• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.11.2014

Ostbayern

Heute: 16°C - 2°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ostbayern  |  31.08.2013  |  11:43 Uhr

Bilanz: Sommer 2013 zählt zu den zehn wärmsten seit 1881

von Miriam Eckert

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hochwasser und drei Hitzewellen: Der meteorologische Sommer war trotz der Wetterkapriolen in der Bilanz warm, trocken und freundlich. Nun beginnt pünktlich zum 1. September der Herbst.  − Foto: dpa

Hochwasser und drei Hitzewellen: Der meteorologische Sommer war trotz der Wetterkapriolen in der Bilanz warm, trocken und freundlich. Nun beginnt pünktlich zum 1. September der Herbst.  − Foto: dpa

Hochwasser und drei Hitzewellen: Der meteorologische Sommer war trotz der Wetterkapriolen in der Bilanz warm, trocken und freundlich. Nun beginnt pünktlich zum 1. September der Herbst.  − Foto: dpa


Es war ein Sommer der Extreme mit Hochwasser und Dürre, mit Riesenhagelkörnern und Tropennächten. "Aber trotz dieser Wetterkapriolen war der Sommer einer der sonnigsten und freundlichsten seit Jahren", erzählt Dominik Jung, Meteorologe des Wetterportals wetter.net. Drei Hitzewellen Mitte Juni, Ende Juli und Anfang August trieben die Temperaturen örtlich bis nahe 40 Grad. "Die Temperaturen liegen aktuell 1,5 Grad über dem langjährigen Mittelwert", sagt Jung. Damit zähle dieser Sommer zu den zehn wärmsten seit Beginn der Messungen 1881.

Noch Ende April habe alles auf einen verregneten Sommer hingedeutet, aber stattdessen habe sich der Urlaub auf "Balkonien" mehr als gelohnt, so der Meteorologe. "Die Sonne lachte vom Himmel und Freibäder, Biergärten und Eisdielen waren extrem gut gefüllt." Im Schnitt seien von Juni bis August nur 190 Liter pro Quadratmeter gefallen. Das entspreche 84 Prozent des Solls in den drei Monaten und so trocken sei es seit 2003 nicht mehr gewesen. "Für die Menschen, die mit dem extremen Hochwasser zu kämpfen hatten, klingt dies vielleicht wie der blanke Hohn", sagt Jung. "Aber die meisten Niederschläge, die die Fluten verursachten, gehen nicht in Bilanz des meteorologischen Sommers ein." Und noch eine Besonderheit hat dieses Jahr laut Dominik Jung: "Das Sonnenscheinsoll hat der Sommer schon jetzt zu zehn Prozent überboten. Damit ist das der sonnigste Sommer seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006."

Hoch Gerlinde sorgt aktuell noch für freundliches Spätsommerwetter in der Region. Pünktlich zu Beginn des meteorologischen Herbstes am Sonntag verabschiede sich aber der Sommer quasi über Nacht: "Tiefausläufer aus Westen bringen Regen, einzelne Gewitter und kühlere Temperaturen deutlich unter der 20-Grad-Marke", so Jung. Anfang kommender Woche bekomme das Azorenhoch jedoch neuen Wind, so Jung. Es bringe wieder wärmere Luft um die 24 Grad nach Ostbayern.

Beim großen Sommergewinnspiel haben Sie die Chance auf einen Familienurlaub. Sie müssen dazu nur Ihr Sommerfoto einsenden.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
937195
Ostbayern
Bilanz: Sommer 2013 zählt zu den zehn wärmsten seit 1881
Es war ein Sommer der Extreme mit Hochwasser und Dürre, mit Riesenhagelkörnern und Tropennächten. "Aber trotz dieser Wetterkapriolen war der Sommer einer der sonnigsten und freundlichsten seit Jahren", erzählt Dominik Jung, Meteorologe
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/937195_Bilanz-Sommer-2013-zaehlt-zu-den-zehn-waermsten-seit-1881.html
2013-08-31 11:43:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/31/teaser/130831_1141_29_41293062_sommer_am_see_35434281_teaser.jpg
news







Anzeige











− Foto: Holzinger

Eine 43-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Tittling (Landkreis Passau) ist bei einem...



Bei schweren Unfällen geraten auch erfahrene Einsatzkräfte an ihre Grenzen. − Foto: Archiv Birgmann

Ein 13-Jähriger wird am Natternberger Hackerweiher (Landkreis Deggendorf) vermisst...



Das Boot im Modell - Foto: PNP

Die Polizeimeldung vom Freitag war eine nichtalltägliche: Im Passauer Ortsteil Sperrwies ist in der...



−Symbolfoto: dpa

Jeden Tag haben die Eltern den Siebenjährigen von Österreich in die nahe gelegene Grundschule nach...



656 Betten reichen dem Passauer Klinikum nicht mehr.  − Foto: PNP

Überfüllte Zimmer und Notbetten für Schwerkranke – das gibt es nicht nur in Krisengebieten...





Mit der Gülle kommt Nitrat in den Boden und von dort ins Wasser. 22 von 46 Grundwasserkörpern werden in Niederbayern 2021 mit Nitrat belastet sein. − Foto: dpa

Die Qualität des Grundwassers in Bayern verschlechtert sich – wenn nichts dagegen unternommen...



Beim Freyunger Bauhof helfen die Flüchtlinge mit. Sie arbeiten für 1,04 Euro Stundenlohn. −Foto: Holzinger

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt gegen zwei Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wegen...



−Symbolfoto: PNP

Deutlich zu schnell war ein BMW-Fahrer am Sonntagnachmittag auf einer Kreisstraße nahe des...



Gemütlich drinnen qualmen - das ist in Raucherclubs nicht mehr zulässig. Sebastian Frankenberger begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts. − F.: dpa/Archiv-Birgmann

Gaststätten dürfen das gesetzliche Rauchverbot nicht mit der Gründung von sogenannten...



SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl. − Foto: Bircheneder

Zwei große Themenbereiche brennen der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl auf den Nägeln: eine...





Mit der Gülle kommt Nitrat in den Boden und von dort ins Wasser. 22 von 46 Grundwasserkörpern werden in Niederbayern 2021 mit Nitrat belastet sein. − Foto: dpa

Die Qualität des Grundwassers in Bayern verschlechtert sich – wenn nichts dagegen unternommen...



Mehr als 44.444 Nutzer haben bis Mitte September auf der Facebook-Seite der Passauer Neuen Presse...



Frischer Wind für eine gute Sache: Real-Geschäftsführer Karl Hafner (von links), Seniorenbeauftragte Ursula Müller und 2. Bürgermeister Martin Wagle präsentieren die neuen Schilder für die Senioren-Parkplätze. − Foto: red

Frischen Wind will die seit Mitte September aktive hauptamtliche Landkreis-Seniorenbeauftragte...



Hier klafft bald die nächste Lücke in der Häuserzeile am Viechtacher Stadtplatz: Der obere Teil der Fassade des Hirschenwirts ist bereits abgerissen worden. − Fotos: Albrecht

Das Häuserensemble am Viechtacher Stadtplatz verändert Schritt für Schritt sein Gesicht...



Passaus Bischof Stefan Oster will noch vor Weihnachten in eine Wohngemeinschaft ziehen. − Foto: Jäger

Der Passauer Bischof Stefan Oster wird noch vor Weihnachten in die renovierte Bischofswohnung am...