• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.10.2014

Ostbayern

Heute: 11°C - -4°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...









Paris - "Schock-Fotos: Was ist mit einer der schönsten Frau der Welt passiert?" - Mit Schlagzeilen wie dieser kommentierten Klatschblätter noch vor wenigen Monaten Bilder von Carla Bruni-Sarkozy.



Kurz vor Weihnachten schlägt die 44-Jährige nun auf ihre Art zurück. Für das renommierte Pariser Modemagazin "Vogue" schlüpfte die Frau von Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy noch einmal in die Rolle des Top-Models. Ganz nebenbei macht sie auch noch Werbung für Kopfhörer und bringt Feministinnen auf die Palme.

Der Überraschungscoup ist gelungen. Auf der mehr als zwei Dutzend Seiten langen "Vogue"-Fotostrecke zeigt Bruni-Sarkozy eindrucksvoll, dass sie noch immer das Zeug zum Top-Model hat. Vom Cover blickt eine brünette Schönheit mit verführerischen Lippen und strahlend blauen Augen. Auf den Bildern im Innenteil ist die einstige Première Dame im schwarzen Seidenkleid von Louis Vuitton oder in einer Lederjacke von Jean Paul Gaultier zu sehen. Von Falten oder Gewichtsproblemen keine Spur.

Für noch mehr Aufsehen als das Aussehen sorgen allerdings Interview-Äußerungen. Früher galt Bruni-Sarkozy als männermordender Vamp, der Stars wie Eric Clapton oder Mick Jagger den Kopf verdrehte. Heute gibt sie sich als bürgerliche Ehefrau und bezeichnete sogar die Frauenbewegung als überholt. "In meiner Generation ist es nicht notwendig, Feministin zu sein", sagt sie der "Vogue". Sie selbst sei keine. Stattdessen liebe sie das bürgerliche Familienleben.

Der Sturm der Entrüstung ließ nicht lange auf sich warten. Empörte Frauen wiesen Bruni-Sarkozy über das Internet auf die Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern hin oder fragten, warum noch immer sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz geduldet werde. Die Mutter von zwei Kindern musste zurückrudern und sprach von einem Missverständnis. Sie habe nur sagen wollen, dass sie persönlich nie in die Rolle einer Feministin schlüpfen musste, sagte Bruni-Sarkozy.

Wenig wohlwollend sind darüber hinaus auch manche Kommentare zu ihren Fotos in der "Vogue". "Mit 44 so atemberaubend schön wie eine 24-Jährige? Ein Grafiker, der das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop meisterhaft beherrscht, macht es möglich", vermutet die deutsche "Bild"-Zeitung böse. People-Magazine wundern sich laut darüber, dass noch vor wenigen Monaten wenig vorteilhafte Fotos des ehemaligen Top-Models die Runde machten. Damals war von zu vielen Schönheitsbehandlungen die Rede.

Wenn Bruni-Sarkozy gelassen ist, sieht sie die ganze Diskussionen einfach als kostenlose PR. Anfang nächsten Jahres soll ihr viertes Album auf den Markt kommen. Wirklich wichtig sind ihr nach eigenen Angaben ohnehin nur die Musik und die Familie. "An manchen Tagen fühle ich mich fett, an anderen schlank, an manchen freudestrahlend, an anderen müde. Aber ob gut aussehend oder hässlich: Schönheit ist merkwürdigerweise eine sehr nebensächliche Sache in meinem Leben", sagt sie der "Vogue".








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
599780
Carla Bruni modelt und verärgert Feministinnen
Paris - "Schock-Fotos: Was ist mit einer der schönsten Frau der Welt passiert?" - Mit Schlagzeilen wie dieser kommentierten Klatschblätter noch vor wenigen Monaten Bilder von Carla Bruni-Sarkozy. Kurz vor Weihnachten schlägt die 44-Jäh
http://www.pnp.de/nachrichten/kultur_und_panorama/panorama/599780_Carla-Bruni-modelt-und-veraergert-Feministinnen.html
2012-12-03 15:59:34
http://www.pnp.de/_em_daten/_dpa/2012/12/03/teaser/121203_1319_jpeg_148306003787eb31_20121203_img_39611762_original.large_4_3_800_0_19_1340_1023_teaser.jpg
news







Anzeige





. - Symbolfoto: dpa

Ein 19-Jähriger Pfarrkichner ist in der Nacht zum Samstag im Stadtgebiet von Pfarrkirchen (Landkreis...



Ein 26-Jähriger Autofahrer aus dem Raum Dingolfing ist in in der Nacht zum Samstag auf der B388 gegen einen Baum geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er aus dem Wagen geschleudert und von einem nachfolgenden Fahrzeug überrollt. Er schwebt laut Polizei in Lebensgefahr. - Foto: fib/DG

Ein 26-Jähriger aus dem Raum Dingolfing ist bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Samstag...



