• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.12.2014

Ostbayern

Heute: 6°C - -1°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Salzburg  |  26.08.2013  |  15:11 Uhr

Abramowitsch landet in privatem 130-Millionen-Jet in Salzburg

von Karlheinz Kas

Lesenswert (13) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Sorgte am Salzburger Flughafen für Aufsehen: Der russische Oligarch Roman Abramowitsch (kl. Foto) landete am Wochenende mit seiner privaten Boeing in Österreich. Die 130-Millionen-Dollar-Maschine soll sogar über ein Raketenabwehrsystem verfügen.  − Foto: Salzburg Airport/dpa

Sorgte am Salzburger Flughafen für Aufsehen: Der russische Oligarch Roman Abramowitsch (kl. Foto) landete am Wochenende mit seiner privaten Boeing in Österreich. Die 130-Millionen-Dollar-Maschine soll sogar über ein Raketenabwehrsystem verfügen.  − Foto: Salzburg Airport/dpa

Sorgte am Salzburger Flughafen für Aufsehen: Der russische Oligarch Roman Abramowitsch (kl. Foto) landete am Wochenende mit seiner privaten Boeing in Österreich. Die 130-Millionen-Dollar-Maschine soll sogar über ein Raketenabwehrsystem verfügen.  − Foto: Salzburg Airport/dpa


Prominenter Besuch am Wochenende in Salzburg: Der russische Oligarch Roman Abramowitsch ist mit seiner privaten Boeing 767-300 in Salzburg gelandet. Wie Flughafensprecher Alexander Klaus auf Anfrage mitteilte, komme der Milliardär mehrmals jährlich zu Besuch. Wo er sich genau aufhält, könne er aber nicht sagen, das interessiere ihn auch nicht. Nach Informationen der Heimatzeitung fährt Abramowitsch meist nach St. Gilgen zum Wolfgangsee weiter. Dort sollen seiner Kinder die International School besuchen.

Nach Medienberichten ist die in dezentem Weiß-Braun gehaltene Boeing 767 eine Spezialanfertigung und ähnlich gut ausgerüstet wie die Air Force One des amerikanischen Präsidenten. Die 130-Millionen-Dollar-Maschine soll ein Raketenabwehrsystem an Bord haben, dazu ein in Rosa ausgestattetes Esszimmer für bis zu 30 Gäste. Die Küche soll ein Spülbecken mit Goldbelag haben. Wegen der verspiegelten Cockpitfenster und deren Form wird die Boeing von Abramowitsch auch als "Der Bandit" bezeichnet.

Viele Schaulustige bestaunten die Maschine von der Salzburger Flughafen-Terrasse aus. Klaus bestätigte, dass sich der Abramowitsch-Pilot am Airport sehr diszipliniert verhalte und die Maschine vorschriftsmäßig auf der Position "Whiskey 1" geparkt habe.

Mehr dazu lesen Sie am 27. August 2013 in der Passauer Neuen Presse oder als registrierter Abonnent hier.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
928940
Salzburg
Abramowitsch landet in privatem 130-Millionen-Jet in Salzburg
Prominenter Besuch am Wochenende in Salzburg: Der russische Oligarch Roman Abramowitsch ist mit seiner privaten Boeing 767-300 in Salzburg gelandet. Wie Flughafensprecher Alexander Klaus auf Anfrage mitteilte, komme der Milliardär mehrmals jährl
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/928940_Abramowitsch-landet-in-privatem-130-Millionen-Jet-in-Salzburg.html
2013-08-26 15:11:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/08/26/teaser/130826_1535_29_41242417_abramo_neu_teaser.jpg
news







Anzeige











Tobias Pfefferkorn, Torwart des Kreisklassisten ASV Ortenburg, starb mit24 Jahren beim Skifahren in Obertauern (kl. Bild). − Fotos: Sigl/dpa

Der ASV Ortenburg steht unter Schock. Der 24-jährige Torwart des Fußballvereins im Landkreis Passau...



Für seine Mandantin erstritt Franz Hollmayr das Guthaben samt Zinsen eines 38 Jahren alten Sparbuchs. Die Bank war der Meinung, der Anspruch sei verfallen. − Foto: Archiv/Binder

"Ein voller Erfolg" – so bewertet Rechtsanwalt Franz Hollmayr den Ausgang eines Rechtsstreits...



− Foto: Archiv Wolf

Schlechter Start für eine ganz frische Blutsbrüderschaft. Zwei 37 und 44 Jahre alte Traunreuter...



 - Foto: dpa

Der Sänger, Komponist und Entertainer Udo Jürgens ist tot. Der Musiker, der zu den erfolgreichsten...



− Foto: dpa

Ein Passagier mit Flugangst hat vor der Landung am Münchner Flughafen versucht...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



Der damalige Vorstand des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München, Uli Hoeneß (l), erhält am 15. Juli 2002 in der Münchner Residenz vom damaligen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) den Bayerischen Verdienstorden. Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. − Foto: dpa

Uli Hoeneß (62) hat den Bayerischen Verdienstorden zurückgeschickt. Wie die "Bild"-Zeitung...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



Mit 51 Ja-Stimmen (bei fünf Nein-Stimmen) hob eine Mehrheit des Kreistages am Montag die Hand für ein Ratsbegehren in Sachen Bahn-Probebetrieb auf der Strecke Gotteszell-Viechtach, damit ist der Bürger am Zug. Abgestimmt wird am 8. Februar 2015. − Foto: Albrecht

Am 8. Februar 2015 entscheiden die Bürger im Landkreis Regen über den Bahn-Probebetrieb zwischen...



−Symbolfoto: dpa

Unten ein Gebetsraum und eine Etage darüber ein Bordell – das passt nach Überzeugung des...





−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



Reichtum und strahlende Farben setzt das neu eröffnete Warschauer Museum der Geschichte der Juden in Polen den gewohnten grauen Bildern des Holocaust entgegen. Höhepunkt der 4000 Quadratmeter großen Dauerausstellung ist diese detailgenaue Nachbildung einer Synagoge aus Gwozdziec in der heutigen Ukraine. Das Original aus dem 17. und 18. Jahrhundert wurde von den Nazis zerstört. Die Kuppel über der Bima ist mit farbenfrohen Pflanzen- und Tiermotiven geschmückt. − Fotos: M. Starowieyska/D.Golik/Polin/R. Meisenberger

13 Millionen Menschen jüdischen Glaubens leben heute auf der Erde, sechs Millionen davon im 1948...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...



Filmreifer Auftritt: Acht Leser des Rottaler Anzeigers hatte eine besonders exklusive Anfahrt zur Christmas Fashion Night gewonnen. − Foto: Gerd Kreibich

Eggenfelden. Der Einzelhandel am Stadtplatz und am Schellenbruckplatz können nicht miteinander...



Freude über ein vorgezogenes Christkindl: Karl-Heinz König (Mitte) mit dem Scheck des Lions-Clubs, den Dr. Peter Leidel (links) und Lions-Präsident Christoph Huber überreichten. − Foto: Lukaschik

Regen. "Man darf es der Politik nicht zu leicht machen, Einrichtungen zu schließen"...