• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.03.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berichte aus Ihrer gedruckten Heimatzeitung


Die Artikel in diesem Bereich entstammen der Druckausgabe der Passauer Neuen Presse und ihrer Lokalausgaben. Sie sind nur für registrierte Abonnenten zugänglich.

Wenn Sie kein Abonnent sind, können Sie Einzelausgaben im Online-Kiosk erwerben. Aktuelle Abo-Angebote finden Sie hier.




31.03.2015

Sturmgewehr der Bundeswehr nicht treffsicher

Berlin. Nach jahrelangen Untersuchungen hat die Bundeswehr massive Probleme bei der Treffsicherheit ihres Standardgewehrs G36 eingeräumt und erste Konsequenzen gezogen. "Das G36 hat offenbar ein Präzisionsproblem bei hohen Temperaturen, aber auch im heißgeschossenen Zustand", erklärte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gestern...





STANDPUNKT  |  31.03.2015

Saustall ausmisten

Die Bundeswehr und ihre Rüstung – das war noch nie ein Ruhmesblatt. Die Häufung von Blindgängern, die seit zwei, drei Jahren aktenkundig wird, wirft allerdings schon die Frage auf, ob in der Rüstungsbeschaffung lauter Dilettanten am Werk sind. Kostenexplosionen, die jene beim neuen Flughafen in Berlin allemal in den Schatten stellen...





31.03.2015

Vom Muster-Gewehr zum Rohrkrepierer

Ein Rekrut schießt während einer Übung mit seinem G36. Nach monatelanger Untersuchung hat die Bundeswehr massive Probleme bei der Treffsicherheit ihres Standardgewehrs festgestellt. − Foto: dpa

Lange Zeit wollte die Bundeswehr das Problem nicht wahrhaben. Jetzt scheint klar zu sein: Das Sturmgewehr G36 ist nicht treffsicher. Die Bundeswehr hat 176 000 Stück davon gekauft.





31.03.2015

Pleiten, Pech und Pannen bei der Bundeswehr

Etliche der Eurofighter, die für die Bundeswehr abheben sollen, sind nur bedingt einsatzfähig – eines von vielen Problemen der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. − Fotos: dpa

Berlin. Die mangelnde Treffsicherheit beim Standardgewehr G36 ist ein neuer Baustein in der Reihe von Pleiten, Pech und Pannen, mit denen die Bundeswehr zu kämpfen hat. Die Truppe nur bedingt einsatzfähig – kein Ende der Problemserie für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Ob beim Transportflugzeug A 400 M...





31.03.2015

STURMGEWEHR G36

Seit Mitte der 1990er Jahre ist das G36 zum gängigen Sturmgewehr der Bundeswehr geworden, es gehört zur Ausbildung jedes Soldaten. Nach Bundeswehrangaben zeichnet sich die Waffe, von der es mehrere Varianten gibt, durch eine einfache Bauweise aus. Wesentliche Teile bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff...





31.03.2015

Geflügelbranche hält Küken-Vorstoß für überfällig

Nicht älter als einen Tag werden männliche Küken in Brütereien, die ihre Tiere an Legebetriebe verkaufen. Sie enden meist als Tierfutter. − F.: dpa

Berlin. Sie müssen sterben, weil sie keine Eier legen: 45 Millionen männliche Küken werden jährlich in Deutschland vergast oder bei lebendigem Leibe geschreddert. Seit langem bereits fordern Tierschützer ein Verbot dieser Praxis. 2014 hatte Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland das Töten männlicher Eintagsküken untersagt...





31.03.2015

TAGESSCHAU

Russischer Außenminister verlässt Iran-Atomgespräche Lausanne. Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die Atomgespräche mit dem Iran kurz vor einem möglichen Durchbruch verlassen. Der Minister sei nach dem Ende der Verhandlungsrunde aus dem schweizerischen Lausanne abgereist, sagte sein Stellvertreter der Agentur Interfax...





