• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 2.09.2014

Ostbayern

Heute: 21°C - 7°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  23.01.2013  |  13:53 Uhr

Staatliche Spielbanken immer tiefer in roten Zahlen

Lesenswert (3) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Automatenspiel ging in der Spielbank Bad Füssing, die Endre Harmath leitet, zurück. "Das ist bayernweiter Trend", heißt es aus der Staatlichen Lotterieverwaltung.  − F.: Archiv Schlegel

Das Automatenspiel ging in der Spielbank Bad Füssing, die Endre Harmath leitet, zurück. "Das ist bayernweiter Trend", heißt es aus der Staatlichen Lotterieverwaltung.  − F.: Archiv Schlegel

Das Automatenspiel ging in der Spielbank Bad Füssing, die Endre Harmath leitet, zurück. "Das ist bayernweiter Trend", heißt es aus der Staatlichen Lotterieverwaltung.  − F.: Archiv Schlegel


Die Staatsregierung hat Pech im Glücksspiel: Die staatlichen Spielbanken in Bayern rutschen immer tiefer in die roten Zahlen. "Die Situation ist an allen neun Standorten nicht zufriedenstellend", sagte Finanzstaatssekretär Franz Pschierer (CSU) am Mittwoch im Haushaltsausschuss des Landtags. Nur zwei Spielbanken - Feuchtwangen und Bad Wiessee - machen Gewinn. 2011 sei der Bruttoertrag der Spielbanken um 4,5 Prozent zurückgegangen. Die Zahlen des vergangenen Jahrs liegen noch nicht vollständig vor. Doch klar ist bereits jetzt: "Die Spielbanken werden auch 2012 mit einem Verlust abschließen", sagte Pschierer. Der Ertrag der Spielbanken habe sich im Verlauf weniger Jahre mehr als halbiert - von 128 Millionen Euro im Jahr 2006 auf mittlerweile 60 Millionen Euro.

Pschierer führte die Dauerverluste auf drei Hauptfaktoren zurück: Rauchverbot, Online-Konkurrenz und die Vielzahl der 19.000 privaten Spielhallen in Bayern. Eine Trendwende werde sich "nicht von heute auf morgen erreichen lassen". Auch die staatliche Lottogesellschaft habe 2012 ein leichtes Minus verzeichnet - 2013 soll es nach Pschierers Worten wieder besser werden.

Ein weiteres Sorgenkind bleibt der Nürnberger Flughafen. Die Zahl der Passagiere ging 2012 auf 3,6 Millionen zurück, die Zahl der Starts und Landungen um vier Prozent auf 64.000. Die bisher beschlossenen Kapitalspritzen würden "allein nicht genügen", sagte Pschierer. Der Flughafen müsse so erfolgreich werden, dass er sich allein tragen könne.

In Sachen Münchner Flughafen bekräftigte der Finanzstaatssekretär, dass der Münchner Bürgerentscheid gegen den Bau der dritten Startbahn nicht für alle Zukunft das letzte Wort sein soll: "Wir halten diese dritte Startbahn für eine unverzichtbare strategische Zukunftsoption für ganz Bayern." − lby



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
638971
München
Staatliche Spielbanken immer tiefer in roten Zahlen
Die Staatsregierung hat Pech im Glücksspiel: Die staatlichen Spielbanken in Bayern rutschen immer tiefer in die roten Zahlen. "Die Situation ist an allen neun Standorten nicht zufriedenstellend", sagte Finanzstaatssekretär Franz Pschierer (CSU)
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/?em_cnt=638971
2013-01-23 13:53:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1353_29_38855143_290409harmath4_teaser.jpg
news







Anzeige











In diesem Brunnenschacht starben am Sonntag in Niederösterreich drei Familienmitglieder. − Foto: APA

Drei Mitglieder einer Familie sind in Niederösterreich in einem Brunnenschacht erstickt...



Das festlich geschmückte Innere des Kurhauses. − Foto: Hudelist

In Sachen Lack- und Leder-Fete im Alten Königlichen Kurhaus von Bad Reichenhall hat sich am Montag...



Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bauer (33) ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Er hatte in einem Brunnenschacht eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten.

Der 33-jährige Landwirt aus Geratskirchen (Landkreis Rottal-Inn), der am Wochenende beim Reinigen...



Die Alpen zwischen Garmisch und Innsbruck. −Symbolfoto: dpa

Ohne Ausrüstung und Orientierungssinn haben sich zwei deutsche Studenten in den Tiroler Alpen in...



Die New Yorkerin Dalia (5) ist zu Besuch in Tettenweis. Das Karpfhamer Fest gefällt ihr so gut, dass sie nächstes Jahr wiederkommen will.

Das Karpfhamer Fest und die Rottalschau locken wieder tausende Gäste an. Jung und Alt amüsieren sich...





− Foto: Symbolbild dpa

Nur weil die Versicherung eine Bescheinigung über einen Wildunfall verlangte...



−Screenshot: Youtube

In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion stößt die Hanfpflanzen-Aktion des Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir...



Christine Haderthauer hat am Montagabend bei einer Pressekonferenz ihren Rücktritt bekanntgegeben. − Foto: dpa

Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) hat wegen der sogenannten Modellbau-Affäre...



− Foto: Birgmann

Mehr offene Stellen, weniger unversorgte Bewerber: Die Lage auf dem südostbayerischen...



Außen mondäne Eleganz, innen ging’s zur Sache: das Alte Königliche Kurhaus im Herzen Bad Reichenhalls. − Foto: Oberwegner

Eine Sex-Party im Alten Königlichen Kurhaus im Herzen von Bad Reichenhall wird ein Nachspiel haben...





Hotel Achatz in Passau. − Foto: Jäger

Das Hotel Achat Comfort Passau in der Neuburger Straße wird zum Jahresende nach mehrjährigem...



Stefanie Fingerhut aus Freyung: "Das war heuer kein wirklicher Sommer. Ich habe sogar schon die Winterstiefel rausgeholt, weil‘s so saukalt ist. Mein Tipp: passende Kleidung und trotzdem rausgehen. Außerdem unternehme ich vieles mit Freunden, was man drin machen kann, zum Beispiel ins Kino."

Freyung. Von sommerlichen Temperaturen sind wir derzeit weit entfernt, obwohl wir immer noch August...



− Foto: Heimatzeitung

Gleich vier Mal hat es in der Nacht auf Freitag in der Asylbewerberunterkunft in Neuötting...



−Symbolfoto: dpa

Angelwettbewerbe haben im Landkreis Tradition, so auch in Dingolfing, wo Anfang August das...



Besonders verschmust sind der Riesenbrahma Kuschel und die Lockengans Ruppert, die derzeit in der Mauser sind. Ab Oktober schmücken Ruppert wieder lange Federlocken. Drei Generationen züchten bei den Kammerls Geflügel. Emmeline Kammerl (14) und ihre Oma Cassandra lieben die Tiere über alles. − Foto: Ehrenhauser

Gänse, Hühner und Enten so weit das Auge reicht. Im Garten um das Haus der Familie Kammerl wimmelt...