• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 21.11.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rosenheim/Trostberg  |  16.11.2012  |  22:30 Uhr

Angeklagter Rosenheimer Ex-Polizeichef entschuldigt sich

Lesenswert (4) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der jetzt angeklagte Polizeidirektor war in der Polizeidienststelle Rosenheim Behördenleiter; seit dem Vorfall ist er vom Dienst suspendiert. Die Kleidung des Opfers war nach der Tat blutdurchtränkt.  − Fotos: dpa/TT

Der jetzt angeklagte Polizeidirektor war in der Polizeidienststelle Rosenheim Behördenleiter; seit dem Vorfall ist er vom Dienst suspendiert. Die Kleidung des Opfers war nach der Tat blutdurchtränkt.  − Fotos: dpa/TT

Der jetzt angeklagte Polizeidirektor war in der Polizeidienststelle Rosenheim Behördenleiter; seit dem Vorfall ist er vom Dienst suspendiert. Die Kleidung des Opfers war nach der Tat blutdurchtränkt.  − Fotos: dpa/TT


Ob der ehemalige Rosenheimer Polizeichef, der ab Montag in Traunstein vor Gericht steht, verurteilt wird und mit welchem Strafmaß, das wird ganz entscheidend von einem Trostberger Polizeibeamten abhängen. Der 29-Jährige Polizeiobermeister hat nämlich zusammen mit seinem Vorgesetzten in Trostberg den Stein ins Rollen gebracht und tritt jetzt als Hauptbelastungszeuge auf.

Wie berichtet muss sich der Polizeidirektor – seinen Beamtenstatus hat er nach wie vor inne – wegen Körperverletzung im Amt vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Die Traunsteiner Staatsanwaltschaft wird in der Verhandlung versuchen, den heute 51-Jährigen mehrere Körperverletzungen nachzuweisen: Schon beim Abführen auf dem Freigelände soll er dem mit Handschellen gefesselten Schüler (15) am 3. September 2011 fünf Tritte mit dem Knie und zwei Ohrfeigen verpasst haben, obwohl der 15-Jährige keinen erkennbaren Widerstand leistete.

Am Montag ist es nun soweit. 14 Monate lang herrschte übrigens eisiges Schweigen zwischen dem mutmaßlichem Täter und dem Opfer. Kurz vor Beginn des Strafgerichtsprozesses hat sich der Angeklagte jetzt bei dem Schüler entschuldigt. Den Schüler erreichte ein vom Ex-Polizeichef unterzeichneter Entschuldigungsbrief – allerdings mit einer aus Sicht der Mutter des Schülers und dessen Rechtsanwalt Werner Tröger (Rosenheim) nur halbherzigen Entschuldigung. Denn der Angeklagte bleibt in dem Schreiben dabei, dass er den Schüler "nur herumdrehen" wollte und es nicht seine Absicht gewesen sei, ihn zu verletzen. Dennoch fühle er sich mitverantwortlich für die Verletzungen und entschuldige sich, schreibt er. − kk/ls/lbyMehr zu diesem Thema lesen Sie am Samstag, 17. November, im Alt-Neuöttinger Anzeiger.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
585487
Rosenheim/Trostberg
Angeklagter Rosenheimer Ex-Polizeichef entschuldigt sich
Ob der ehemalige Rosenheimer Polizeichef, der ab Montag in Traunstein vor Gericht steht, verurteilt wird und mit welchem Strafmaß, das wird ganz entscheidend von einem Trostberger Polizeibeamten abhängen. Der 29-Jährige Polizeiobermeister
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/oberbayern/?em_cnt=585487
2012-11-16 22:30:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/16/teaser/121116_1503_29_38228550_rosenheim_teaser.jpg
news








Das Atomkraftwerk Isar 1 bei Essenbach am 16. März 2011 – am darauffolgenden Tag wurde der Meiler heruntergefahren und stillgelegt. Noch immer lagern dort 1734 Brennelemente im Abklingbecken. Da Castoren (kleines Bild) fehlen, werden sie dort noch eine ganze Weile bleiben. − Fotos: dpa

Nach der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima wurde auch das niederbayerische Kraftwerk Isar...



