• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Prag  |  26.01.2013  |  16:25 Uhr

Linksruck in Tschechien: Milos Zeman gewinnt Präsidentenwahl

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Milos Zeman  − Foto: dpa

Milos Zeman  − Foto: dpa

Milos Zeman  − Foto: dpa


Tschechien erlebt einen Linksruck: Der populistische Ex-Ministerpräsident Milos Zeman (68) hat die Präsidentenwahl gewonnen. Nach Auszählung von mehr als 97 Prozent der Wahlbezirke erreichte er eine Zustimmung von 55,3 Prozent. Zeman setzte sich gegen den konservativen Herausforderer und amtierenden Außenminister Karel Schwarzenberg (75) durch. Der Adelige kam nur auf 44,6 Prozent, wie das Statistikamt in Prag am Samstag mitteilte.

In dem historischen Urnengang konnten rund acht Millionen Tschechen erstmals direkt ihren Präsidenten bestimmen. Der bisherige Amtsinhaber und scharfe EU-Kritiker Vaclav Klaus durfte nach zehn Jahren auf dem Prager Hradschin nicht mehr antreten.

Das vorläufige Endergebnis wurde am späten Nachmittag erwartet. Die Beteiligung lag mit rund 56 Prozent niedriger als bei ersten Wahlgang vor zwei Wochen. Der tschechische Präsident hat weitgehend repräsentative Aufgaben, ernennt aber den Regierungschef und die Verfassungsrichter.

Zeman bezeichnet sich selbst im Gegensatz zu Klaus als "Euro-Föderalisten". Der Linke inszenierte sich in einem teils schmutzigen Wahlkampf als bodenständiger Volkstribun. Der Zweimetermann suchte die Konfrontation mit seinem adeligen Herausforderer, der lange in Wien gelebt hatte.

Schwarzenberg geriet wegen kritischen Äußerungen zur Nachkriegsvertreibung der Deutschen zunehmend in die Defensive. Auch seine Zeit im Exil wurde ihm angekreidet. Zudem ist er Vizechef einer nach Sparmaßnahmen unbeliebten Regierung.

Zeman stand von 1998 bis 2002 an der Spitze einer Minderheitsregierung. In seiner Regierungszeit häuften sich internationale Skandale. So diffamierte er in einem Interview einmal die vertriebenen Sudetendeutschen als "fünfte Kolonne Hitlers". Selbst seine Gegner anerkennen indes, dass er den Bankensektor erfolgreich privatisierte und ausländische Investoren ins Land holte. − dpa



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
641831
Prag
Linksruck in Tschechien: Milos Zeman gewinnt Präsidentenwahl
Tschechien erlebt einen Linksruck: Der populistische Ex-Ministerpräsident Milos Zeman (68) hat die Präsidentenwahl gewonnen. Nach Auszählung von mehr als 97 Prozent der Wahlbezirke erreichte er eine Zustimmung von 55,3 Prozent. Zeman setzte
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/641831_Linksruck-in-Tschechien-Milos-Zeman-gewinnt-Praesidentenwahl.html?em_cnt=641831
2013-01-26 16:25:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/26/teaser/130126_1625_29_38886589_39jn0432_teaser.jpg
news







Anzeige











Ein junger Mann hat am Montagnachmittag auf der B12 bei Hinterschmiding die Kontrolle über sein Auto verloren (Foto links), nachdem dieses von einem Lkw gestreift worden war. Der Fahrer des Autos starb noch an der Unfallstelle, zwei weitere Männer wurden schwer verletzt. Nur wenig später ereignete sich bei Röhrnbach ein weiterer tödlicher Unfall auf der B12. Ein 35-jähriger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau kam dabei ums Leben. − Foto: Jahns/Steiml

Zwei tödliche Unfälle haben sich am Montagnachmittag innerhalb weniger Minuten auf der B12 im...



Der Fahrer des roten Ferrari erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Ein dreijähriger Bub auf dem Beifahrersitz hatte dagegen Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. − Foto: Ralf Hettler

Noch an der Unfallstelle verstorben ist ein aus Aschaffenburg stammender 42-jähiger Ferrari-Fahrer...



− Foto: Armin Weigel

Von den vom BMW-Konzern am Wochenende angekündigten Neueinstellungen werden auch die ostbayerischen...



Wegen der Nähe zu bestehenden Werken präferiert BMW einen Neubau in Obertraubling. In der Bildmitte ist das BMW-Werk Regensburg zu sehen, im Vordergrund der Ort Obertraubling. Als mögliche Alternativen waren zuletzt auch Standorte in Niederbayern im Gespräch gewesen, so hoff(t)en auch der Wallersdorfer Bürgermeister Ottmar Hirschbichler (kl. Bild links) und sein Pockinger Kollege Franz Krah (kl. Bild rechts) auf eine Ansiedlung des Logistikzentrums in ihrem jeweiligen Gemeindebereich. − Fotos: Fritz Winter/MZ/Lengfelder

Die Chancen für Niederbayern, ein BMW-Großprojekt in die Region zu holen, sinken...



−Symbolfoto

Zwei Todesopfer haben zwei Unfälle kurz hintereinander am Montagnachmittag gegen 15...





−Symbolbild: dpa

Innenminister Joachim Herrmann hat den Grünen-Vorschlag zur Legalisierung von Cannabis als "blanken...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



Ortstermin bei Althütte: Vertreter der Regierung von Niederbayern, des Nationalparks, der Bürgerinitiative gegen Windräder am Wagensonnriegel und anderer Interessengruppen begleiteten Olivier Biber und Tatiana State Masson (7. und 5. v. re.) vom Europarat. − F.: NPV Bayer. Wald

Der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen am Wagensonnriegel wächst: Neben der...



Neues Gewand, gleiche scharfe Zunge: Luise Kinseher als "Mama Bavaria" hatte heuer einen schwierigen Auftritt. Viele ihrer Spitzen versandeten im prominenten Publikum, auch wenn Ministerpräsident Horst Seehofer hinterher urteilte: "Köstlich. Ich glaube, die Mama Bavaria hat noch einmal an Statur gewonnen." − Foto: dpa

Sapperlot, hat die Bavaria den Mächtigen im Lande wieder eingeschenkt. Beim traditionellen...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...





Die Serie von Diebstählen aus Kirchen in der Region ist nahezu aufgeklärt: Nur wenige Stunden nach...



− Foto: Wagle

Bei einer Gasexplosion an der Rennbahn in Pfarrkirchen im Landkreis Rottal-Inn wurden am...



Erna Scheurecker (†) war in Schärding bekannt und beliebt. − Foto: PNP

Eigentlich wollte Erna Scheurecker ihren wohlverdienten Ruhestand genießen – doch ein...



Eigentlich will er nur seine Ruhe, aber das geht gründlich schief: Der in die Jahre gekommene Frauenheld (Hans-Jürgen Bäumler) umringt von Nachbarin (Rosetta Pedone), Ehefrau (Veronika von Quast) und Ex (Christine Zierl).

Altötting. Man nehme eine leichte Unterhaltungsgeschichte, pointierte Dialoge, viel Humor, landauf...



Übernimmt die Patenschaft für das Toleranz- und Anti-Rassismusprojekt am LLG: Skispringer Severin Freund. − Foto: Nikolai Brinckmann

Grafenau. Quasi schon im Herbst letzten Jahres hat am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium in Grafenau...