3,6 Millionen Euro Festzuschuss hat Burghausen für die Investitionen zur Landesgartenschau vom Staat bekommen. 400000 zu Unrecht, stellte das Verwaltungsgericht in München fest. Dazu addieren sich Strafzahlungen und Zinsen. Das Foto zeigt den Wegebau im heutigen Stadtpark mit dem entstehenden Spielgebirge im Hintergrund. − Foto: Wetzl

Das Verwaltungsgericht München hat eine Klage der Stadt Burghausen gegen eine Zahlungsaufforderung...



Fußball-Weltmeister Manuel Neuer hat sich von seiner langjährigen Lebensgefährtin Kathrin Gilch getrennt. − Foto: dpa

Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer (28) und seine langjährige Freundin Kathrin Gilch haben sich...



Auf der Straße vor dem Eingang zur Discothek kam es zur Auseinandersetzung. Die Polizei prüft nun, wie weit ein Sicherheitsdienstmitarbeiter vom Geschehen entfernt war und ob er hätte eingreifen können. − Foto: Seidl

"Meinem Sohn hat keiner geholfen." Diesen Vorwurf erhebt ein 49-Jähriger aus der Gemeinde Grainet...





Rund 40 Frankenrieder waren in die Gaststube des ehemaligen Hotels Himmelsblick gekommen und diskutierten hitzig über das weitere Vorgehen.

Entweder die Frankenrieder kaufen sein Hotel oder er werde es der Regierung von Niederbayern als...



Die Pension Schwalbenhof in Frankenried wollte der Privatinvestor Josef Haberstroh kaufen, um sie an die Regierung Niederbayern als Asylbewerberunterkunft zu vermieten – ein lukratives Geschäft. Immobilieninhaber Christian Lintl hatte Bedenken und sagte den Verkauf in letzter Minute ab. − Fotos: Niedermaier

Weil die Regierung für Asyl-Unterkünfte gut zahlt, interessieren sich Investoren verstärkt für alte...



Ein Blick auf den Baumarkt-Parkplatz in Hauzenberg am Mittwoch Mittag. So ähnlich sah es auch am Dienstag Mittag dort aus. Ein Rentner parkte eine Fahrerin derart zu, dass sie nicht aussteigen, nicht vor- und zurückfahren konnte, offenbar als "Strafe" dafür, dass sie auf der riesigen und fast leeren Teerfläche aus seiner Sicht nicht korrekt geparkt hatte und mit ihrem Parkmanöver zwei Plätze in Anspruch genommen hatte. Zehn Minuten war die Fahrerin in ihrem Lupo gefangen. Erst dann fuhr der 79-Jährige weg und ließ die Frau frei. − Foto: Riedlaicher

Ein äußerst skurriler Fall von "Kampfparken" hat sich diese Woche auf dem fast leeren Parkplatz des...



−Symbolbild: dpa

Es war ein schockierender Moment für die Teilnehmer eines Jugend-Camps für Mountainbikefahrer am...



−Symbolfoto: dpa

Der Dieselmotoren-Hersteller Hatz mit Sitz in Ruhstorf (Lkr. Passau) verlagert Teile seiner...





Das maßstabsgetreue Stadtmodell war zur Diskussion über den Bebauungsplan im großen Sitzungssaal aufgebaut. In der Mitte: Das Hochhaus gegenüber der Stadthalle I. − Foto: Binder

Wichtige Weichenstellung für die Deggendorfer Stadtentwicklung: Mit nur einer Gegenstimme hat der...



Das Beweisfoto – etwas unscharf zwar und verwackelt, doch Alois Klinginger (kl. Foto), der "FC Bayern-Lois", samt Roller vor der Alllianz-Arena sind zu erkennen. − Fotos: Simon/Seidl

Diese Schmach wollte der "FC-Bayern-Lois" nicht auf sich sitzen lassen: Wie berichtet ist der...



Die Pension Schwalbenhof in Frankenried wollte der Privatinvestor Josef Haberstroh kaufen, um sie an die Regierung Niederbayern als Asylbewerberunterkunft zu vermieten – ein lukratives Geschäft. Immobilieninhaber Christian Lintl hatte Bedenken und sagte den Verkauf in letzter Minute ab. − Fotos: Niedermaier

Weil die Regierung für Asyl-Unterkünfte gut zahlt, interessieren sich Investoren verstärkt für alte...



Zur Eröffnung am Freitagabend füllte sich das Technikhaus mit vielen Gästen. Die Club-Mitglieder zeigten stolz ihre Werkbänke und Pläne. − Foto: Pöschl

Die Kinder haben das Technikhaus in Deggendorf schon längst für sich in Besitz genommen: Seit Juli...



Nach Neuschönau kommt eine ausgelagerte Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber. − Foto: Archiv PNP

Die Regierung von Niederbayern errichtet eine ausgelagerte Erstaufnahmeeinrichtung in der Gemeinde...