• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.04.2015



RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





weiterlesen
SAP - Foto: Uli Deck
Artikel Panorama

Walldorf


Gewinneinbruch trübt Jahresauftakt von SAP


Der starke Aufbau des Abo-Geschäfts hat beim Softwarehersteller SAP im ersten Quartal auf den Gewinn gedrückt. Nach Steuern verdiente SAP mit 413 Millionen Euro 23 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie der Softwarekonzern mitteilte...



  • Gewinneinbruch trübt Jahresauftakt von SAP
    Artikel Panorama




Armonk  |  21.04.2015  |  07:03 Uhr

IBM hat mit Umsatzrückgängen zu kämpfen

Besonders im Hardware-Geschäft hat IBM mit Umsatzrückgängen zu kämpfen.  - Foto: Fredrik von Erichsen

Der Computerkonzern IBM hat mit Umsatzrückgängen in den meisten seiner Geschäftsbereiche zu kämpfen. Im vergangenen Quartal sackten die Erlöse im Jahresvergleich um rund zwölf Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar ab. Besonders deutlich war der Rückgang im Hardware-Geschäft mit mehr als 22 Prozent. Bei den zukunftsträchtigen Cloud-Diensten gab es...





Mountain View  |  20.04.2015  |  17:38 Uhr

Google erweitert Bedienung von Android-Uhren

Kurz vor dem Auslieferungsstart der Apple Watch frischt Google die Bedienung von Computeruhren mit seinem Betriebssystem Android Wear auf. Neu ist unter anderem eine Gestensteuerung, bei der man mit einer Drehung des Handgelenks Anzeige-Seiten umblättern kann. Zudem gehen die Uhren nun ins WLAN. Außerdem kann man nun Smileys und andere Emojis mit...





New York/Helsinki  |  20.04.2015  |  16:56 Uhr

Nokia will angeblich zurück ins Handy-Geschäft

Nokia plant angeblich die Rückkehr ins Geschäft mit Mobiltelefonen. - Foto: Stefan Puchner

Der einstige Handy-Weltmarktführer Nokia plant laut einem Medienbericht die Rückkehr ins Geschäft mit Mobiltelefonen. Ein möglicher Termin sei Anfang kommenden Jahres, schrieb das US-Technologieblog "Recode" unter Berufung auf informierte Personen. Dann dürfe Nokia gemäß den Verträgen mit Microsoft wieder Handys unter eigenem Namen verkaufen...





Berlin  |  20.04.2015  |  14:21 Uhr

Experten wollen Netzneutralität einschränken

Der Abschlussbericht der Expertenkommission wird an Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel überreicht. - Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Die Expertenkommission zur "Stärkung von Investitionen in Deutschland" will den Wettbewerb auf den Telekommunikationsmärkten und die Netzneutralität im Internet einschränken, damit Konzerne wie die Deutsche Telekom stärker als bisher in den Ausbau von superschnellen Glasfasernetzen investieren. Das berichtet die "WirtschaftsWoche" online...





Mountain View  |  20.04.2015  |  10:48 Uhr

Google will Seiten ohne Mobil-Optimierung abwerten

"Da immer mehr Menschen Mobilgeräte für den Zugriff auf das Internet verwenden, müssen sich unsere Algorithmen diesen Nutzungsgewohnheiten anpassen." - Foto: Martin Gerten

Acht Wochen nach einer ersten Ankündigung macht Google nun Ernst: Von diesem Dienstag an werden Webseiten schlechtere Rankings im Google-Index erhalten, die sich auf Smartphones und Tablet Computer nicht gut darstellen lassen. "Da immer mehr Menschen Mobilgeräte für den Zugriff auf das Internet verwenden...





Weener  |  18.04.2015  |  14:03 Uhr

Internet-Star macht nach Video-Hit auch Buch gegen Mobbing

Internet-Star Benjamin Fokken geht jetzt auch mit einem Buch gegen Mobbing vor. - Foto: Ingo Wagner/Archiv

Benjamin Fokken (19), Internet-Star mit einem enorm erfolgreichen Anti-Mobbing-Video, geht jetzt auch mit einem Buch gegen Mobbing vor. Der ehemalige Hauptschüler aus dem ostfriesischen Weener hatte im Februar handbeschriebene Zettel vor die Handykamera gehalten. Diese Videobotschaft gegen Mobbing erreichte mehr als fünf Millionen Menschen...





