• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.09.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 7°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Mallersdorf-Pfaffenberg  |  31.01.2013  |  13:50 Uhr

Schnelles Eingreifen rettet vergifteten Hund

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: dpa

 − Foto: dpa

 − Foto: dpa


Ein drei Jahre alter Labrador ist am Mittwoch in Mallersdorf-Pfaffenberg (Landkreis Straubing-Bogen) vergiftet worden. Eine Frau war nach Polizeiangaben mit ihrem Hund von Oberellenbach in Richtung Neufahrn joggen. Dabei durfte der Hund teilweise frei laufen. Auf dem Rückweg wurde der Hund schwach und schäumte aus dem Maul. Die Frau fuhr sofort zum Tierarzt.

Die Untersuchung ergab eine Vergiftung mit E605. Da das Gift schnell wirkt, musste der Labrador das Mittel auf der Joggingstrecke aufgenommen haben. Dank der sofortigen Reaktion der Hundehalterin und der schnellen Behandlung durch den Tierarzt konnte der Hund gerettet werden. − pnp



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am




article
645609
Mallersdorf-Pfaffenberg
Schnelles Eingreifen rettet vergifteten Hund
Ein drei Jahre alter Labrador ist am Mittwoch in Mallersdorf-Pfaffenberg (Landkreis Straubing-Bogen) vergiftet worden. Eine Frau war nach Polizeiangaben mit ihrem Hund von Oberellenbach in Richtung Neufahrn joggen. Dabei durfte der Hund teilweise frei lau
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/landkreis_straubing_bogen/645609_Schnelles-Eingreifen-rettet-vergifteten-Hund.html
2013-01-31 13:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/31/teaser/130131_1348_29_38936029_polizeiauto_teaser.jpg
news







Die grünen Bereiche zeigen jene Gemeindegebiete, in denen eine Breitbandausbau bereits heute gute technische Voraussetzungen hat. Die eigentlichen Ausbaugebiete werden erst im November festgelegt. − Foto: IK-T

Der Breitbandausbau im Gemeindegebiet ist wieder einen Schritt weiter: Inzwischen liegt die...



Nicht nur die Aula, sondern auch alle Treppen und der 1. Stock waren am Dienstag in der Grundschule bei der Begrüßung der 117 Abc-Schützen mit ihren Familien durch Rektorin Elfriede Strobl (Mitte rechts) voll belegt. An der Balustrade sangen die Kinder der 3A ihr Begrüßungslied. − Foto: Maile

Genau 117 Mädchen und Buben hatten am Dienstag an der Grundschule ihren ersten Schultag...



Die Schauspieler der 4c, die in der Aula das Theaterstück mit dem sprechenden Stift und den lebendigen Buchstaben aufführten. − Foto: Kerschl

Die bunten, meist selbstgebastelten Schultüten waren fast so groß wie die Kinder selbst...



Die neun jungen Lehramtsanwärter wurden mit ihrer Vereidigung im Landkreis herzlich willkommen geheißen. − Foto: Maile

Ab Dienstag werden an Grund- und Mittelschulen im Landkreis neun Lehramtsanwärter unterrichten...



Die Architekten Joachim Wagner (2.v.r.) und Hans Klinger (r.) führten Bauamtsleiter Reinhold Weiß (v.l.), Reinhard Sandner vom städtischen Baumamt, Bürgermeister Helmut Steininger, stellvertretende Kindergartenleiterin Angelika Reseneder und Kindergartenleiterin Kathrin Osterholzer durch die Baustelle und präsentierten im Anschluss das Modell der "Regenbogen-Lamellen". − Foto: Weidemann

Dass es sich um einen äußerst wichtigen Termin handelte, ließ sich schon daran erkennen...





Eröffneten die Jugendarrestanstalt: Sozialarbeiter Rolf Freiberg, Leiter der Justizvollzugsanstalt Landshut Andreas Stoiber, Tanja Meier vom Bauamt Landshut, Richter und Amtsgerichtsdirektor Hans-Erich Pieringer, Leiter der Jugendarrestanstalt Robert Ferwagner und die Geschäftsführerin des Amtsgerichtes Rosemarie Gillmeier. − Foto: Decher

Grundbuchakten verstaubten seit 2008 in der Jugendarrestanstalt. In Kürze sollen dort wieder...







Anzeige