• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 18.09.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 8°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
Apple-CEO Cook - Foto: Monica Davey
Artikel Panorama

Cupertino


Apple startet Datenschutz-Offensive


Apple verspricht seinen Kunden einen besseren Schutz der Privatsphäre. Unter anderem sollen Behörden sich ab dem neuen Betriebssystem iOS 8 keinen Zugang mehr zu iPhones und iPads mit Passwort-Schutz verschaffen können...



  • Apple startet Datenschutz-Offensive
    Artikel Panorama




New York  |  17.09.2014  |  21:05 Uhr

Medien: Apple stellt nächste iPad-Generation Mitte Oktober vor

Neue iPads im Oktober: Erwartet werden erneuerte Modelle in den zwei bisherigen Bildschirmgrößen. - Foto: Peter Kneffel

Nach neuen iPhones will Apple Mitte Oktober laut Medienberichten auch die nächste iPad-Generation vorstellen. Erwartet werden erneuerte Modelle in den zwei bisherigen Bildschirmgrößen, spekuliert wurde aber bereits auch über ein größeres Apple-Tablet im kommenden Jahr. Die Website "Daily Dot" schrieb unter Berufung auf informierte Personen...





Berlin  |  17.09.2014  |  15:57 Uhr

Kabinett beschließt Programm "Digitale Verwaltung 2020"

Aktenberge im Sozialgericht in Berlin. - Foto: Stephanie Pilick/Archiv

In den Bundesbehörden soll die Digitalisierung der Verwaltung zügig vorangehen. Das Bundeskabinett beschloss das Programm "Digitale Verwaltung 2020" und einen Aktionsplan zur Umsetzung der Open-Data-Charta der G8. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte dazu nach Angaben des Ministeriums: "Wir stehen damit klar zu einer nutzerfreundlicheren...





Berlin  |  17.09.2014  |  15:52 Uhr

"Alt gegen Neu": Branche debattiert hitzig um Fahrdienst Uber

"Uber" darf vorerst weitermachen. - Foto: Jörg Carstensen/Archiv

Die Debatte um den umstrittenen Fahrdienst Uber schlägt weiterhin hohe Wellen. Während Vertreter der Branche sich am Mittwoch in Berlin einig waren, dass man nur gemeinsam vorankommen könne, liegen viele Position immer noch weit auseinander. Bei dem Fahrservice Uber Pop handele es sich nicht um eine simple Mitfahrgelegenheit...





Berlin  |  17.09.2014  |  12:20 Uhr

Verfassungsschutz warnt vor "Dschihad"-Romantik via Smartphone

Deutsche Kämpfer der Terrorgruppe Islamischer Staat brüsten sich gern auf Facebook mit ihren Aktionen. - Foto: Soeren Stache/Archiv

Aus Deutschland stammende Islamisten der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) setzen bei der Rekrutierung neuer Kämpfer verstärkt auf Smartphone-Anwendungen wie WhatsApp oder Instagram. "Durch die dort verbreitete Dschihad-Romantik wird eine virtuelle Nähe und Vertrautheit geschaffen, die weitere Ausreisen in den Dschihad ("Heiliger Krieg") fördert"...





San Jose  |  17.09.2014  |  09:13 Uhr

Adobe wächst nach radikalem Wandel

Adobe hatte sein Geschäft auf ein Abo-Modell umgestellt. - Foto: Peter Zschunke

Der Software-Anbieter Adobe liegt bei seinem schwierigen Umstieg auf ein Abo-Modell im Plan. In vergangenen Geschäftsquartal kamen gut 500 000 Kunden für die Cloud-Dienste hinzu, wie der Entwickler von Programmen wie Photoshop und Acrobat nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Mit diesem Tempo würde Adobe exakt das Ziel erreichen...





Berlin  |  16.09.2014  |  20:20 Uhr

iPhone 6 und 6 Plus im Test: Auf die Größe kommt es doch an

Die beiden iPhone 6 Modelle im Größenvergleich. - Foto: Christoph Dernbach

Lange Zeit hat sich Apple gegen den Trend zu immer größeren Smartphones gestellt. Mit den beiden neuen iPhone-6-Modellen geben die Kalifornier diesen Widerstand auf. Eine gute Entscheidung, denn im Praxistest zeigen sich XXL-Vorteile. Die Vorstellung der neuen iPhone-Modelle von Apple im Herbst zieht jedes Jahr weltweit Millionen Technikbegeisterte...





