• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.07.2014

Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Waakirchen/Holzkirchen  |  02.12.2012  |  11:33 Uhr

Die teuerste Praline der Welt: Mit 300.000 Euro-Brillant verpackt

von Paul Winterer

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken







| Foto: dpa

- Foto: dpa


Diese Praline hat es in sich. Sie zergeht - umhüllt von Zartbitterschokolade aus einer der edelsten Kakaobohnen der Welt - nicht nur förmlich auf der Zunge. Sie ist auch hochkarätig verpackt - und das im wahrsten Sinne des Wortes: in 18 Karat Gold mit einem siebenkarätigen Brillanten als krönendem Abschluss. Die wahrscheinlich teuerste Praline der Welt wurde dieser Tage im oberbayerischen Waakirchen (Landkreis Miesbach) hergestellt und von einem Juwelier aus dem nahen Holzkirchen in ein einzigartiges Schmuckstück "verpackt". Käufer ist ein reicher Russe, der damit seiner Angebeteten ein besonderes Geschenk machen will.

Bis zu sechs Euro kosten 100 Gramm gute Pralinen. Diese Praline, die in wenigen Tagen - gut versichert - auf die Reise nach Russland geht, hat den Gegenwert einer Eigentumswohnung am Tegernsee. Dort macht ihr Auftraggeber regelmäßig Urlaub. Und daher kennt er die nur wenige Kilometer entfernte Pralinen-Manufaktur Eybel. "Überrascht hat mich diese Anfrage schon", sagt Inhaber Andreas Eybel. "Das passiert bei uns nicht alle Tage." Mehr sagt er über seinen noblen Kunden nicht - Diskretion ist Ehrensache.

Eybel tüftelte tagelang an der Rezeptur für die teuerste Praline der Welt. Er hatte nur eine Vorgabe: Zartbitterschokolade "Grand Cru" mit 65 Prozent Kakaoanteil musste es sein. Sie werde ausschließlich aus den Kakaobohnen des Inselstaates Vanuatu in der Südsee hergestellt und zähle zu den edelsten Kakaosorten der Welt, wie Eybel sagt. Die Adressatin dieses Geschenkes der besonderen Art liebe diese Schokolade über alles.

In der Pralinenfüllung ist Sahne mit 33,5 Prozent Fettgehalt, pürierte Ananas aus Costa Rica, Safran aus Spanien und weiße Kuvertüre aus Kakao der Dominikanischen Republik. Eingedickter Champagner "Dom Pérignon Vintage 1986" soll dem Ganzen die Krone aufsetzen. Eybel: "Wir haben insgesamt fünf Pralinen aus dieser Serie hergestellt, damit beim Transport gewährleistet wird, dass mindestens eine davon heil ankommt."

Für die "Verpackung" ist der Holzkirchner Juwelier Egmont Ernst zuständig. Er schmiedete in seinem Atelier ein Unikat aus hochwertigem Edelmetall. "Die Praline sitzt auf einer Kreation aus 18-karätigem Gold", beschreibt Ernst das Design. Der Fuß des Schmuckstücks ist abschraubbar und dient zur Aufbewahrung der Praline. Darüber schwebt ein siebenkarätiger Brillant, eingefasst in Gold. "Er kann nach dem Verzehr der Praline als Ring getragen werden", erklärt Ernst. Es könnte sich daher gut um den Verlobungsring oder das Hochzeitsgeschenk des reichen Russen handeln.

Zu sehen ist das Schmuckstück vom kommenden Montag bis Samstag (3. bis 8. Dezember) im Schaufenster des Holzkirchner Juweliergeschäftes - allerdings aus Sicherheitsgründen ohne den Original-Brillanten und mit einer Attrappe der Praline. Allein der Edelstein hat einen Wert von mehr als 300.000 Euro, wie "Münchner Merkur" und "tz" berichteten. Nach der Präsentation geht das Präsent auf die Reise.

Und die Edel-Praline? "Die wird es in dieser Form nie mehr wieder geben", ist sich Eybel sicher. "Bei dem Champagnergehalt müsste ich allein dafür um die 30 Euro pro 100 Gramm ansetzen", sagt der mehrfach ausgezeichnete Konditormeister. Zusammen mit den anderen Zutaten wären seiner Schätzung nach mehrere hundert Euro für das 100-Gramm-Tütchen zu bezahlen. Dennoch lässt Eybel die wohl teuerste Praline der Welt nicht los: "Wir werden so etwas in einer extrem abgespeckten Version, aber mit dieser Geschmacksrichtung, machen." − dpa



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am












Spurensicherung am Unglücksort. − Foto: Piffer

Nun führt der tödliche Schuss von Burghausen zu ersten Konsequenzen. Wie das Polizeipräsidium...