31.03.2015

Sarkozy auf dem Weg zurück an die Macht

Nicolas Sarkozy will die Konservativen in Frankreich wieder ans Ruder bringen: "Der Wechsel ist auf dem Weg, nichts wird ihn aufhalten", sagt der Ex-Präsident. − Foto: dpa

Paris. Frankreich ist jetzt blau eingefärbt. Nach den Wahlen in den Départements zeigen Grafiken für das Land deutlich weniger rote Flecken. Vor dem jüngsten Wahltag war das noch umgekehrt. Die Karten machen den Machtverlust der Sozialisten von Präsident François Hollande deutlich. Und sie zeigen den Gewinner der Wahl: seinen Amtsvorgänger und...





31.03.2015

Der Milliarden-Poker geht weiter

Berlin. In Berlin gibt man sich gelassen. Der Poker um Milliardenhilfen für Griechenland und eine mögliche Rettung des Landes vor einer Staatspleite in letzter Minute geht weiter. "Der Ball liegt jetzt im griechischen Spielfeld", lässt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) gestern über seinen Sprecher ausrichten...





31.03.2015

Studie: Deutsche wollen weg von den Auto-Städten

Berlin. Rund 82 Prozent der Deutschen fordern, die Verkehrsplanung in Städten und Gemeinden nicht vorrangig auf Autos auszurichten. Sie verlangen stattdessen einen stärkeren Ausbau von Fuß- und Fahrradwegen, Car-Sharing-Angeboten und des öffentlichen Nahverkehrs, wie eine gestern vorgestellte repräsentative Studie des Umweltbundesamts (UBA) ergab...





KOMMENTAR  |  31.03.2015

Kommt in die Gänge!

Zur Abschaltung des Kraftwerks Irsching: Im ersten Moment möchte man sich die Haare raufen: Da soll mit Irsching eines der modernsten Gaskraftwerke vom Netz gehen, weil sich der Betrieb nicht mehr lohnt – während die alten Kohleschleudern munter weiter die Atmosphäre mit ordentlich Kohlendioxid verpesten...





31.03.2015

40 Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager im Jemen

Rauch steigt über Sanaa auf. Seit mehreren Tagen bombardiert dort ein von Saudi-Arabien angeführtes Bündnis Einrichtungen der Huthi-Rebellen. – F.: dpa

Sanaa. Bei einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager im Bürgerkriegsland Jemen sind Dutzende Menschen getötet worden. Die Internationale Organisation für Migration (IOM) sprach von 40 Toten und etwa 200 Verletzten. Die jemenitische Nachrichtenseite Barakish.net meldete, Flugzeuge der von Saudi-Arabien geführten Koalition hätten das Lager im...





31.03.2015

Kluge Anreize schaffen

Zur aktuellen Umweltstudie: Umweltschutz, nein danke? Plötzlich scheinen andere Themen wieder wichtiger zu sein. 2012 standen die Deutschen noch unmittelbar unter dem Eindruck der Atomkatastrophe von Fukushima. Kein Wunder, dass damals gut jeder Dritte den Umweltschutz für ein drängendes Problem hielt. Heute ist es noch jeder Fünfte...





31.03.2015

Reformen sollen 3,7 Milliarden in die Kassen spülen

Athen. Die Maßnahmen der Reformliste, die die griechische Regierung den Geldgebern präsentiert hat, sollen 3,7 Milliarden Euro in die Kassen in Athen bringen. Das verlautete aus Kreisen des Finanzministeriums in Athen. Alleine Kontrollen der Überweisungen von Schwarzgeldern der Griechen ins Ausland in den vergangenen Jahren sollen rund 725...





31.03.2015

Co-Pilot war früher suizidgefährdet

Düsseldorf. Der Copilot der abgestürzten Germanwings-Maschine war vor Jahren als suizidgefährdet eingestuft und in psychotherapeutischer Behandlung. In letzter Zeit sei ihm jedoch weder Selbst- noch Fremdgefährdung attestiert worden, wie die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft gestern mitteilte. Sie bestätigte damit erstmals Hinweise auf eine...





31.03.2015

ZITATE

"Jürgen Klinsmann hat es auch so gemacht." Die künftige Frauenfußball-Bundestrainerin Steffi Jones zu einer Parallele zum ehemaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann, der 2004 ohne jede Trainererfahrung den Posten als DFB-Chefcoach übernahm. *"Ich könnte ja plötzlich sterben. Dann müsste das auch geregelt werden...





