• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berichte aus Ihrer gedruckten Heimatzeitung


Die Artikel in diesem Bereich entstammen der Druckausgabe der Passauer Neuen Presse und ihrer Lokalausgaben. Sie sind nur für registrierte Abonnenten zugänglich.

Wenn Sie kein Abonnent sind, können Sie Einzelausgaben im Online-Kiosk erwerben. Aktuelle Abo-Angebote finden Sie hier.





Erscheinungstag: Freitag, 06.03.



06.03.2015

Die Poschingers hüben und drüben der Grenze

Der Poschingerhof in Seewiesen im Sommer 2014. − Fotos: Haller

Die bayerische und die böhmische Linie – Marita Haller führt die Geschichte einer alten Glasmacherfamilie wieder zusammen. 25 Jahre ist es nun her, dass die Grenze zwischen Bayern und Tschechien geöffnet wurde – ein guter Grund, sich mit der gemeinsamen Geschichte auseinanderzusetzen. Eine gemeinsame Geschichte haben auch die Freiherrn...





Passau  |  06.03.2015

Elfhundertjährige Klosterära

Das Kloster Niedernburg (farbig) an der Spitze des Passauer Halbinsel.

Richard Faas zeichnet die Geschichte des Passauer Klosters Niedernburg nach. Das letzte Bild im Buch zeigt einen Gang voller Klosterschwestern. Das nicht datierte Bild dürfte aus der Mitte des letzten Jahrhunderts stammen. Seit 2013 sind die Maria-Ward-Schwestern, die 1836 im nach der Säkularisation leer stehenden Kloster einzogen, Geschichte...





06.03.2015

PERLEN AUS DEM ARCHIV DES BISTUMS PASSAU

Ein unbekannter Plan des Kalvarienbergs zu Leonfelden, OÖ, 1714 – ein für die Barockfrömmigkeit charakteristisches Bauwerk.

Österreich und das Bistumsarchiv Die Entwicklung der EU, der digitalen Technik und des Internets haben, wenn die Erfahrungen des Passauer Bistumsarchivs nur einigermaßen repräsentativ sind, in den letzten beiden Jahrzehnten für die Archive ganz erhebliche Konsequenzen gezeitigt. Dies gilt, um nur den Aspekt der Überschreitung der heutigen...






Erscheinungstag: Mittwoch, 04.02.



Fürstenzell  |  04.02.2015

Ein Fürstenzeller Klosterschreiber von Rang

Walter Berchtold (l.) und Alois Kapsner mit dem faksimilierten liturgischem Handbuch, das in Fürstenzell aufbewahrt wird. − Foto: Rammer

Im Verlaufe der Aufhebung des Fürstenzeller Klosters im Jahre 1803 hat der kurfürstliche Bücherkommissär Christoph Freiherr von Aretin außer deutschen auch 35 in lateinischer Sprache verfasste Handschriften an die Hofbibliothek nach München bringen lassen. Sie werden jetzt in der Bayerischen Staatsbibliothek aufbewahrt...





04.02.2015

Ostbayerische Vielfalt

Auf der Titelseite des Passauer Jahrbuchs 56: Darstellung Georgs von Hohenlohe in einer Urkunde, in der er die Stiftung des Klosters Dürnstein bestätigt, 1410.

"Niederbayern. Das klingt nach Hinterwäldlertum, nach Messerstecherei und Bigotterie. Sagen die Oberbayern jedenfalls gern. Freilich könnt's auch leicht andersrum sein. Es ist jedenfalls an der Zeit, den selbst ernannten Über-Bayern mit niederbayerischem Selbstbewusstsein entgegenzutreten." Das macht er denn auch, der Gerald Huber...





04.02.2015

PERLEN AUS DEM ARCHIV DES BISTUMS PASSAU

Das Archiv des Passauer Domkapitels ist ein wichtiger Quellenbestand zur Geschichte des neuen Bistums nach der Säkularisation, vor allem zum Dom; es beinhaltet aber auch ältere Stücke wie diese Statuten von 1711.

Das Domkapitlische Archiv Passau Der für viele Forscher schwer nachvollziehbare, aber trotzdem wichtigste archivwissenschaftliche Grundsatz zur Gliederung der Überfülle der in einem Archiv vorhandenen historischen Überlieferung ist das Provenienz-Prinzip. Dieser Grundsatz geht davon aus, dass all das unterschiedliche Material...






