• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 23.05.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
"Gefällt-mir"-Knopf von Facebook - Foto: Marc Tirl/Archiv
Artikel Panorama

Düsseldorf


Verbraucherschützer klagen wegen "Like-Buttons" von Facebook


Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen klagen gegen das Bonus-System Payback und den Bekleidungshändler Peek & Cloppenburg wegen der "Gefällt mir"-Buttons von Facebook. Schon beim Aufrufen von Websites bekomme das Online-Netzwerk Daten über das...



  • Verbraucherschützer klagen wegen "Like-Buttons" von Facebook
    Artikel Panorama




Berlin  |  21.05.2015  |  18:25 Uhr

Cyberangriff auf Bundestag noch nicht unter Kontrolle

Die Hacker-Attacke auf Computer des Deutschen Bundestags ist nach Regierungsangaben noch nicht vollständig abgewehrt. - Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Die seit Anfang Mai laufende Hacker-Attacke auf Computer des Bundestags ist auch nach drei Wochen noch nicht vollständig abgewehrt. "Die Sache ist noch nicht beendet", sagte ein Parlamentssprecher der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er bestätigte Berichte, nach denen möglicherweise ein Neuaufbau der Technik nötig wird...





San Francisco  |  21.05.2015  |  16:51 Uhr

Uber holt sich Apple-Expertin für Schutz der Privatsphäre

Uber setzt auf Apple-Hardware und -Knowhow. - Foto: Christoph Dernbach/Archiv

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber rüstet in Sachen Datenschutz auf und hat dem iPhone-Hersteller Apple dafür eine Spezialistin auf diesem Gebiet abgeworben. Erst hatte Uber im vergangenen August die Datenschutz-Expertin und Ex-Facebook-Mitarbeiterin Katherine Tassi eingestellt. Nun sei Sabrina Ross...





Berlin  |  21.05.2015  |  15:14 Uhr

Bericht: Microsoft will Startup 6Wunderkinder übernehmen

Das bunte Logo von "6Wunderkinder" trägt den Schriftzug "Wunderland". - Foto: Emily Wabitsch

Microsoft will nach Informationen des "Manager Magazins" eines der bekanntesten Berliner Startups übernehmen. Das Unternehmen 6Wunderkinder stehe von einer Akquisition durch den US-Konzern. Das bekannteste Produkt des Startups ist die Notiz- und Erinnerungs-App "Wunderlist", mit der Smartphone- und Tablet-Anwender (iOS...





New York  |  20.05.2015  |  18:08 Uhr

Musik-Dienst Spotify zeigt künftig auch Video

Als weitere Neuerung soll auch die Musik, die einem Nutzer von Spotify angeboten wird, stärker an seinen Geschmack angepasst werden. - Foto: Ole Spata/Archiv

Kurz vor dem Eintritt von Apple ins Geschäft mit Musik-Streaming baut der bisherige Marktführer Spotify sein Profil mit Video-Inhalten aus. Die schwedische Firma stellte dafür Kooperationen mit zahlreichen etablierten Inhalte-Produzenten wie die Sender NBC, ABC, Comedy Central vor. In Deutschland ist das unter anderem für seine YouTube-Kanäle...





Peking  |  20.05.2015  |  15:40 Uhr

Schnellladefunktion für Smartphones: 2 Stunden in 5 Minuten

Oppo-Vizechef Ski Li präsentiert eine neue Schnellladetechnik für Smartphones: Nach fünf Minuten Ladezeit sollen zwei Stunden Gesprächszeit drin sein. - Foto: Stephan Scheuer

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat eine Schnellladetechnik für Smartphones präsentiert, die nach fünf Minuten Ladezeit zwei Stunden Gesprächszeit verspricht. "Damit sind wir weltweit führend", sagte Oppo-Vizechef Ski Li in Peking. Die neue Version der VOOC genannten Ladetechnik werde zunächst nur in den aktuellen Modellen R7 und R7 Plus...





Mannheim  |  20.05.2015  |  15:39 Uhr

SAP-Aktionäre stützen Umbau weiter

Der Aufsichtsratsvorsitzende Hasso Plattner und Vorstandssprecher Bill McDermott. McDermott ist seit einem Jahr an der SAP-Spitze. Er setzt auf die Cloud - der Konzern sieht sich dabei auf einem guten Weg. - Foto: Uwe Anspach

Die SAP-Aktionäre stützen den Umbau bei Europas größtem Softwarehersteller weiter. Nach einem Jahr mit Bill McDermott als alleinigem Vorstandschef folgen die Anteilseigner zu großen Teilen der Ansicht des Managements, dass die Zukunft des Konzerns in der Cloud liegt - also im Geschäft mit Mietsoftware übers Internet...