Erfahrene Pilz-Sammler aus der Region freuen sich über jeden prächtigen Maronen-Fund – sie wissen aber auch, dass diese Pilze meist relativ hohe Strahlenbelastung aufweisen. − Foto: Archiv LRA

Als vor 28 Jahren der Atomreaktor in Tschernobyl explodierte, war schnell klar...



−Symbolbild: PNP-Archiv

Rekordumsatz und ein abbezahltes Stadion: Der FC Bayern München hat eine Woche vor seiner...



− Foto: dpa

Eine dicke Nebelsuppe hat gestern eine Fernsicht vom Großen Arber im Bayerwald aus unmöglich gemacht...



−Symbolfoto: dpa

Am helllichten Tag ist am Mittwoch ein 15-Jähriger aus Hauzenberg vor einem Geschäft in Passau...





Drei Feuerwehren mit zwölf Fahrzeugen sowie vier Rettungswägen und zwei Notärzte waren am Freitag bei einer Notlandung am Flugplatz Zainach vor Ort. Während ein Leser das Großaufgebot für übertrieben hält, rechtfertigt die Integrierte Leitstelle (ILS) den Großeinsatz. − Foto: Severin Kreibich

Drei Feuerwehren mit zwölf Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit vier Wägen und zwei Notärzte waren am...



Ampelfrauchen statt Ampelmännchen - das planen Politiker in Dortmund. − Foto: dpa

An Dortmunder Fußgängerampeln soll nach dem Willen einiger Stadtpolitiker mehr Gleichberechtigung...



−Symbolfoto: dpa

Drastische Bußgelder drohen jetzt den Autofahrern, die auf dem Weg in die beliebten Tiroler...



Passau bleibt der Lebensmittelpunkt von Sebastian Frankenberger. − Foto: Archiv Jäger

Kehrt Sebastian Frankenberger auf die Passauer Politbühne zurück? Der 33-Jährige war nach vier...



Dr. Wolfgang Schlüter findet deutliche Worte zum Vorstoß von Teisnachs Bürgermeisterin Rita Röhrl. − F.: Schlamminger/Klotzek

So schnell wie ein ICE durchs Land rauscht hat der Bahnförderverein Go-Vit auf die Vorbereitung...





Daumen hoch im Kampf gegen Blutkrebs: Leukämiehilfe-Ehrenvorsitzender Dr. Ralf-Peter Filipp (v.l.), Schirmherr Landrat Franz Meyer, Leukämiehilfe-Vorsitzender Dr. Stefan Kuklinski, Kassier Gerhard Spitzenpfeil und Moderator Martin Gruber bejubeln die Rekord-Spendensumme. − Fotos: Brunner

Der Hintergrund, das Schicksal vieler Blutkrebs-Patienten, ist eigentlich ein trauriger...



−Symbolfoto: dpa

Drastische Bußgelder drohen jetzt den Autofahrern, die auf dem Weg in die beliebten Tiroler...



Die Stadt Freyung hat die Klinik Wolfstein gekauft. Bis zu 450 Asylbewerber sollen dort unterkommen. Allerdings nicht auf Dauer: Langfristig soll das Areal touristisch genutzt werden. − Foto: Püschel

Ende der Woche soll in Freyung eine dezentrale Unterkunft für Flüchtlinge entstehen...



Nach mehrfachem Überschlag blieb der Unfallwagen auf dem Dach liegen. Die Autofahrerin wurde nur leicht verletzt und konnte selbst aus dem Wagen klettern. − Foto: Bietau

Glück im Unglück hatte am Freitagabend eine 27-jährige Frau aus Ruhmannsfelden...



Der kleine Hengst wurde am 31. Oktober geboren. − Foto: dpa

Sie sind nicht nur süß, sondern auch sehr selten. Im Nationalpark Bayerischer Wald ist ein Fohlen...







Anzeige