Erscheinungstag: Donnerstag, 05.02.



05.02.2015

In den Losnächten erwachen die Masken

Der Schmalhofer "Bepp" ist ein begnadeter Maskenschnitzer.

Über viele Jahrhunderte lässt sich der alte Ritus zur Rauhnacht im Bayerischen Wald belegen. Der mit großer Wahrscheinlichkeit einem heidnischen Kult zu Grunde liegende Brauchtum wurde von der Volksseele über viele Jahre zelebriert. Mit Beginn der Weihnachts – oder Christnacht begannen die 12 Rauhnächte...





05.02.2015

PERLEN AUS DEM ARCHIV DES BISTUMS PASSAU

Regelungen und Vorschriften zur Verhinderung von Missbräuchen bei der hl. Messe und bei den Messintentionen begleiten seit jeher das kirchliche Leben; hier ein einschlägige Edikt Kardinal Firmians (Bischof 1763-1783) aus dem Jahr 1769 in lateinischer Sprache.

Christliches Gedenken und Datenschutz Das Gedenken, die "Memoria", ist ein Grundkennzeichen des christlichen Glaubens. Vieles in der Lehre der Kirche wie im religiösen Leben und im Brauchtum wurzelt in diesem Anliegen. Dies gilt bis in die Messe hinein. Zentrales Anliegen beim Gedenken war und ist, dies in Gemeinschaft zu tun...





Passau  |  05.02.2015

In Gottvertrauen unversehrt den Weltenbrand überlebt

Erich Senff als junger Soldat mit seiner Mutter im Sommer 1916.

Das schlicht mit "1916–1918" betitelte Buch ist geradezu als vorbildlich zu bezeichnen. Gottfried und Christian Senff haben die Erlebnisse des Vaters bzw. Großvaters im Ersten Weltkrieg herausgegeben. Sie konnten das, weil der damalige Gymnasiast über 300 Briefe und Karten an die Eltern geschrieben hat, von denen sich ein großer Teil erhalten hat...






Erscheinungstag: Dienstag, 16.12.



Zwiesel  |  16.12.2014

Die tragische Geschichte eines "Kriegshelden"

Fritz Rümmelein, nach einem Oberschenkeldurchschuss, Zigarette rauchend, auf Abtransport ins Lazarett wartend.

Von August 1914 bis November 1918 tobte der Erste Weltkrieg. In dieser Zeit wurden auf den Schlachtfeldern Europas Geschichten geschrieben von gnadenlosen Kämpfen, Heldenmut, glücklicher Fügung und unendlicher Tragik. Eine Geschichte, die all dies vereint, ist das Schicksal des Leutnants Fritz Rümmelein aus Zwiesel...





16.12.2014

PERLEN AUS DEM ARCHIV DES BISTUMS PASSAU

Das Titelblatt des Repertoriums für die älteren Pfarrakten zu Altötting dokumentiert die "Aktenfolge" - mit der Diözesanabtrennung kamen die vormals salzburgischen Lokalakten nach Passau und wurden hier sogleich für die weitere Verwendung katalogisiert.

Aktenfolge Historische Grenzveränderungen und Schicksal der Akten Nicht ganz selten heißt es gegenüber dem Passauer Bistumsarchiv etwa so: "Ihr habt ja nichts zur Geschichte unseres Raumes und unserer Pfarreien, weil wir hier im oberbayerischen Anteil des Bistums früher zum Erzbistum Salzburg gehört haben...





Passau/Nürnberg  |  16.12.2014

Pfarrpionierin - Zur Erinnerung an Elisabeth Wolf

Elisabeth Wolf 1977 bei ihrer Ordination mit Oberkirchenrat Georg Lanzenstiel.

Was heute gang und gäbe ist, dass eine Frau evangelische Pfarrerin ist, war, als Elisabeth Wolf Theologie studierte, noch unvorstellbar. Vom damaligen bayerischen Landesbischof hatte die junge Frau sich anhören müssen: "Gehen sie hin, wohin sie wollen. Aber in Bayern werden sie keine Arbeit finden." In der Tat war es ein weiter Weg für die 1926 in...





Passau  |  16.12.2014

Zeitdokument über den "Brünner Todesmarsch"

Es wäre zu wünschen, dass mehr Menschen wie Hans Ziegenfuß zur Feder greifen würden, um aufzuschreiben, was eine Generation wie die seine in der Kindheit zu Kriegszeiten erlebt hat. Zu seinem 80. Geburtstag hat der langjährige Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Niederbayern in Passau einen Lebensbericht vorgelegt...