Berlin  |  16.09.2014  |  17:43 Uhr

Videodienst Netflix startet in Deutschland

Netflix wird zugetraut, die etablierten Unternehmen im wachsenden Geschäft mit Videostreaming aus dem Internet aufzumischen. - Foto: Bernd von Jutrczenka

Der US-Videodienst Netflix will den deutschen TV-Markt aufmischen. Er wolle in fünf bis sieben Jahren Kunden in jedem dritten deutschen Haushalt haben, sagte Gründer und Chef Reed Hastings der dpa zum Deutschland-Start. Netflix bietet einen Videostreaming-Dienst an, bei dem Filme und Serien für eine monatliche Abo-Gebühr direkt aus dem Internet...





Ehningen  |  16.09.2014  |  17:26 Uhr

IBM sieht Durchbruch bei Geschäftsanalysen für jedermann

In der der Quizsendung "Jeopardy" hat der Super-Computer "Watson" von IBM einst gegen menschliche Gegner gepunktet. Nun lässt der Technologie-Konzern einen Cloud-Dienst mit dem Namen "Watson Analytics" antreten, um die Auswertung komplexer Geschäftszahlen und Business-Vorhersagen radikal zu vereinfachen...





Frankfurt/Main  |  16.09.2014  |  16:26 Uhr

Gericht hebt einstweilige Verfügung gegen Uber auf

Die Handy-App Uber ist der Taxi-Branche ein Dorn im Auge. - Foto: Jens Büttner

Der Streit um Angebote des Taxi-Konkurrenten Uber in Deutschland geht in die nächste Instanz. Nach einer Niederlage im Eilverfahren vor dem Frankfurter Landgericht am Dienstag kündigte Taxi Deutschland Berufung beim Oberlandesgericht (OLG) an. Das Landgericht hob seine einstweilige Verfügung gegen Uber aus dem August auf...





Köln  |  16.09.2014  |  11:08 Uhr

Photokina: ferngesteuerte Kameras und Selfie-Spezialisten im Fokus

In der Fotowelt ist ein rasanter Wandel im Gang - das zeigt sich auch bei der photokina 2014. - Foto: Oliver Berg

Mit vielen neuen Modellen und immer ausgefeilterer Technik im Fokus ist die weltgrößte Fotomesse photokina in Köln an den Start gegangen. Rund 1070 Aussteller aus 51 Ländern rücken seit Dienstag ihre Neuheiten ins Blickfeld - bei Spiegelreflex- und Systemkameras, Kompaktmodellen, Smartphones oder noch recht jungen Species wie Actioncams und...





New York  |  16.09.2014  |  11:08 Uhr

Apple-Chef distanziert sich vom Datensammeln

Apple-Chef Tim Cook spricht im kalifornischen Cupertino. - Foto: Monica Davey

Apple-Chef Tim Cook hat den Nutzern versprochen, möglichst wenig Informationen über sie zu speichern. "Wenn wir einen neuen Dienst entwerfen, versuchen wir, keine Daten zu sammeln", sagte Cook in einem TV-Interview. Apple mache sein Geld mit dem Verkauf von Geräten. "Unser Geschäft beruht nicht darauf, Informationen über Sie zu haben...





Karlsruhe  |  16.09.2014  |  10:43 Uhr

Gericht prüft Datenschutz im Netz

Anonymität im Netz oder Datenspeicherung - der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe prüft seit Dienstag einmal mehr das Problem des Datenschutzes im Internet. Konkret geht es um die Frage, ob Ministerien und Bundesbehörden die IP-Adressen von Besuchern ihrer Websites speichern dürfen (Az.: VI ZR 135/13)...





Cupertino  |  16.09.2014  |  09:16 Uhr

Apple: Mehr als 4 Millionen iPhone-6-Bestellungen binnen 24 Stunden

Für Apples iPhone 6 (l) und iPhone 6 Plus sind innerhalb von 24 Stunden vier Millionen Bestellungen eingegangen. - Foto: Monica Davey

Die Vorbestellungen für die neuen iPhone-Modelle brechen alle Rekorde. Innerhalb von 24 Stunden sei die Marke von 4 Millionen überschritten worden, teilte Apple mit. Ab kommendem Freitag sollen die Geräte ausgeliefert werden, aber man habe nicht mit einem Andrang in diesem Ausmaß gerechnet. Viele Kunden müssten deshalb bis Oktober warten...





