• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.12.2014





Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waakirchen/Holzkirchen  |  02.12.2012  |  11:33 Uhr

Die teuerste Praline der Welt: Mit 300.000 Euro-Brillant verpackt

von Paul Winterer

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken







| Foto: dpa

- Foto: dpa


Diese Praline hat es in sich. Sie zergeht - umhüllt von Zartbitterschokolade aus einer der edelsten Kakaobohnen der Welt - nicht nur förmlich auf der Zunge. Sie ist auch hochkarätig verpackt - und das im wahrsten Sinne des Wortes: in 18 Karat Gold mit einem siebenkarätigen Brillanten als krönendem Abschluss. Die wahrscheinlich teuerste Praline der Welt wurde dieser Tage im oberbayerischen Waakirchen (Landkreis Miesbach) hergestellt und von einem Juwelier aus dem nahen Holzkirchen in ein einzigartiges Schmuckstück "verpackt". Käufer ist ein reicher Russe, der damit seiner Angebeteten ein besonderes Geschenk machen will.

Bis zu sechs Euro kosten 100 Gramm gute Pralinen. Diese Praline, die in wenigen Tagen - gut versichert - auf die Reise nach Russland geht, hat den Gegenwert einer Eigentumswohnung am Tegernsee. Dort macht ihr Auftraggeber regelmäßig Urlaub. Und daher kennt er die nur wenige Kilometer entfernte Pralinen-Manufaktur Eybel. "Überrascht hat mich diese Anfrage schon", sagt Inhaber Andreas Eybel. "Das passiert bei uns nicht alle Tage." Mehr sagt er über seinen noblen Kunden nicht - Diskretion ist Ehrensache.

Eybel tüftelte tagelang an der Rezeptur für die teuerste Praline der Welt. Er hatte nur eine Vorgabe: Zartbitterschokolade "Grand Cru" mit 65 Prozent Kakaoanteil musste es sein. Sie werde ausschließlich aus den Kakaobohnen des Inselstaates Vanuatu in der Südsee hergestellt und zähle zu den edelsten Kakaosorten der Welt, wie Eybel sagt. Die Adressatin dieses Geschenkes der besonderen Art liebe diese Schokolade über alles.

In der Pralinenfüllung ist Sahne mit 33,5 Prozent Fettgehalt, pürierte Ananas aus Costa Rica, Safran aus Spanien und weiße Kuvertüre aus Kakao der Dominikanischen Republik. Eingedickter Champagner "Dom Pérignon Vintage 1986" soll dem Ganzen die Krone aufsetzen. Eybel: "Wir haben insgesamt fünf Pralinen aus dieser Serie hergestellt, damit beim Transport gewährleistet wird, dass mindestens eine davon heil ankommt."

Für die "Verpackung" ist der Holzkirchner Juwelier Egmont Ernst zuständig. Er schmiedete in seinem Atelier ein Unikat aus hochwertigem Edelmetall. "Die Praline sitzt auf einer Kreation aus 18-karätigem Gold", beschreibt Ernst das Design. Der Fuß des Schmuckstücks ist abschraubbar und dient zur Aufbewahrung der Praline. Darüber schwebt ein siebenkarätiger Brillant, eingefasst in Gold. "Er kann nach dem Verzehr der Praline als Ring getragen werden", erklärt Ernst. Es könnte sich daher gut um den Verlobungsring oder das Hochzeitsgeschenk des reichen Russen handeln.

Zu sehen ist das Schmuckstück vom kommenden Montag bis Samstag (3. bis 8. Dezember) im Schaufenster des Holzkirchner Juweliergeschäftes - allerdings aus Sicherheitsgründen ohne den Original-Brillanten und mit einer Attrappe der Praline. Allein der Edelstein hat einen Wert von mehr als 300.000 Euro, wie "Münchner Merkur" und "tz" berichteten. Nach der Präsentation geht das Präsent auf die Reise.

Und die Edel-Praline? "Die wird es in dieser Form nie mehr wieder geben", ist sich Eybel sicher. "Bei dem Champagnergehalt müsste ich allein dafür um die 30 Euro pro 100 Gramm ansetzen", sagt der mehrfach ausgezeichnete Konditormeister. Zusammen mit den anderen Zutaten wären seiner Schätzung nach mehrere hundert Euro für das 100-Gramm-Tütchen zu bezahlen. Dennoch lässt Eybel die wohl teuerste Praline der Welt nicht los: "Wir werden so etwas in einer extrem abgespeckten Version, aber mit dieser Geschmacksrichtung, machen." − dpa



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
598930
Waakirchen/Holzkirchen
Die teuerste Praline der Welt: Mit 300.000 Euro-Brillant verpackt
Diese Praline hat es in sich. Sie zergeht - umhüllt von Zartbitterschokolade aus einer der edelsten Kakaobohnen der Welt - nicht nur förmlich auf der Zunge. Sie ist auch hochkarätig verpackt - und das im wahrsten Sinne des Wortes: in 18 Kar
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/oberbayern/598930_Die-teuerste-Praline-der-Welt-Mit-300.000-Euro-Brillant-verpackt.html
2012-12-02 11:33:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/12/02/teaser/121202_1134_29_38391199_38k50725_teaser.jpg
news








Dirk Sasse musste die Notbremse ziehen. "Das alte Dampfbad war nicht kontrollierbar", sagt der Geschäftsführer der Rupertus Therme in Bad Reichenhall über die dort stattgefundenen Sexspiele. −hud

Mit Sexspielen in Saunen und Dampfbädern haben viele Thermen zu kämpfen. Das Parkbad im...



−Symbolfoto: Birgmann

Ein verurteilter Straftäter ist Donnerstagmorgen nach einer Pinkelpause während eines...



− Foto: Polizei

Zu einem "nicht alltäglichen Vorfall" ist die Polizei nach eigenen Angaben am Mittwochnacht in...



Tod einer Haiminger Institution: Nach 19 Betriebsjahren musste Wirt Peter Botz das Traditionswirtshaus Kellerwirt zusperren. Er hofft, dass es mit einem neuen Konzept wieder rentabel wird. −Fotos: Döbber

Im September ist in Haiming eine Ära zu Ende gegangen: 147 Jahre lang war das Gasthaus Kellerwirt...



−Symbolbild: dpa

Tödlich verunglückte am Freitagnachmittag ein 68-jähriger Mann in Greising (Landkreis Deggendorf)...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Bischof Stefan Oster räumt in dem sehr persönlichen Interview mit der PNP ein, dass es auch bei ihm eine offene Sehnsucht nach einer Partnerschaft, Familie oder einem Kind gebe. Allerdings reiche sie nicht bis in die Tiefe.

Bischof Stefan Oster hat sich im Nachhinein überrascht gezeigt, dass er zum Oberhirten der Diözese...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



−Symbolfoto: dpa

Unten ein Gebetsraum und eine Etage darüber ein Bordell – das passt nach Überzeugung des...



Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...





Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



 - Foto: Kleiner

Weihnachten, Krippe, Nachwuchs? Da war doch was. Doch wer jetzt an die Geburt Jesu denkt...



Am helllichten Tag und an einem durchaus frequentierten Ort ist der Passauer Senior (87) attackiert worden – der Vorfall geschah auf der ZOB-Spange wenige Meter nach einem kleinen Parkplatz (rechts) und neben dem braunen Auffahrtsrotunde zum Stadtgalerie-Parkdeck. − Foto: Karl

Josef K. (Name von der Redaktion geändert) ist 87 Jahre alt und resolut. Letzteres bekam auch ein...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...







Anzeige