Hamburg  |  20.05.2015  |  15:19 Uhr

Google-Chef Page kritisiert Datensammlung der US-Regierung

"Ich glaube nicht, dass eine Demokratie funktioniert, wenn deine Regierung Daten sammelt und dir nicht wenigstens grundsätzlich sagt, was sie da tut", sagte Page. - Foto: Ole Spata/Archiv

Google-Chef Larry Page sieht die fehlende Transparenz beim Datensammeln etwa der US-Regierung als eine Gefährdung der Demokratie. "Ich glaube nicht, dass eine Demokratie funktioniert, wenn deine Regierung Daten sammelt und dir nicht wenigstens grundsätzlich sagt, was sie da tut", sagte Page. In Europa wundere er sich jedoch über die Offenheit...





New York  |  20.05.2015  |  15:14 Uhr

Selbstfahrende Autos werden Industrie umkrempeln

Der Vormarsch der Roboterwagen wird dramatische Folgen haben, wie ein Branchenexperte betont. Denn mit ihnen bräuchte man insgesamt viel weniger Autos auf der Straße. - Foto: Andrej Sokolow/Archiv

Ein angesehener Branchenanalyst rechnet mit einem drastischen Schrumpfen der traditionellen Autoindustrie durch die Ausbreitung selbstfahrender Wagen. Innerhalb der kommenden 25 Jahre könnte der Autoabsatz in den USA um 40 Prozent auf 9,5 Millionen Fahrzeuge im Jahr fallen, prognostizierte Branchenexperte Brian Johnson von der Barclays-Bank in...





Berlin  |  20.05.2015  |  13:09 Uhr

Neue Sicherheitslücke entdeckt: Diverse Browser betroffen

Eine Sicherheitslücke ist entdeckt worden, die aus viele Jahre zurückliegenden Fehlern hervorging. Mehr als 20 000 Websites könnten jedoch nicht mehr erreichbar sein, wenn man sie stopft. Foto: Karl-Josef Hildenbrand - Foto: dpa

Experten sind laut Medienberichten auf ein neues Sicherheitsleck gestoßen, das Angreifern Zugang zu verschlüsselten Verbindungen zu Websites verschafft. Besondere Schwierigkeiten macht das Leck, da beim Schließen der Lücke möglicherweise Zehntausende Websites nicht mehr erreichbar sein könnten. Die Entwickler gingen daher sehr vorsichtig vor...





Berlin  |  20.05.2015  |  12:52 Uhr

Kritik an neuem Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung

Justizminister Maas will zur Bekämpfung von Terror und Verbrechen eine Speicherung von Telekommunikationsdaten für maximal zehn Wochen zulassen. - Foto: Felix Kästle

Ein neuer Gesetzentwurf für die verdachtslose Speicherung von Informationen über Telefonate und SMS stößt bei den betroffenen Unternehmen auf heftige Kritik. Der Internetverband eco erklärte, die Vorgaben seien technisch teilweise nicht umsetzbar. "Das entspricht einfach nicht der Praxis", sagte eco-Vorstandsmitglied Klaus Landefeld in Berlin...





San Francisco  |  20.05.2015  |  10:47 Uhr

Twitter-Nachrichten kommen in Google-Suche auf Mobil-Geräten

Gut 300 Millionen aktive Nutzer zählt der Kurznachrichtendienst Twitter. - Foto: Arno Burgi

Die Google-Suche auf Smartphones und Tablets in den USA wird prominent mit aktuellen Beiträgen aus dem Kurznachrichtendienst Twitter ergänzt. So werden zum Beispiel, wenn man nach "NASA" und "Twitter" sucht, auch Twitter-Nachrichten der US-Weltraumagentur angezeigt, wie Google am Dienstag erläuterte...





Köln  |  20.05.2015  |  10:45 Uhr

Adblock Plus bringt Browser auf Android-Plattform

Um Werbeeinblendungen auf den Mobilgeräten mit dem Google-System Android zu unterdrücken, startet das Kölner Unternehmen einen eigenen Browser. - Foto: Andrea Warnecke/Archiv

Der umstrittene Online-Werbeblocker Adblock Plus bietet künftig eigenen Webbrowser für das Mobil-Betriebssystem Android an. Der Browser soll beim Aufruf von Webseiten automatisch "störende" Werbung blockieren, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in Köln an. Anzeigen, die als "nicht störend" eingestuft wurde, werde standardmäßig nicht blockiert...





