• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 30.03.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berlin/Straubing  |  21.01.2013  |  11:23 Uhr

MdB Ernst Hinsken fordert Einführung von Ein-Euro-Scheinen

Lesenswert (8) Lesenswert 39 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






MdB Ernst Hinsken.  − Foto: PNP/Archiv

MdB Ernst Hinsken.  − Foto: PNP/Archiv

MdB Ernst Hinsken.  − Foto: PNP/Archiv


Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Ernst Hinsken (CSU), fordert die Einführung von Ein-Euro-Scheinen. In einem Brief an EZB-Präsident Mario Draghi begründet der niederbayerische MdB Hinsken dies laut "Bild am Sonntag" unter anderem damit, dass Ein-Euro-Scheine im Gegensatz zu Münzen in andere Währungen eingewechselt werden könnten. Darin sieht der CSU-Politiker große Vorteile - zum Beispiel bei der Gabe von Trinkgeldern im Ausland.

"Für eine Währung ist es entscheidend, dass sie akzeptiert und genutzt wird - auch im Ausland. Hier kann gerade der Euro neben dem Dollar punkten", zitiert das Blatt aus dem Schreiben an den Chef der Europäischen Zentralbank. Es könne aber nicht sein, dass für kleine Dienstleistungen nur Dollar-Scheine übergeben würden, weil es keine Scheine unterhalb der Fünf-Euro-Grenze gebe. "Was gibt man dem Kofferträger im Hotel als Trinkgeld?", fragt Hinsken. "Einen Fünf-Euro-Schein?" − dpa








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
636111
Berlin/Straubing
MdB Ernst Hinsken fordert Einführung von Ein-Euro-Scheinen
Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Ernst Hinsken (CSU), fordert die Einführung von Ein-Euro-Scheinen. In einem Brief an EZB-Präsident Mario Draghi begründet der niederbayerische MdB Hinsken dies laut "Bild am Sonntag"
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/landkreis_straubing_bogen/636111_MdB-Ernst-Hinsken-fordert-Einfuehrung-von-Ein-Euro-Scheinen.html?em_cnt=636111
2013-01-21 11:23:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/20/teaser/130120_1123_29_38818867_dsc_0254_teaser.jpg
news



Mehr Nachrichten zum Thema:
Straubing




Einstimmig in den Ämtern bestätigt wurden die Kommandanten Franz Streifeneder (3.v.r.) und sein Stellvertreter Manuel Aumüller (3.v.l.). Es gratulierten 2. Vorstand Kurt Eckl (v.l.), KBM Alois Gamsreiter, Bürgermeister Helmut Steininger und Vorstandsvorsitzender Alois Streifeneder. − Foto: al

Bei 108 Einsätzen leisteten 1788 Mann 1807 Einsatzstunden. Werden Ausbildung, Wartung...



Koordinator Erich Klendauer (v.r.), Irene Thalhammer und Bürgermeister Dr. Helmut Steininger informierten beim Treffen des Asylhelferkreises. − Foto: Luderer-Ostner

Zwei wichtige Themen brennen dem ehrenamtlichen Asylhelferkreis unter den Nägeln: Wohnungen und...



In seinem neuen Büro hat sich Robert Taitsch (sitzend) schon eingerichtet. Landrat Heinrich Trapp (v.l.) Architekt Joachim Wagner, Hans Peter Kleinger vom Architekturbüro Wagner und Natalie Orf, Sachgebietsleiterin Hochbau schauten sich den Anbau an. − Foto: Strakeljahn

Im Lehrerzimmer herrscht schon reges Treiben. Auch Schulleiter Robert Taitsch hat sich in seinem...



Die Firmlinge hatten sich für ihr Passionsspiel verkleidet. − Foto: ul

Mit Palmbuschn in den Händen stimmten sich die Gläubigen der Pfarrei St. Maria auf die Feier des...



Der heiße Draht: Digitalfunk soll die Funkstandarts der Feuerwehr verbssern und wird von der Regierung unterstützt. − Foto: Archiv LNP

Abhörsicher und mit deutlich besserer Empfangsqualität können sich Einsatzkräfte der Freiwilligen...





Der heiße Draht: Digitalfunk soll die Funkstandarts der Feuerwehr verbssern und wird von der Regierung unterstützt. − Foto: Archiv LNP

Abhörsicher und mit deutlich besserer Empfangsqualität können sich Einsatzkräfte der Freiwilligen...







Anzeige