Erscheinungstag: Freitag, 07.11.



Passau  |  07.11.2014

Fünf Kreuze erinnern an die Gefallenen der Weltkriege

Nachdem sich der Beginn des Ersten Weltkrieges in diesem Jahr zum hundertsten Mal jährt, sind die Soldatenfriedhöfe wieder mehr in den Blick des öffentlichen Interesses gerückt. Die Idee, für gefallene Militärangehörige eigene Friedhöfe anzulegen, griff man in Europa erst mit diesem Krieg (1914 – 1918) auf...





Passau  |  07.11.2014

Besonderes und Kurioses gestern und heute

Der Grabstein der Gutsverwalterin Flora mit Figurine ist im Römermuseum in der Passauer Innstadt zu sehen.

Als letzter Baustein der Neukonzeption des Römermuseums im Kastell Boiotro in Passau liegt jetzt ein neuer Museumsführer vor. Stadtarchäologe und Museumsleiter Dr. Jörg-Peter Niemeier hat eine 92-seitige Dokumentation verfasst, die auf Höhe der Zeit ebenso optisch ansprechend wie textlich prägnant und stilsicher die Schätze des Museums präsentiert...





1
2 3





Anzeige











Rettungskräfte setzten am Sonntag die Bergungsmaßnahmen fort. - dpa

 Am Absturzort des Germanwings-Flugzeugs in den französischen Alpen setzten Bergungskräfte am Montag...



Big Mac und Pommes sollen in einigen McDonald’s-Filialen demnächst am Tisch serviert werden. − Foto: dpa

Die Fast-Food-Branche ist in der Sinnkrise – allen voran Marktführer McDonald’s...



Kreszenz Weber aus Plattling wird seit Sonntagvormittag vermisst. - Foto: Polizei

Seit dem frühen Sonntagmorgen wird Kreszenz Weber, eine 73-jährige Frau aus Plattling, vermisst...



− Foto: dpa

Die unterfränkische Gemeinde Kahl am Main wird heuer auf ihre Kirchweih verzichten müssen...



Die Feuerwehr musste das Dach des gerammten Fahrzeuges aufschneiden, um die Unfallopfer zu befreien. − Foto: gk

Zwei Menschen sehr schwer, eine Person erheblich und eine Person leicht verletzt – das ist...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



− Foto: dpa

Die unterfränkische Gemeinde Kahl am Main wird heuer auf ihre Kirchweih verzichten müssen...





−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



Die Seniorenbeauftragten der Gemeinde Aldersbach, Heidy und Dieter Rabs, koordinieren die Nachbarschaftshilfe.

Beim Gartentor vor seinem Haus nimmt Friedrich Bauer den Korb mit den Einkäufen in Empfang...



Nur 74 Zentimeter ist die Wand entlang der Gleise hoch. Das genüge, um den Schienenlärm von Personenzügen um bis zu neun Dezibel zu minimieren, so die Bahn. − Foto: Wölfl

74 Zentimeter hoch, 700 Meter lang und 900.000 Euro teuer: Das sind die Fakten zur neuartigen...



Mit Hilfe von Videoaufnahmen wurden im September vergangenen Jahres die Verkehrsströme im Herzen von Vilshofen gemessen. Prof. Dr. Klaus Bogenberger zeigte unter anderem auf, dass die Zufahrt von der Donaubrücke täglich 8800 Fahrzeuge nutzen, den Stadtplatz 5400 Autos passieren. Auf der Schweiklbergstraße sind 5400 Pkws und Lkws unterwegs, in der Kapuzinerstraße sind es 4900, zur Bürg (Parkhaus) fahren 1050 Fahrzeuge. − Foto: Rücker

Das war eine saftige Watschn für den Stadtrat: War er doch vor einem halben Jahr auf Druck der...



Die Freude ist groß: Im Mai wird Freddy Ortmeier erstmals in Aldersbach die Veranstaltung zur Wahl der Weißbierkönigin moderieren. Rund 3000 Zuschauer werden dazu erwartet. Dass er dafür ausgewählt wurde, ist für ihn nicht nur eine Ehre, sondern auch eine enorme Motivation. − Foto: Hahne

Anzusehen ist es ihm nicht: Er ist immer gut drauf, verbreitet gute Laune. Dieses Strahlen...