eine Geburtenstation geben, und zwar die am Krankenhaus...





Beim Ehrenamtsfest der Diakonie würdigten Dekan Dr. Wolfgang Bub (2.v.l. hinten), Pfarrer Stephan Schmoll (l. vorne), Diakonie-Geschäftsführerin Gabriele Zahn (3.v.l.) und Doris Stankewitz (6.v.l. vorne), Leiterin der Aidsberatungsstelle, das langjährige unentgeltliche Engagement verdienter Mitarbeiter. − Foto: Wildfeuer

Für ihren Einsatz und ihre Treue hat Dekan Dr. Wolfgang Bub, Vorsitzende des Diakonischen Werks...



Keine deutsch-argentinischen Rivalitäten kommen bei Leonhard Galneder und Benjamin Kastenhuber auf. − Foto: Kastenhuber

Tüßling. Über guten Besuch konnten sich Eva Fürfanger, Leiterin der Kindertagesstätte...



−Symbolfoto: Wolf

Schock für eine Besuchergruppe im Straubinger Tiergarten: Dort ist am Mittwoch eine 20 Meter hohe...



3000 Besucher lauschten den Klängen der 170 Streicher, Bläser, Schlagzeuger und Sänger. −F: Sagstetter

"Omnia sol temperat, purus et subtilis - alles macht die Sonne mild, sie, die reine zarte" sang...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...