Cupertino/Mountain View  |  20.05.2015  |  10:36 Uhr

Apple und Google aktualisieren Software für Computeruhren

Ein Apple-Mitarbeiter präsentiert Ende April in San Francisco die Apple Watch. - Foto: John G. Mabanglo

Apple hat die Software seiner Computer-Uhr wenige Wochen nach dem Marktstart nachgebessert. Unter anderem soll nun die Sprachassistentin Siri stabiler funktionieren und Fitness-Daten wie gemachte Schritte präziser erhoben werden. Außerdem werden nun mehr Sprachen und Emoji-Symbole unterstützt. Ebenfalls am späten Dienstag legte auch Google mit...





Brüssel  |  19.05.2015  |  20:44 Uhr

EU-Staaten erwägen Abschaffung von Roaming-Gebühren

Offenbar soll bis Ende 2018 der Roaming-Aufschlag für 40 Minuten an Telefonaten im europäischen Ausland entfallen. Foto: Daniel Naupold - Foto: dpa

Im Streit um die Roaming-Gebühren könnten die EU-Länder nun doch einer völligen Abschaffung zustimmen. Nach einem Vorschlag Lettlands würden die Aufschläge für das mobile Telefonieren und das Surfen im EU-Ausland Ende 2018 gestrichen, wie das "Handelsblatt" berichtete. Nach früheren Berichten wollten viele Staaten die Gebühren nicht völlig...





San Francisco  |  19.05.2015  |  11:14 Uhr

Kritik an Facebook-Initiative für kostenloses Internet

Mark Zuckerbergs Projekt "Internet.org" soll Menschen in Entwicklungsländern einen kostenfreien Internetzugang zur Verfügung stellen - allerdings nur für ausgewählte Webseiten, unter anderem Facebook. - Foto: Andreu Dalmau

Aktivisten haben das Projekt von Facebook-Chef Mark Zuckerberg für einen kostenfreien Internetzugang in Entwicklungsländern kritisiert, weil es keinen echten Zugang zum Netz biete. Das Programm trägt den Namen "Internet.org" und soll Millionen Handynutzern in ärmeren Ländern den Weg ins Internet ebnen...





New York  |  19.05.2015  |  09:55 Uhr

Bericht: Viel Interesse aus China für Nokias Kartendienst

Der Bieter-Wettstreit um Nokias Kartendienst Here nimmt laut einem Medienbericht dank Interessenten aus China und Finanzinvestoren Fahrt auf. Dabei hätten sich bereits mehrere Allianzen formiert, schrieb die Finanznachrichtenagentur Bloomberg. So habe sich der Fahrdienst-Vermittler Uber mit der chinesischen Internet-Suchmaschine Baidu und dem...





New York  |  19.05.2015  |  09:27 Uhr

Zeitung: Apple gab Pläne für TV-Gerät auf

Ein Fernsehgerät von Apple, über das seit Jahren spekuliert wurde, ist laut einem Zeitungsbericht definitiv vom Tisch. Der iPhone-Konzern habe das Projekt vor über einem Jahr nach fast einem Jahrzehnt Entwicklung auf Eis gelegt, schrieb das "Wall Street Journal". Apple habe am Ende entschieden, dass man nicht genug innovative Funktionen bieten...





Washington  |  19.05.2015  |  08:43 Uhr

Firmen fordern von Obama Absage an "Hintertüren" in Software

Führende Tech-Firmen haben an US-Präsident Obama apelliert, keine Software-Hintertüren für Geheimdienste zuzulassen. Foto: Aude Guerrucci - Foto: dpa

Führende Technologiefirmen wie Apple und Google fordern US-Präsident Barack Obama auf, keine Software-Hintertüren für Geheimdienste zuzulassen. Verschlüsselung sei ein Grundstein für Sicherheit in der heutigen Wirtschaft, heißt es in einem Brief ans Weiße Haus, von dem die "Washington Post" berichtete...





Washington  |  19.05.2015  |  08:41 Uhr

Obama macht den Anfang: US-Präsidenten twittern nun offiziell

Twitter-Account von US-Präsident Barack Obama. - Foto: WhiteHouse.gov

Rund neun Jahre nach der Gründung des Internet-Kurzmitteilungsdienstes Twitter hat jetzt auch der US-Präsident ein eigenes Konto. Amtsinhaber Barack Obama, der das soziale Medium persönlich vor allem für Wahlkampfzwecke schon lange sehr erfolgreich nutzte, setzte vom Oval Office im Weißen Haus in Washington aus den ersten Tweet unter dem...













Anzeige






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!