31.03.2015

Minister fordern Stärkung Europas in der Nato

Berlin. Frankreich, Deutschland und Polen wollen die gemeinsame Sicherheitspolitik der EU mit Hochdruck vorantreiben. Das kommt in einem gemeinsamen Brief an EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini zum Ausdruck, den nach den Verteidigungsministern auch die Außenminister noch unterzeichnen wollen. Sie forderten...





31.03.2015

Sarkozy nimmt Kurs auf den Elysée-Palast

Paris. Frankreichs Rechte um Ex-Präsident Nicolas Sarkozy sieht nach Erfolgen bei der Départementswahl gute Chancen auch zur Regierungsübernahme in Paris. Der Wechsel sei auf dem Weg, sagte der 60-Jährige nach der entscheidenden Wahlrunde. Das rechte Bündnis um Sarkozys UMP war nach Angaben von gestern in 66 der 101 Départements erfolgreich...





31.03.2015

Trauer um Helmut Dietl

Seine München-Filme waren "Kult": Helmut Dietl (1944–2015). − Foto: dpa

München. Der Regisseur und Drehbuchautor Helmut Dietl ist tot. Der 70-Jährige starb gestern in München im Kreis seiner Familie, wie der Bayerische Rundfunk mitteilte. Dietl hatte an Lungenkrebs gelitten. Zu seinen bekanntesten Fernsehproduktionen zählen die ARD-Serien "Monaco Franze" und "Kir Royal" in den 80er Jahren...





31.03.2015

VERLIERER

Der frühere israelische Ministerpräsident Ehud Olmert (69) ist in einem weiteren Fall wegen Bestechlichkeit schuldig gesprochen worden. Das Bezirksgericht in Jerusalem hob einen früheren Freispruch auf. Das Strafmaß soll zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden. Olmert hatte laut der Anklage während seiner Amtszeit als Bürgermeister von...





31.03.2015

GEWINNER

Mathias Döpfner (52), Chef des Medienkonzerns Axel Springer, zieht in den Aufsichtsrat des britischen Telekommunikationskonzerns Vodafone ein. Der Manager sei mit Wirkung vom 1. April zum Non-Executive Direktor des weltweiten Unternehmens berufen worden, teilte Vodafone mit. Mit Döpfner berufe der Konzern einen "der führenden Visionäre der...





1
2 3 ... 6





Anzeige











Auf der B299 bei Vilsbiburg (Landkreis Landshut) wurde ein Lkw-Anhänger vom Wind umgeweht. − Foto: fib/DG

Das Sturmtief erreicht seinen Höhepunkt. Bis Dienstagnachmittag erwarten die Meteorologen in den...



Heftige Sturmböen haben am Dienstagmittag das Dach eines Schlachthofs ausgehoben...



− Foto: Feuerwehr Ortenburg

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, so die Polizei, kam es am Montagnachmittag nahe Ortenburg...



In Elmberg bei Grafenau (mit Blick Richtung Neuschönau) hat es am Dienstagmorgen geschneit. - Foto: Wolf

Die gute Wetternachricht: Der (Schnee-)Regen hört bis Karfreitag nach und nach auf...



−Symbolbild: dpa

Mit großem Aufgebot war am Sonntag und Montag nach einer 73-jährigen Plattlingerin gesucht worden...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



− Foto: dpa

Die unterfränkische Gemeinde Kahl am Main wird heuer auf ihre Kirchweih verzichten müssen...





−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurden im September vergangenen Jahres die Verkehrsströme im Herzen von Vilshofen gemessen. Prof. Dr. Klaus Bogenberger zeigte unter anderem auf, dass die Zufahrt von der Donaubrücke täglich 8800 Fahrzeuge nutzen, den Stadtplatz 5400 Autos passieren. Auf der Schweiklbergstraße sind 5400 Pkws und Lkws unterwegs, in der Kapuzinerstraße sind es 4900, zur Bürg (Parkhaus) fahren 1050 Fahrzeuge. − Foto: Rücker

Das war eine saftige Watschn für den Stadtrat: War er doch vor einem halben Jahr auf Druck der...









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!