Ostbayerns Fußballvereine zeigen durch Dialekt-Vereinsnamen, Kürzel und Synonyme ihre Verbundenheit zur Heimat. Fotos: Kaiser/Müller/Gierl/Bietau/Lakota

Stellen Sie sich mal so einen Spielplan vor: Oidhittn gegen Neßlbo, Deandorf gegen Bomoas...



JVA Landshut − Foto: dpa

Eine Beamtin des allgemeinen Vollzugsdienstes der JVA Landshut wurde vom Dienst suspendiert...



Lucy Fröhlich, deren Papa Dietmar Strunz früher ein bekannter Wirt in Pocking war, hat Leukämie und lebt mit ihrer Familie in Ingolstadt. Die Verwandten in Pocking setzen sich dafür ein, dass ein passender Stammzellenspender für das Mädchen gefunden wird. − Foto: privat

Lucy hat geglaubt, sie hätte es geschafft. Nach einer Chemotherapie schien Ende letzten Jahres die...



− Foto: Markus Mühlbauer/BRK

Diese Party war in zweierlei Hinsicht feucht-fröhlich: Nicht nur, weil einige Jugendliche in der...





− Foto: Kleiner

Folgenschwerer Fehler eines Fahnders: Bei dem tödlichen Schuss auf einen mutmaßlichen Drogendealer...



Minister Helmut Brunner zeigte sich nach einer Besprechung mit Landrat Michael Adam und TDH-Präsident Peter Sperber optimistisch, dass in Viechtach eine Außenstelle der Technischen Hochschule Deggendorf angesiedelt wird. − Foto: Spranger

Die Bayerwaldstadt Viechtach (Landkreis Regen) hat nach Einschätzung von Landwirtschaftsminister...



Wohin sollen die Asylbewerber? Das Landratsamt sucht dringend neue Unterkünfte, denn der Zustrom ist so groß wie seit über 20 Jahren nicht mehr. − Foto: Archiv Jäger

Mit einem verständnislosen Kopfschütteln quittierte Passaus Landrat Franz Meyer die Anmerkung von...



Der Messbeamte Stefan Schneider sichtet die Aufnahmen, die auf der A3 bei Deggendorf gemacht wurden. − Foto: Wannisch

Kein verräterisches Blitzen macht auf das neue digitale Abstands- und Geschwindigkeitsmesssystem...



Diskutierten in Burghausen über die Mautpläne: (v.l.) der österr. Landtagsabgeordnete Erich Rippl, MdL Günther Knoblauch, MdB Florian Pronold, Nationalrat Harry Buchmayr und Bürgermeister Hans Steindl. − Foto: Kleiner

Grenzüberschreitend fordern Sozialdemokraten aus Bayern und Österreich eine Rücknahme der von...





− Foto: dpa

Ein Kornkreis in einem Feld nahe Weilheim zieht Esoterik-Anhänger aus dem gesamten deutschsprachigen...



−Symbolfoto: Wolf

Schock für eine Besuchergruppe im Straubinger Tiergarten: Dort ist am Mittwoch eine 20 Meter hohe...



Der Rolls Royce M9000 (1935) gehörte einst Margaret Rutherford, die die Romanfigur Miss Marple verkörperte. Nun freuen sich Adolf und Jitka Tahedl aus Regensburg über ihr außergewöhnliches Cabrio. − Fotos: Limmer

Bestes Sommerwetter mit weißblauem Himmel konnten die 52 Teilnehmer der ADAC-Chiemgau-Historic...



So kannten die Vilshofener Georg Bergmeier. Hier bei einer Ansprache des Neujahrskonzertes, das der Kultur- und Geschichtsverein alljährlich ausrichtet. − Foto: Archiv Fischer

Vilshofen. Er gehörte zu Vilshofen dazu wie die Kirche und der Stadtturm. Täglich war er in der...



"Mädchen sind einfach robuster", sagt die Hebamme Diane Mohrhauer, die ihr 4000. Baby Elena Fischl aus Garham im Arm hält. − Foto: Schlegel

Zwillinge oder Frühchen, Steißlage oder Sturzgeburt: Diane Mohrhauer kann nichts erschüttern...







Anzeige