• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 31.07.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Garmisch-Partenkirchen  |  01.02.2013  |  14:50 Uhr

Mutter bringt ihr Baby um: 24-Jährige womöglich depressiv

Lesenswert (16) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Ein Verschlusssiegel der Polizei klebt an der Tür einer polizeilich abgesperrte Wohnungstür in Garmisch-Partenkirchen. In der Wohnung hat vermutlich eine Mutter ihr zwei Monate altes Baby umgebracht. Die Frau wurde als mutmaßliche Täterin festgenommen, teilte die Polizei mit.

Ein Verschlusssiegel der Polizei klebt an der Tür einer polizeilich abgesperrte Wohnungstür in Garmisch-Partenkirchen. In der Wohnung hat vermutlich eine Mutter ihr zwei Monate altes Baby umgebracht. Die Frau wurde als mutmaßliche Täterin festgenommen, teilte die Polizei mit. | Foto: dpa

Ein Verschlusssiegel der Polizei klebt an der Tür einer polizeilich abgesperrte Wohnungstür in Garmisch-Partenkirchen. In der Wohnung hat vermutlich eine Mutter ihr zwei Monate altes Baby umgebracht. Die Frau wurde als mutmaßliche Täterin festgenommen, teilte die Polizei mit. - Foto: dpa


Eine junge Mutter hat in Garmisch-Partenkirchen ihr zwei Monate altes Baby umgebracht. Die 24-Jährige wurde am Freitag kurz nach der Tat festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Staatsanwaltschaft und Mordkommission ermitteln wegen eines Tötungsdeliktes gegen die Mutter des Mädchens.

Der Ehemann der Frau hatte am Mittag bei der Rettungsleitstelle angerufen und dort mitgeteilt, dass seine Tochter schwer verletzt sei. Sofort wurden ein Notarzt und die Polizei zu dem Wohnhaus der Familie geschickt. Der Arzt konnte aber vor nur noch den Tod des Säuglings feststellen. Die Mutter ließ sich in der Wohnung von Beamten widerstandslos festnehmen.

"Möglicherweise war dabei ein Messer im Spiel", sagte ein Polizeisprecher zur Tat. Die genaue Todesursache solle durch eine Obduktion der Kindsleiche geklärt werden. Noch am Nachmittag vernahmen die Ermittler sowohl die Mutter als auch den Ehemann. "Die Frau wird auch in Bezug auf ihre Schuldfähigkeit untersucht werden", teilte die Polizei weiter mit. Dies könnte darauf hindeuten, dass die 24-Jährige psychisch krank ist. In Ermittlerkreisen hieß es, die Mutter leide möglicherweise unter Depressionen.
 − lby/pnp








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
646583
Garmisch-Partenkirchen
Mutter bringt ihr Baby um: 24-Jährige womöglich depressiv
Eine junge Mutter hat in Garmisch-Partenkirchen ihr zwei Monate altes Baby umgebracht. Die 24-Jährige wurde am Freitag kurz nach der Tat festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Staatsanwaltschaft und Mordkommission ermitteln wegen eines Tötungs
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/646583_Mutter-bringt-ihr-Baby-um-24-Jaehrige-womoeglich-depressiv.html?em_cnt=646583&ref=as
2013-02-01 14:50:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/02/01/teaser/130201_1728_siegel_dpa_teaser.jpg
news





Anzeige











Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus wurden die Rotorblätter eines Rettungshubschraubers beschädigt. − Foto: sas-medien

Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden hat am Donnerstagnachmittag der Unfall einer 16-jährigen...



Das Firmengelände von Knauf-AMF in Grafenau: Das Unternehmen soll laut Recherchen des Hessischen Rundfunks in einen großen Recyclingskandal um krebserregende Dämmstoffe verwickelt sein. − Foto: Wolf

Der im Recycling-Skandal um die mittlerweile dicht gemachte hessische Firma Woolrec angeklagte...



Foto: Archiv PNP

Der Techniker, der am Dienstag im Bayern-Park in Reisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) durch eine...



Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Hier an der Einmündung der B11 in die B85 bei Patersdorf im Landkreis Regen hat sich ein schwerer Lkw-Unfall ereignet. Die Bergungsarbeiten laufen, die Straßen sind gesperrt. − Foto: Lemberger

Wie die Polizei in einer Eilmeldung mitteilt, ist am Freitag kurz nach 13 Uhr ein Lastwagen in...





− Foto: dpa

Mitte Mai wurden im Lamer Winkel die abgetrennten Pfoten von zwei Luchsen gefunden...



"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Noch immer uneins: Sebastian Frankenberger ist vom Nutzen des Rauchverbots überzeugt, Franz Bergmüller hingegen nicht. − Fotos: Thomas Jäger/privat

Seit fünf Jahren ist in bayerischen Wirtshäusern, Kneipen und Clubs und auf Volksfesten das Rauchen...



Symbolfoto: dpa

Hoteliers im Bayerischen Wald haben nach dem illegalen Abschuss zweier Luchse mit Stornierungen und...



Die stolze FCB-Familie: Papa Wolfgang, Mama Claudia, Greta Arjen und Frieda Dante − natürlich alle mit passendem Dress. (Fotos: Steinhofer)

Seit seiner Kindheit ist Banker Wolfgang Stephani ein glühender Anhänger des FC Bayern München...





− Foto: dpa

Mitte Mai wurden im Lamer Winkel die abgetrennten Pfoten von zwei Luchsen gefunden...



In einem Würzburger Flüchtlingsheim sind am Freitag rund 30 Bewohner nach einem gemeinsamen Essen...



"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Im Fokus: Die Graineter Säumer mit dem spanischen Filmteam. − Foto: Duschl

Für die dreizehnteilige Serie "Landurlaub in der Welt" sucht das spanische Nationalfernsehen TVE auf...



Von der Fahrbahn abgekommen sind Sonntagnacht zwei Männer mit ihrem Dodge. Die beiden wurden aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. − Foto: sas-medien

Schwer verletzt worden sind zwei Männer (beide 32) bei einem Verkehrsunfall...