• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.03.2015

Nutzer:  Passwort:   Login





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Petting  |  14.11.2012  |  11:40 Uhr

Sexy Feuerwehrfrauen: So schön ist das Ehrenamt in Petting

Lesenswert (31) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Retten, löschen, bergen, schützen: Die Feuerwehrfrauen aus Petting zeigen die Grundsätze der Feuerwehr in ihrem Kalender.  − Foto: Feuerwehr Petting

Retten, löschen, bergen, schützen: Die Feuerwehrfrauen aus Petting zeigen die Grundsätze der Feuerwehr in ihrem Kalender.  − Foto: Feuerwehr Petting

Retten, löschen, bergen, schützen: Die Feuerwehrfrauen aus Petting zeigen die Grundsätze der Feuerwehr in ihrem Kalender.  − Foto: Feuerwehr Petting


Diese zehn Mädels haben Spaß an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Feuerwehr. Sogar so viel, dass die Frauen im Alter zwischen 18 und 28 Jahren aus Petting (Landkreis Traunstein) nun einen durchaus anschaulichen Kalender für das Jahr 2013 herausgebracht haben. Darauf sind die jungen Frauen mal mehr mal weniger bekleidet bei der Arbeit zu sehen.

"Das ist aus einem Spaß heraus im August entstanden", sagt Gruppenführerin Theresa. Anlässlich des 125-jährigen Gründungsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Petting wurde aus Spaß ganz schnell Ernst. "Wir haben das Geld für das Foto-Shooting mittels Aktionen gesammelt oder selbst gespendet", sagt die 26-Jährige. 1000 Stück wurden produziert, nun stehen nur noch 300 Exemplare zum Verkauf. Um den Fotografen und die Designer haben sich die Feuerwehr-Frauen selbst gekümmert. Jeder Monat umfasse "ein separates Themengebiet aus dem Feuerwehr-Alltag, kombiniert mit einer Prise Sex-Appeal".

Obwohl die männlichen Feuerwehrkollegen zunächst skeptisch waren, seien sie nun restlos überzeugt, wie Theresa sagt. Ziel der Kalender-Aktion sei vor allem, Menschen für das Ehrenamt zu begeistern und Frauen für den aktiven Dienst bei der Feuerwehr zu motivieren.  − sig








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
583453
Petting
Sexy Feuerwehrfrauen: So schön ist das Ehrenamt in Petting
Diese zehn Mädels haben Spaß an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Feuerwehr. Sogar so viel, dass die Frauen im Alter zwischen 18 und 28 Jahren aus Petting (Landkreis Traunstein) nun einen durchaus anschaulichen Kalender für das Jahr 2013 h
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/oberbayern/?em_cnt=583453
2012-11-14 11:40:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/14/teaser/121114_1139_29_38202248_feuerwehrfrauen_teaser.jpg
news






Auf der B299 bei Vilsbiburg (Landkreis Landshut) wurde ein Lkw-Anhänger vom Wind umgeweht. − Foto: fib/DG

Das Sturmtief erreicht seinen Höhepunkt. Bis Dienstagnachmittag erwarten die Meteorologen in den...



−Symbolbild: dpa

Mit großem Aufgebot war am Sonntag und Montag nach einer 73-jährigen Plattlingerin gesucht worden...



In Elmberg bei Grafenau (mit Blick Richtung Neuschönau) hat es am Dienstagmorgen geschneit. - Foto: Wolf

Die gute Wetternachricht: Der (Schnee-)Regen hört bis Karfreitag nach und nach auf...



− Foto: Feuerwehr Ortenburg

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, so die Polizei, kam es am Montagnachmittag nahe Ortenburg...



Tierkommunikatorin Alexandra Sigmund-Wild mit ihrem Hund Balu. − Foto: privat

Tiere, die sprechen und ihren Menschen etwas mitteilen gibt es nur im Film, aber nicht im wirklichen...





−Symbolfoto: dpa

Österreich wird gegen die beschlossene Pkw-Maut in Deutschland vermutlich rechtlich vorgehen...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" hatte ein 25-jähriger Mann aus Tettenweis gegen Ausländer gehetzt. Nun muss er sich wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. −Screenshot Facebook: PNP-Archiv

Weil er auf der Facebook-Seite "Spottet Pocking" gegen eine Asylbewerberunterkunft gehetzt hat...



Impfungen für Kinder sind üblich. Die Eltern des Zwölfjährigen haben sich dennoch dagegen ausgesprochen, da möglicherweise ein Impfschaden Schuld sein könnte an dessen Rückgratverkrümmung, deshalb muss seine Wirbelsäule versteift werden. Das Gesundheitsamt spricht von einem bedauerlichen Fehler. − Foto: dpa

Gegen den Willen der Eltern ist am Mittwoch ein zwölfjähriger Realschüler in Passau geimpft worden...



− Foto: dpa

Die unterfränkische Gemeinde Kahl am Main wird heuer auf ihre Kirchweih verzichten müssen...





−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



Ein tragisches Ende hat am späten Dienstagabend ein Brand im obersten Stockwerk eines...



Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften war am Freitag in Bad Füssing im Einsatz. - Foto: Gerleigner

Nach dem Chlorgasunfall in einem Hotel in Bad Füssing (Landkreis Passau) am Freitagvormittag  ist...



Dr. Robert Riefenstahl ist nicht mehr Geschäftsführer der Rottal-Inn-Kliniken GmbH. Er und der Landkreis haben sich einvernehmlich, so die Pressemitteilung der Kliniken, getrennt. − Foto: red

Die Krankenhäuser im Landkreis Rottal-Inn kommen seit längerer Zeit nicht aus den negativen...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...







Anzeige