• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.11.2014

Ostbayern

Heute: 16°C - 2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
Facebook - Foto: Lukas Schulze
Artikel Panorama

Palo Alto


Facebook bringt versteckten Dienst ins Tor-Netzwerk


Facebook macht es Nutzern des anonymen Internet-Browsers Tor leichter, das Online-Netzwerk zu nutzen. Dafür hat Facebook eine eigene Adresse im Tor-Netzwerk eingerichtet. Solche Angebote werden "Hidden Services", versteckte Dienste, genannt...



  • Facebook bringt versteckten Dienst ins Tor-Netzwerk
    Artikel Panorama




Frederiksberg  |  31.10.2014  |  13:42 Uhr

Pirate-Bay-Mitgründer in Dänemark zu Gefängnisstrafe verurteilt

Warg hat sich nach Auffassung des Gerichts in öffentliche Datenbanken gehackt und massenhaft Informationen über Dänen gestohlen. Foto: Scanpix Bertil Ericson - Foto: dpa

Ein Mitgründer der Filesharing-Website Pirate Bay ist in Dänemark zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Das Gericht befand Gottfrid Svartholm Warg bereits am Donnerstag für schuldig und verkündete nun die Höhe der Strafe. Warg hat sich nach Auffassung des Gerichts in öffentliche Datenbanken gehackt und massenhaft...





Tokio  |  31.10.2014  |  10:31 Uhr

Smarpthone-Probleme drücken Sony tief in rote Zahlen

Das kriselnde Smartphone-Geschäft bereitet Sony immer mehr Kopfschmerzen. Jetzt verhagelt eine riesige Abschreibung das Konzernergebnis. - Foto: Franck Robichon

Das schleppende Smartphone-Geschäft hat Sony einen hohen Quartalsverlust eingebrockt. Zwischen Juli und September liefen rote Zahlen von 136 Milliarden Yen (989 Millionen Euro) auf, wie der japanische Elektronik-Riese mitteilte. Der Chef der Mobilfunk-Sparte wurde ausgetauscht. Die Absatzprognose für das laufende Geschäftsjahr erneut gekappt...





Mountain View  |  31.10.2014  |  09:51 Uhr

Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google

Andy Rubin, hier im Jahr 2009, hat einen Inkubator für Technik-Startups gestartet.  - Foto: Christof Kerkmann

Andy Rubin, der als Vater des dominierenden Smartphone-Betriebssystems Android gilt, hat Google verlassen. Der Manager, der zuletzt ein ambitioniertes Roboter-Projekt anführte, startet nun einen Inkubator für Technik-Startups. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf den Internet-Konzern und die Manager...





Chicago  |  31.10.2014  |  09:07 Uhr

Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen

Der einstige Börsenliebling Groupon kämpft sich weiter durch seinen kostspieligen Firmenumbau. - Foto: Jens Büttner

Die Rabattplattform Groupon steckt in den roten Zahlen fest. Im dritten Quartal stieg der Fehlbetrag auf 21,2 Millionen Dollar (16,8 Mio. Euro) von 2,58 Millionen vor einem Jahr, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz kletterte gleichzeitig um 27 Prozent auf 757 Millionen Dollar. Bei Groupon können Kunden Rabattgutscheine von Dienstleistern...





Mountain View  |  31.10.2014  |  08:18 Uhr

Rote Zahlen bei Karriere-Netzwerk LinkedIn

Bei LinkedIn steigen die Erlöse - und die Ausgaben.  - Foto: Jens Büttner

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn hat einen Umsatzsprung im vergangenen Quartal nicht in Gewinne ummünzen können. Die Erlöse schossen im Jahresvergleich zwar um 45 Prozent auf 568 Millionen Dollar nach oben, teilte LinkedIn mit. Die Ausgaben stiegen jedoch ebenfalls kräftig, so dass unterm Strich ein Verlust von knapp 4,3 Millionen Dollar herauskam...





Weimar  |  30.10.2014  |  19:43 Uhr

Forscher wollen Goethes Gesamtwerk online stellen

Das kommentierte Wirken und Werk des Dichters Johann Wolfgang von Goethe soll in Zukunft für jedermann online zur Verfügung stehen. Ein entsprechendes Projekt der Klassik Stiftung Weimar und der Akademien der Wissenschaften in Mainz und Leipzig werde in den kommenden 25 Jahren mit mehr als 14 Millionen Euro gefördert...