Mountain View  |  18.04.2015  |  13:25 Uhr

WhatsApp mit mehr als 800 Millionen aktiven Nutzern

Facebook hatte WhatsApp im vergangenen Jahr für knapp 22 Milliarden Dollar gekauft. - Foto: Jens Kalaene/Archiv

Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp hat die Marke von 800 Millionen aktiven Nutzern geknackt. Mitgründer Jan Koum gab den nächsten Meilenstein über seine Facebook-Seite bekannt. Damit behält WhatsApp weiter das Tempo bei, die Zahl der Nutzer etwa alle vier Monate um 100 Millionen Nutzer zu steigern. Facebook hatte WhatsApp im vergangenen Jahr für...





Berlin  |  17.04.2015  |  15:38 Uhr

Mehrheit für bessere Online-Panoramadienste in Deutschland

Google auf Foto-Tour: Bei der Einführung des Panoramadienstes Google Street View war die Aufregung in Deutschland groß. - Foto: Tobias Kleinschmidt/Archiv

Zwei Drittel aller Internet-Nutzer wünschen sich ein flächendeckendes Angebot von Straßenpanoramadiensten in Deutschland. Das ergab eine repräsentative Umfrage, die vom IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegeben wurde. Vier von fünf Online-Anwendern in Deutschland nutzen demnach Dienste wie Google Street View regelmäßig...





Berlin  |  17.04.2015  |  14:07 Uhr

Anlegerschutz: Koalition bessert bei Crowdfunding nach

Crowdfunding ist für viele Kreative ein wichtiger Baustein bei der Finanzierung ihrer Arbeit. Foto: Franziska Gabbert/Symbolbild - Foto: dpa

Nach Kritik aus der Gründerszene und den Ländern bessert die Koalition ihr neues Gesetz zum besseren Schutz von Kleinanlegern nach. Damit sollen Geldanlagen über Internet-Plattformen (Crowdfunding) attraktiv bleiben. So werden unter anderem ursprünglich vorgesehene strenge Informationspflichten gelockert und eine Obergrenze von 10 000 Euro für...





Sunnyvale  |  17.04.2015  |  09:12 Uhr

AMD mit Umsatzeinbruch und hohem Verlust

Intel-Konkurrent AMD muss einen Unmsatzeinbruch verkraften. - Foto: Ralf Hirschberger

Der schwache PC-Markt macht dem Chip-Konzern AMD schwer zu schaffen. Der Umsatz brach im ersten Quartal im Jahresvergleich um gut ein Viertel auf 1,03 Milliarden Dollar ein. Der Verlust wuchs auf 180 Millionen Dollar an, wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte AMD noch 20 Millionen Dollar verloren...





Palo Alto  |  16.04.2015  |  16:48 Uhr

Microsoft kooperiert mit dem Android-Spezialisten Cyanogen

Microsoft hat mit dem Hersteller des alternativen Android-Systems Cyanogen eine strategische Partnerschaftsvereinbarung geschlossen. Diese Partnerschaft sieht unter anderem vor, dass Microsoft-Dienste in das System Cyanogen OS integriert werden, teilte die Cyanogen Inc. am Donnerstag in Palo Alto mit...





Berlin  |  16.04.2015  |  16:47 Uhr

OVG-Urteil: Uber bleibt im Land Berlin verboten

Fahrdienst-Vermittler Uber hat sich inzwischen in Brüssel über Deutschland beschwert. - Foto: Britta Pedersen

Der Fahrdienst Uber darf in Berlin und Umgebung auch weiterhin seine Smartphone-Apps UberPop und UberBlack nicht anbieten. Das bestätigte nun das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Im August 2014 hatte das Verwaltungsgericht Berlin bereits in einer Eilentscheidung festgestellt, dass die Angebote gegen geltendes Recht verstießen...





