• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.07.2014

Ostbayern

Heute: 26°C - 10°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Paris - "Schock-Fotos: Was ist mit einer der schönsten Frau der Welt passiert?" - Mit Schlagzeilen wie dieser kommentierten Klatschblätter noch vor wenigen Monaten Bilder von Carla Bruni-Sarkozy.



Kurz vor Weihnachten schlägt die 44-Jährige nun auf ihre Art zurück. Für das renommierte Pariser Modemagazin "Vogue" schlüpfte die Frau von Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy noch einmal in die Rolle des Top-Models. Ganz nebenbei macht sie auch noch Werbung für Kopfhörer und bringt Feministinnen auf die Palme.

Der Überraschungscoup ist gelungen. Auf der mehr als zwei Dutzend Seiten langen "Vogue"-Fotostrecke zeigt Bruni-Sarkozy eindrucksvoll, dass sie noch immer das Zeug zum Top-Model hat. Vom Cover blickt eine brünette Schönheit mit verführerischen Lippen und strahlend blauen Augen. Auf den Bildern im Innenteil ist die einstige Première Dame im schwarzen Seidenkleid von Louis Vuitton oder in einer Lederjacke von Jean Paul Gaultier zu sehen. Von Falten oder Gewichtsproblemen keine Spur.

Für noch mehr Aufsehen als das Aussehen sorgen allerdings Interview-Äußerungen. Früher galt Bruni-Sarkozy als männermordender Vamp, der Stars wie Eric Clapton oder Mick Jagger den Kopf verdrehte. Heute gibt sie sich als bürgerliche Ehefrau und bezeichnete sogar die Frauenbewegung als überholt. "In meiner Generation ist es nicht notwendig, Feministin zu sein", sagt sie der "Vogue". Sie selbst sei keine. Stattdessen liebe sie das bürgerliche Familienleben.

Der Sturm der Entrüstung ließ nicht lange auf sich warten. Empörte Frauen wiesen Bruni-Sarkozy über das Internet auf die Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern hin oder fragten, warum noch immer sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz geduldet werde. Die Mutter von zwei Kindern musste zurückrudern und sprach von einem Missverständnis. Sie habe nur sagen wollen, dass sie persönlich nie in die Rolle einer Feministin schlüpfen musste, sagte Bruni-Sarkozy.

Wenig wohlwollend sind darüber hinaus auch manche Kommentare zu ihren Fotos in der "Vogue". "Mit 44 so atemberaubend schön wie eine 24-Jährige? Ein Grafiker, der das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop meisterhaft beherrscht, macht es möglich", vermutet die deutsche "Bild"-Zeitung böse. People-Magazine wundern sich laut darüber, dass noch vor wenigen Monaten wenig vorteilhafte Fotos des ehemaligen Top-Models die Runde machten. Damals war von zu vielen Schönheitsbehandlungen die Rede.

Wenn Bruni-Sarkozy gelassen ist, sieht sie die ganze Diskussionen einfach als kostenlose PR. Anfang nächsten Jahres soll ihr viertes Album auf den Markt kommen. Wirklich wichtig sind ihr nach eigenen Angaben ohnehin nur die Musik und die Familie. "An manchen Tagen fühle ich mich fett, an anderen schlank, an manchen freudestrahlend, an anderen müde. Aber ob gut aussehend oder hässlich: Schönheit ist merkwürdigerweise eine sehr nebensächliche Sache in meinem Leben", sagt sie der "Vogue".








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am











Anzeige





Kfz-Meister Franz Deiner (r.) aus Passau und Stefan Schießl bei einer Reifenmontage. −str

"Das ist dubios", sagt Kfz-Meister Franz Deiner aus Passau. "Vier Kunden sind seit April...



Der Busfahrer wird vertreten von Verteidiger Dr. Ronny Raith.. − Foto: Pierach

Ein Schulbusfahrer (37) aus dem Raum Grafenau sitzt seit Mittwoch auf der Anklagebank des...



In der Klinik Großhadern in München ist am Freitag eine hebamme verhaftet worden. Soe soll vier Müttern bei einem Kaiserschnitt eine hohe Dosis an blutverdünnenden Mitteln verabreicht haben. Die Frauen konnten nur durch "notfallmedizinische Maßnahmen" gerettet werden. − Foto: dpa

Eine Münchner Hebamme ist wegen des Verdachts auf vierfachen Mordversuch im Kreißsaal verhaftet...



Hans L. (65) aus Landau wird seit 28. Juni in Bad Griesbach vermisst. − Foto: red

Seit 27 Tagen fehlt von Hans L. nun schon jede Spur. Der 65-jährige Mann aus Landau an der Isar war...



− Foto: tb21

Zwei Burschen im Alter von 14 und 16 Jahren sind am Mittwoch bei einem Unfall mit einem Quad schwer...





Ein Tagesausflug nach München endete für Anna Hartl (v.l.), Katharina Krejčová, Jitka Zová und Anna-Maria Brandtner bei Onkel Heinz Biereder, der den Mädchen gegen Mitternacht überraschend Obdach gewähren musste. − Foto: Privat

Eine halbe Stunde vor Abfahrt waren die 18-jährigen Jugendlichen Samstagabend am Münchner...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...



Über 2000 Katholiken sind im vergangenen Jahr im Bistum Passau aus der Kirche ausgetreten. − Foto: Jäger

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche ist 2013 in Bayern stark gestiegen...



Diskutierten in Burghausen über die Mautpläne: (v.l.) der österr. Landtagsabgeordnete Erich Rippl, MdL Günther Knoblauch, MdB Florian Pronold, Nationalrat Harry Buchmayr und Bürgermeister Hans Steindl. − Foto: Kleiner

Grenzüberschreitend fordern Sozialdemokraten aus Bayern und Österreich eine Rücknahme der von...



Uli Hoeneß − Foto: dpa

Uli Hoeneß könnte schon in wenigen Wochen Freigänger werden und damit das Gefängnis zumindest...





Beim Ehrenamtsfest der Diakonie würdigten Dekan Dr. Wolfgang Bub (2.v.l. hinten), Pfarrer Stephan Schmoll (l. vorne), Diakonie-Geschäftsführerin Gabriele Zahn (3.v.l.) und Doris Stankewitz (6.v.l. vorne), Leiterin der Aidsberatungsstelle, das langjährige unentgeltliche Engagement verdienter Mitarbeiter. − Foto: Wildfeuer

Für ihren Einsatz und ihre Treue hat Dekan Dr. Wolfgang Bub, Vorsitzende des Diakonischen Werks...



Keine deutsch-argentinischen Rivalitäten kommen bei Leonhard Galneder und Benjamin Kastenhuber auf. − Foto: Kastenhuber

Tüßling. Über guten Besuch konnten sich Eva Fürfanger, Leiterin der Kindertagesstätte...



−Symbolfoto: Wolf

Schock für eine Besuchergruppe im Straubinger Tiergarten: Dort ist am Mittwoch eine 20 Meter hohe...



−Symbolfoto: dpa

Die Startchancen für junge Realschul- und Gymnasiallehrer sind in diesem Jahr ausgesprochen...



Gelbe Blüte mit 13 Zacken: Das Wasserkreuzkraut erinnert an Arnika, ist aber sehr gefährlich. Julia Tremmel (11 Jahre) sorgt sich um die Haflinger, die sich mit der Pflanze vergiftet haben. − F.: Roland Binder

Birgit und Michael Tremmel sind verzweifelt. Das Ehepaar aus Kräutert  in der Gemeinde Bernried...