Tokio  |  30.10.2014  |  19:40 Uhr

Nintendo: Gesundheitsdaten als neuer Geschäftsbereich

Nintendo-Chef Satoru Iwata, hier ein Archivbild, hat ein Gerät angekündigt, das Infos über den Schlaf auswerten soll. - Foto: Danny Moloshok

Der Videospiele-Spezialist Nintendo will mit Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten in einen neuen Geschäftsbereich vorstoßen. Als erstes Produkt kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata ein Gerät an, das Informationen über den Schlaf auswerten soll. Das kleine Kästchen solle neben dem Bett platziert werden und mit Hilfe von Mikrowellen-Sensoren...





Cupertino  |  30.10.2014  |  19:35 Uhr

Apple-Chef Tim Cook macht seine Homosexualität öffentlich

Microsoft-Chef Tim Cook. Foto: Tsinghua University - Foto: dpa

Apple-Chef Tim Cook hat öffentlich gemacht, dass er homosexuell ist. "Ich bin stolz, schwul zu sein", schrieb der 53-Jährige in einem Beitrag für das amerikanische Wirtschaftsmagazin "Businessweek". Viele Kollegen bei Apple wüssten das bereits. Er hoffe, dass sein Schritt anderen helfen oder sie inspirieren werde...





Madrid  |  30.10.2014  |  18:00 Uhr

Spanien bittet Google zur Kasse

Google und andere Suchmaschinenbetreiber müssen in Spanien vom kommenden Jahr an erstmals eine Abgabe an Verlage und Autoren zahlen, wenn sie deren Texte in Auszügen verwenden. Eine entsprechende Reform des Gesetzes über Geistiges Eigentum wurde vom Parlament in Madrid verabschiedet und tritt am 1. Januar 2015 in Kraft...





Berlin  |  30.10.2014  |  16:34 Uhr

Klicks sind nicht genug: Onlinehändler dämpfen Optimismus

Jahrelang war das Internet der Wachstumsmotor im Einzelhandel. - Foto: Lukas Schulze

Der neue Bestseller, gekauft mit einem Klick. Die Jeans, der Laptop, Schuhe, die Kaffeemaschine. Einkaufen im Internet ist bequem - und für viele inzwischen so normal, dass sie nicht mehr in den Laden gehen. Jahrelang stiegen die Umsätze im Internethandel daher auch schier ungebremst. Doch damit könnte es bald vorbei sein, befürchten Händler...





Cupertino  |  30.10.2014  |  15:29 Uhr

Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"

Mit seinem "Coming Out" macht Apple-Chef Tim Cook einen Schritt nach vorn. Foto: Christoph Dernbach - Foto: dpa

"Ich bin stolz, schwul zu sein, und ich sehe es als eines der größten Geschenke an, die Gott mir gegeben hat", erklärt Apple-Chef Tim Cook. Cook war sich seiner Sache sehr sicher. Er selbst habe bei dem Wirtschaftsmagazin "Businessweek" angerufen, erzählt Redakteur Josh Tyrangiel. Cook schlug einen Artikel vor: Er wollte öffentlich machen...





Frederiksberg  |  30.10.2014  |  13:13 Uhr

Pirate-Bay-Mitgründer in dänischem Hacker-Prozess schuldig gesprochen

Ein Mitgründer der Tausch-Plattform Pirate Bay hat nach Auffassung eines Gerichts massenhaft Daten von Dänen kopiert. - Foto: Soeren Stache

Ein dänisches Gericht hat einen Mitgründer der Filesharing-Website Pirate Bay in einem großen Hacker-Prozess für schuldig befunden. Das Gericht in Frederiksberg bei Kopenhagen sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass Gottfrid Svartholm Warg öffentliche Datenbanken gehackt und im großen Stil Datensätze daraus kopiert hat...





München  |  30.10.2014  |  12:09 Uhr

VW warnt vor Konkurrenz durch Google & Co. beim vernetzten Auto

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn. - Foto: Michael Kappeler

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn sagt großen Internetkonzernen im Markt der vernetzten Autos den Kampf an. "Die deutsche Wirtschaft darf das Internet Apple, Google & Co. nicht allein überlassen", sagte Winterkorn am Donnerstag beim "Handelsblatt Auto-Gipfel" in München. "Wir Autobauer müssen alles daran setzen...





