• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.03.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München/Passau  |  31.01.2013  |  11:11 Uhr

12,7 Prozent der Niederbayern stimmen gegen die Studiengebühren

Lesenswert (14) Lesenswert 24 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Mehrzahl der Unis für Studiengebühren

Mehrzahl der Unis für Studiengebühren | Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Studiengebühren in Bayern stehen vor dem Aus. - Foto: Friso Gentsch/dpa


Die Studiengebühren in Bayern stehen endgültig vor dem Aus. Das Volksbegehren gegen die Studiengebühren in Bayern hat die Zehn-Prozent-Hürde laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mehr als deutlich übersprungen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts vom Donnerstag trugen sich binnen zwei Wochen mehr als 1,35 Millionen Menschen und damit 14,4 Prozent aller bayerischen Wahlberechtigten in die Unterschriftenlisten ein.

Damit kommt es nun im Sommer oder Herbst zum Volksentscheid - wenn der Landtag die Studiengebühren nicht doch noch selbst abschafft. Der Volksentscheid dürfte dann das definitive Aus für die Gebühren bedeuten: Umfragen zufolge sind zwei Drittel bis drei Viertel aller Bayern für die Abschaffung.

Dass der Landtag die Gebühren von 500 Euro pro Semester nun doch von sich aus abschafft, gilt als extrem unwahrscheinlich. Denn zwar will inzwischen auch die CSU die Streichung. Der kleine Regierungspartner FDP lehnt das allerdings strikt ab. Und auf einen Koalitionsbruch dürfte es die CSU im Wahljahr nicht ankommen lassen.

In Niederbayern unterschrieben 12,7 Prozent

Im Regierungsbezirk Niederbayern unterschrieben 118 284 Menschen das Volksbegehren. Das sind 12,7 Prozent aller Stimmberechtigten. Die Spitzenbeteiligung im PNP-Verbreitungsgebiet hat der Landkreis Dingolfing-Landau mit 13,9 Prozent, dicht gefolgt vom Landkreis Freyung-Grafenau mit 13,6 Prozent. In der Stadt Passau lag die Beteiligung bei 13 Prozent, im Landkreis bei 11,7 Prozent. Im Landkreis Regen unterschrieben 11,9 Prozent das Volksbegehren.




-nst/lby

Video: Endspurt der Eintragung in Passau








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
644761
München/Passau
12,7 Prozent der Niederbayern stimmen gegen die Studiengebühren
Die Studiengebühren in Bayern stehen endgültig vor dem Aus. Das Volksbegehren gegen die Studiengebühren in Bayern hat die Zehn-Prozent-Hürde laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mehr als deutlich übersprungen. Nach Anga
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/644761_127-Prozent-der-Niederbayern-stimmen-gegen-die-Studiengebuehren.html?em_cnt=644761
2013-01-31 11:11:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/31/teaser/130131_1131_399j0014_20130109_07_01_06_teaser.jpg
news





Anzeige











−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



− Foto: ©ProSieben/Richard Huebner

Farbenfroh und leicht bekleidet hat es Chiara (17, "Kiki") aus Braunau in die nächste Runde der...



Zum Zeitpunkt des Absturzes war der Co-Pilot alleine im Cockpit der abgestürzten Germanwings-Maschine − Foto: dpa

Kurz vor dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Toten haben sich offenbar dramatische Szenen...



−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



− F.: Polizei

Neue Entwicklung im Fall der Vermissten Rajana aus Parsberg (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz):...





Produktion im Dingolfinger BMW-Werk. − Foto: Archiv Birgmann

Bestmarken bei Absatz, Umsatz und Konzernergebnis: Das Jahr 2014 war für die BMW Group...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Einer der Frischlinge, die am 11. März ins Gatter eingesetzt wurden – und schon am Tag danach ausbrachen. − Foto: Archiv Fuchs

Einen Rückschlag hat Jäger Helmut Kappenberger bei seinem Schwarzwild-Gatter in Fahrnbach (Landkreis...



Das hohe Bürogebäude – zwei Scheiben mit neun und zehn Stockwerken – am Eingang eines neuen Stadtviertels. Mit dieser Computer-Simulation wirbt die Stadtratsmehrheit. Die endgültige Gestaltung des Hochhauses steht allerdings noch nicht fest. Ein vom Stadtrat eingesetzter Gestaltungsbeirat soll mitbestimmen.

Klares Ergebnis beim Bürgerentscheid: Die Deggendorfer sind dafür, dass am Eingang eines neuen...



Eine solche Drohne – wie hier beim Fluthelferfest an der Donaulände – haben die Buben verloren. − Foto: Jäger

Drohne verzweifelt gesucht: Wo ist das Fluggerät, das am Sonntagnachmittag in der Altstadt außer...





−Symbolfoto: dpa

Andreas L., der Co-Pilot, der die Zerstörung des über den französischen Alpen abgestürzten Flugzeugs...



Die Seniorenbeauftragten der Gemeinde Aldersbach, Heidy und Dieter Rabs, koordinieren die Nachbarschaftshilfe.

Beim Gartentor vor seinem Haus nimmt Friedrich Bauer den Korb mit den Einkäufen in Empfang...



Nur 74 Zentimeter ist die Wand entlang der Gleise hoch. Das genüge, um den Schienenlärm von Personenzügen um bis zu neun Dezibel zu minimieren, so die Bahn. − Foto: Wölfl

74 Zentimeter hoch, 700 Meter lang und 900.000 Euro teuer: Das sind die Fakten zur neuartigen...



Symbolfoto: dpa - dpa

Die Josefsverehrer in Essenbach bei Landshut müssen sich seit letzter Woche in der Diaspora wähnen:...



Ein tragisches Ende hat am späten Dienstagabend ein Brand im obersten Stockwerk eines...