Redmond  |  15.09.2014  |  17:02 Uhr

Microsoft kauft "Minecraft"-Macher für 2,5 Milliarden Dollar

Microsoft kauft Mojang, die Entwicklerfirma des bekannten Computerspiels "Minecraft", für 2,5 Milliarden Dollar. - Foto: Fredrik Sandberg/Archiv

Microsoft blättert 2,5 Milliarden Dollar für das populäre Computerspiel "Minecraft" hin. Microsoft will "Minecraft" weiterhin für alle bisherigen Plattformen anbieten - PCs, Android, Apples iOS sowie die hauseigene Konsole Xbox und die Playstation von Sony. Die Übernahme ist der erste große Einkauf von Microsoft-Chef Satya Nadella...





Walldorf  |  15.09.2014  |  16:07 Uhr

SAP sieht größtes Wachstumspotenzial im "Internet der Dinge"

Das Logo des Softwarekonzerns SAP in Walldorf. - Foto: Uwe Anspach

Der Softwarekonzern SAP will sich im Geschäft mit Abo-Modellen noch stärker auf die Industrie konzentrieren. Das sogenannte "Internet der Dinge" habe das größte Wachstumspotenzial in dem Bereich, sagte Technikvorstand Bernd Leukert am Montag in Walldorf. Dahinter verbirgt sich die Entwicklung, dass immer mehr Maschinen wie zum Beispiel Autos oder...





Cupertino/Berlin  |  15.09.2014  |  15:42 Uhr

Uhren-Branche winkt bei Apple Watch ab

Verschiedene Modelle der angekündigten Apple Watch. - Foto: Apple Inc

Apple steht mit seiner ersten Datenuhr nicht nur vor der Herausforderung, einen Computer am Handgelenk sinnvoll im Alltag unterzubringen. Der erfolgsverwöhnte US-Konzern prescht damit auch ins Revier einer Branche vor, die auf Jahrhunderte an Erfahrung aufbauen kann - die Uhrmacher. Mit dem Top-Modell seiner Apple Watch in 18-Karat-Gold lässt der...





Aukland  |  15.09.2014  |  15:33 Uhr

Snowden warnt Neuseeländer vor Überwachung

Edward Snowden hat die Neuseeländer vor der Überwachung durch die USA gewarnt. - Foto: Guardian/Greenwald/Poitras

Der ehemalige amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat die Neuseeländer vor der Überwachung durch die USA gewarnt. "Wenn Sie in Neuseeland leben, werden sie beobachtet", schrieb Snowden am Montag in einem Artikel auf der Webseite "The Intercept". Der neuseeländische Premierminister John Key habe die Bevölkerung in die Irre geführt...





Berlin  |  15.09.2014  |  14:27 Uhr

Roboter und Apps: Jugendliche programmieren bei "Jugend hackt"

Larissa und Lisa zeigen auf einem Smartphone ihre App "Dein Müll", die sie selber entwickelt haben. Die App zeigt Orte an, wo man Müll entsorgen kann. - Foto: Maja Hitij

Simon bewertet sein Projekt bescheiden: "Wir hatten ungefähr einen Tag, da ist es ganz gut für geworden", sagt der 15-Jährige. Er und seine Mitstreiter haben einen Mini-Computer auf Rollen gebastelt, der vorwärts und rückwärts fahren kann. Eigentlich sollte der Roboter noch einen Schwenkarm bekommen, doch dazu reichte die Zeit nicht mehr...





Köln  |  15.09.2014  |  14:21 Uhr

Netcologne findet keine Hinweise auf Geheimdienst-Zugriff

Netcologne hat keine Belege dafür gefunden, dass der US-Geheimdienst NSA die Netze der Firma angezapft hat. - Foto: Henning Kaiser

Der Kölner Internetanbieter Netcologne hat keine Belege dafür gefunden, dass der US-Geheimdienst NSA die Netze der Firma angezapft hat. "NetCologne ist den Hinweisen bereits vor einiger Zeit mit aller Gewissenhaftigkeit nachgegangen und hat keinerlei Nachweis für eine Sicherheitsverletzung gefunden", erklärte das Unternehmen...













Anzeige





Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!