Redmond  |  30.10.2014  |  09:47 Uhr

Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband vor

Das Armband "Microsoft Band" mit langgezogenem Display soll unter anderem Herzschlag und Stress messen. Foto: Microsoft - Foto: dpa

Microsoft steigt ins umkämpfte Geschäft mit Fitness-Armbändern ein. Der Windows-Konzern will bei seinem Armband mit einer Vielzahl an Sensoren und einem Cloud-Speicherdienst für die Daten punkten. Das schwarze Armband "Microsoft Band" mit langgezogenem Display soll unter anderem Herzschlag und Stress messen sowie die UV-Strahlung...





Luxemburg  |  29.10.2014  |  16:35 Uhr

EuGH: Einbetten von Internet-Videos keine Urheberrechtsverletzung

Das Einbinden von You-Tube-Videos in eine Website verletzte keine Urheberrechte, entschieden die EuGH-Richter. - Foto: Uli Deck

Wer ein Internet-Video auf der eigenen Webseite einbettet, verletzt nicht das Urheberrecht. Das entschied der Europäische Gerichtshof in einem jetzt veröffentlichten Beschluss. Beim Einbetten werden Videos, aber auch Fotos oder Textnachrichten, in eine Webseite eingebaut. Sie können dann direkt angesehen werden...





Budapest  |  29.10.2014  |  11:25 Uhr

Protest gegen Internet-Steuer in Ungarn schwillt an

Die in Ungarn geplante Internetsteuer ist europaweit einzigartig. Die Massenproteste erhalten immer mehr Zulauf. Foto: Laszlo Beliczay - Foto: dpa

Die Massenproteste in Ungarn gegen die geplante Internetsteuer weiten sich aus. Zehntausende Menschen gingen am Dienstagabend in Budapest auf die Straße. Die Menge verlangt die Rücknahme eines Gesetzentwurfs, das eine Besteuerung des Datenverkehrs ab 2015 vorsieht. Die Führung um den rechts-konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban zeigte sich...





Tokio  |  29.10.2014  |  10:30 Uhr

"Mario Kart" schiebt Verkäufe von Nintendo-Konsole an

Nintendo auf der Gamescom 2014. Das Unternehmen hat die jüngste Serie der Verluste unterbrochen. - Foto: Henning Kaiser

Das Rennspiel "Mario Kart 8" kurbelt die bislang schwachen Verkäufe von Nintendos Spielekonsole Wii U etwas an. Im vergangenen Quartal wurden 610 000 Geräte verkauft. Das waren doppelt so viele wie im Vorjahresquartal. Vor allem dank Kostensenkungen verbuchte Nintendo in den ersten sechs Monaten des noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahres...





München  |  28.10.2014  |  17:46 Uhr

Käufer muss schlechte Ebay-Bewertung zurücknehmen

Einer der erfolgreichsten Internet-Auktionshäuser im Netz: ebay. - Foto: Maurizio Gambarini

Ein Käufer muss seine schlechte Bewertung eines Händlers beim Internet-Auktionshaus Ebay zurücknehmen. Das entschied das Oberlandesgericht München. Der Mann müsse der Löschung der Bewertung zustimmen. Der Käufer hatte Bootszubehör im Ebay-Shop eines Händlers aus Gelting (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) bestellt und sich in der Online-Bewertung...





Laguna Beach  |  28.10.2014  |  12:24 Uhr

Alibaba-Chef zeigt Interesse für Bezahldienst Apple Pay

Alibaba-Chef Jack Ma im September in New York. Foto: Ray Stubblebine - Foto: dpa

Apple hat einen starken Partner für einen Start seines neuen iPhone-Bezahldiensts in China in Aussicht. Der Chef der chinesischen Handelsplattform Alibaba, Jack Ma, zeigte bei einem Konferenz-Auftritt Interesse an einer Zusammenarbeit. Zu seinem Konzern gehört der Bezahldienst Alipay mit 300 Millionen aktiven Nutzern...













Anzeige





Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!