Sunnyvale/Redmond  |  16.04.2015  |  16:43 Uhr

Yahoo sichert sich mehr Spielraum für eigene Internetsuche

Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Foto: Laurent Gillieron - Foto: dpa

Yahoo will wieder stärker bei der Internet-Suche mitspielen. Eine veränderte Vereinbarung mit Microsoft sieht vor, dass Yahoo die Suche auf verschiedenen Plattformen stärker selbst gestalten könne, teilten die Unternehmen mit. Außerdem sei die Partnerschaft nicht mehr exklusiv - das heißt, Yahoo kann auch mit anderen Anbietern kooperieren...





Walldorf  |  16.04.2015  |  16:37 Uhr

SAP beginnt mit Abfindungsprogramm in Deutschland

Der Softwarekonzern SAP will viel Personal abbauen. - Foto: Uwe Anspach

 - Hunderte SAP-Mitarbeiter in Deutschland werden nach den Plänen des Softwarekonzerns ihre Stelle aufgeben müssen. Von kommender Woche an werden Teilen der knapp 17 673 Mitarbeiter in Deutschland freiwillige Abfindungsprogramme angeboten, wie der Deutschland-Personalleiter von SAP, Wolfgang Fassnacht...





Berlin  |  16.04.2015  |  15:44 Uhr

Studie: Fast alle Zwölfjährigen sind online

Deutsche Kinder sind gerne im Internet unterwegs. - Foto: Marc Tirl

Schon ein Viertel der fünf- und sechsjährigen Kinder in Deutschland nutzt regelmäßig das Internet. Ab dem zwölften Lebensjahr sind nahezu alle Kinder online. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Jugendinstituts, die in Berlin vorgestellt wurde. Daraus geht auch hervor, dass sich mehr als die Hälfte der Eltern zusätzliche Informationen...





New York  |  16.04.2015  |  13:05 Uhr

"Cord-cutting Revolution": Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um

Netflix-CEO Reed Hastings auf einer Netflix Party in Berlin. - Foto: Britta Pedersen

Die US-Fernsehindustrie ist im Umbruch: Unter dem Druck von Streaming-Diensten wie Netflix müssen die etablierten Kabelriesen ihre Angebote auf den Prüfstand stellen. Mit Angeboten wie HBO Now kommen mittlerweile auch Alternativen aus der Branche, die ausschließlich online laufen. Der Trend heißt "Cord-cutting" - immer mehr US-Bürger kündigen...





Wellington  |  16.04.2015  |  09:19 Uhr

Zeitung: Kim Dotcom droht Abschiebung aus Neuseeland

Kim Dotcom hat die deutsche und die finnische Staatsbürgerschaft.  - Foto: Max Gilbert

Dem in Neuseeland gegen die Auslieferung an die USA kämpfenden Internet-Unternehmer Kim Dotcom droht nach einem Zeitungsbericht eine Abschiebung nach Deutschland oder Finnland. Hintergrund sei eine Verurteilung wegen Raserei, die Dotcom bei dem Antrag auf Aufenthaltsrecht 2010 unterschlug, berichtete der "New Zealand Herald" am Donnerstag...





Berlin  |  16.04.2015  |  07:25 Uhr

Digitalkommissar Oettinger will kein "gEUgle"

Oettinger unterstützt das Wettbewerbsverfahren gegen Google, eine EU-Suchmaschine hält er aber für keine gute Idee. - Foto: Ole Spata/Archiv

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat Überlegungen für den Aufbau einer europäischen Konkurrenz zum US-amerikanischen Suchmaschinen-Konzern Google eine Absage erteilt. Er halte nichts davon, "Google auf EU-Ebene kopieren zu wollen", sagte der in der Kommission für digitale Ökonomie und Gesellschaft zuständige CDU-Politiker der "Bild...





New York  |  16.04.2015  |  07:22 Uhr

Netflix gewinnt zum Jahresauftakt fast fünf Millionen Nutzer hinzu

Netflix führt das Wachstum der Nutzerzahlen auf die Popularität von Eigenproduktionen zurück. - Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Der Online-Videodienst Netflix verzeichnet dank eigener Serien wie "House of Cards" und der rasanten internationalen Expansion einen kräftigen Kundenzulauf. Im ersten Quartal 2015 stieg die Nutzerzahl um rund 4,9 Millionen auf weltweit über 62 Millionen. Der Umsatz kletterte im Jahresvergleich um 24 Prozent auf 1,57 Milliarden Dollar (1...













Anzeige






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!