• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.10.2014

Ostbayern

Heute: 11°C - 0°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Straubing  |  19.01.2013  |  09:51 Uhr

Schrottfahrzeuge angezündet - Kriminalpolizei ermittelt

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Polizei und Feuerwehr mussten am Samstagmorgen zu einem Brand in Straubing ausrücken. Über Notruf waren brennende Fahrzeuge bei einem Straubinger Abschleppunternehmen mitgeteilt worden.

Etwa gegen 6.50 Uhr hatte sich ein Zeuge telefonisch über Notruf an die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern gewandt und mitgeteilt, dass auf dem Freigelände eines Straubinger Abschleppunternehmen mehrere Pkw brennen würden. Als die sofort alarmierten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Straubing und der Freiwilligen Feuerwehr Straubing am Einsatzort am Sachsenring eintrafen, standen bereits vier Pkws im Vollbrand.

Personen waren dem Polizeibericht zufolge nicht in Gefahr und wurden auch nicht verletzt. Insgesamt brannten vier Fahrzeuge aus, eines wurde beschädigt. Bei den Pkws handelte es sich um Schrottfahrzeuge, die bereits "trocken gelegt" waren (d. h. ohne Flüssigkeiten abgestellt waren).

Die polizeilichen Ermittlungen vor Ort übernahm der Kriminaldauerdienst der Straubinger Kripo. Die Untersuchungen der Beamten ergaben, dass das Feuer wohl vorsätzlich gelegt worden sein muss. Der Gesamtsachschaden hält sich allerdings in Grenzen und dürfte bei rund 500 Euro liegen.

Zur Brandzeit hielt sich im Umfeld um das Gelände des Unternehmens wohl auch ein Radfahrer auf, der eine dunkle Jacke samt Kapuze trug. Die Kripo bittet diesen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise auf weitere Personen, die vor oder während der Brandzeit am Sachenring gesehen wurden, nimmt die Kripo Straubing unter der Rufnummer 09421 / 868-0 entgegen.








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
635921
Straubing
Schrottfahrzeuge angezündet - Kriminalpolizei ermittelt
Polizei und Feuerwehr mussten am Samstagmorgen zu einem Brand in Straubing ausrücken. Über Notruf waren brennende Fahrzeuge bei einem Straubinger Abschleppunternehmen mitgeteilt worden.Etwa gegen 6.50 Uhr hatte sich ein Zeuge telefonisch üb
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/landkreis_straubing_bogen/?em_cnt=635921
2013-01-19 09:51:00
news







Alle sieben Insassen wurden in Krankenhäuser gebracht. − Foto: Wolf

Ein 19-jähriger Mann ist gestern um 19.50 Uhr mit seinem Pkw auf der Bahnhofstraße stadtauswärts...



Ob die Hände richtig gewaschen worden sind, offenbarte die Kontrolle unter UV-Licht. − Foto: Birgmann

Am Donnerstag fand im Krankenhaus von 10 bis 15 Uhr der alljährliche "Tag der Händehygiene" statt...



Bürgermeister Ottmar Hirschbichler (v. r.) leitete die Wahl im Kindergarten "Sonnenschein". Kindergartenleiterin Anita Fischer beglückwünschte Regina Vilsmeier, Senta Streber, Johanna Wittmann, Thomas Fuchs, Martina Lex und Cornelia Braser zur Wahl. − Foto: Kronschnabl

Beim Elternabend im Kindergarten "Sonnenschein" in Haidlfing hat die Wahl des Elternbeirats...



− Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwochvormittag für den Süden Bayerns erneut eine...



Zur Bergung des umgestürzten Gespanns wurde im Wallersdorfer Industriegelände eine Fachfirma geholt. Am Lkw mit Anhänger entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000 Euro, so die Polizei. Die Ausleuchtung während der Bergung hatte die Freiwillige Feuerwehr Wallersdorf übernommen. − Foto: Lengfelder

"Gonzalo" war da und hat zwar im Landkreis kein Trümmerfeld hinterlassen, aber eine Menge...





− Foto: Archiv dpa

Keinen sonderlich ausgeglichenen Feierabend erlebten die Beschäftigten eines Lokals in Mengkofen...



Informationsabend über Asylrecht: Irene Thalhammer (stehend) brachte zu der Veranstaltung Asylbewerber aus der Unterkunft in Gottfrieding mit. − Fotos: al

"Es muss Integration von Anfang an sein. Wir müssen uns von dem Gedanken frei machen...





Werksleiter Bernhard Wimmer (r.) begrüßte zum Spatenstich für das neue Lieferanten-Logistik-Zentrum auf dem Gelände von Mann+Hummel in Marklkofen.Birgmann

Wie eine große Reise mit dem ersten Schritt, beginnt ein Bauprojekt mit einem Spatenstich...







Anzeige