• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regensburg  |  26.01.2013  |  17:23 Uhr

Voderholzer zum jüngsten Bischof Bayerns geweiht

Lesenswert (6) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Rudolf Voderholzer vor dem Regensburger Dom

Rudolf Voderholzer vor dem Regensburger Dom | Foto: dpa

Rudolf Voderholzer vor dem Regensburger Dom - Foto: dpa


Der Theologie-Professor Rudolf Voderholzer ist am Samstag zum 78. Bischof von Regensburg geweiht worden. Vor rund 2000 Gläubigen im vollbesetzten, aber eisigkalten Regensburger Dom St. Peter leitete der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx die Bischofsweihe.

Voderholzer ist Nachfolger von Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, den Papst Benedikt XVI. im Sommer des vergangenen Jahres zum neuen Präfekten der Glaubenskongregation nach Rom berufen hatte. Er ist mit 53 Jahren der jüngste Bischof im Freistaat und leitet nun das flächengrößte bayerische Bistum mit rund 1,2 Millionen Katholiken. Neben Müller und anderen Oberhirten nahm auch der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch, an der Zeremonie teil.

"Seien Sie ein guter Hirte Ihrer Herde"

"Wir brauchen engagierte Christen, die auch den Mut haben, in der Öffentlichkeit für ihre Position einzustehen", sagte Zollitsch. "Das und vieles andere wird vom Hirten eines Bistums verlangt." Zollitsch hieß Voderholzer im Kreise der Bischofskonferenz willkommen, würdigte dessen "theologische Impulse und seine sachliche Art" und rief dem neuen Regensburger Bischof zu: "Seien Sie ein guter Hirte Ihrer Herde und machen Sie den Menschen Mut, dass Kirche und Glaube Erfüllung schenken."

Marx überreichte Voderholzer die bischöflichen Insignien: Er gab ihm den Bischofsring, setzte ihm die Mitra aufs Haupt und überreichte ihm den Bischofsstab als Zeichen des Hirtenamtes. Danach nahm Voderholzer die Kathedra, den Bischofssitz, unter Beifall der Gläubigen in Besitz. Mit einem leichten Lächeln im Gesicht stand der 53-Jährige dann wieder vom Bischofsstuhl auf und verneigte sich leicht vor den Gläubigen.

Vorgänger Müller war für strenge Hand bekannt

Marx hatte zuvor in seiner Ansprache auf die Schwierigkeiten des Bischofsamts hingewiesen. Dieses könne man fast als "Mission Impossible" bezeichnen in einer Zeit der kurzen Botschaften und ständigen Verkürzungen. Priester und Bischöfe dürften aber nicht lockerlassen, mit Christus den Weg zu zeigen in die Fülle des Lebens.

Die Hoffnungen und Erwartungen an den neuen Oberhirten sind groß. Vorgänger Müller hatte das Bistum zehn Jahre lang mit strenger Hand geführt. Von Voderholzer erwarten Müller-Kritiker, Reformer und katholische Laien nun einen offenen Dialog. Um Kraft zu sammeln, hatte sich der 53-Jährige vor kurzem für drei Tage ins Benediktinerkloster im niederbayerischen Metten zurückgezogen. − lby




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
641773
Regensburg
Voderholzer zum jüngsten Bischof Bayerns geweiht
Der Theologie-Professor Rudolf Voderholzer ist am Samstag zum 78. Bischof von Regensburg geweiht worden. Vor rund 2000 Gläubigen im vollbesetzten, aber eisigkalten Regensburger Dom St. Peter leitete der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/641773_Voderholzer-zum-juengsten-Bischof-Bayerns-geweiht.html
2013-01-26 17:23:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/26/teaser/130126_1432_voder_teaser.jpg
news







Anzeige











Abwärtstrend: Die Zahl jugendlicher Komasäufer sinkt in Stadt und Landkreis. Doch auf zwölf Jahre gesehen, sind die Fallzahlen stark gestiegen. − Foto: Symbolbild DAK

Komasaufen gerät aus der Mode – aus Angst vor Crystal Meth. Den Abwärtstrend bei den...



Auf ein Klassenfoto aus der gemeinsamen Grundschulzeit blickt der Freund des Neureichenauer Bankräubers – die Tat hätte er dem 59-Jährigen niemals zugetraut. − Foto: Seidl

Eins betont der Schulkamerad und Freund vorweg: "Er hat es verbockt, da gibt’s nichts zu...



99-Cent-Moment: Das hat es lange nicht mehr gegeben, dass für Diesel die Liter-Anzeige die Euro-Anzeige schlägt. (F.: Daiminger/Eberle)

Was für eine große Freude an der Tankstelle! Der Spritpreis hierzulande, aber auch bei unseren...



− Foto: tb21

Ein 77-jähriger Mann aus Unterneukirchen ist am späten Sonntag Nachmittag bei einem schweren...



Beim Unwetter räumten die Insassen das Camp. - Foto: RTL

Wahnsinn! Lebensgefahr! Der Deutsche Wetterdienst hätte das Dschungelcamp schon längst wegen...





Drei Menschen waren bei einem schweren Verkehrsunfall im Juni vergangenen Jahres in Unterfranken ums Leben gekommen. Nun wurde der Verursacher verurteilt: Zu zehn Monaten auf Bewährung und vier Monate Führerscheinentzug. − Foto: dpa

Er raste mit Tempo 200 in einen Kleinwagen und zerstörte damit eine Familie: Am Dienstag ist der...



− Foto: dpa

Das Kultusministerium will den Islam-Unterricht an bayerischen Schulen deutlich ausweiten...



Das Krankenhaus Pfarrkirchen. In einem Papier der Geschäftsführung wird die Schließung des Hauses als Alternative zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Kliniken-GmbH genannt. − Foto: Wanninger

Es sind nur eineinhalb locker beschriebene DIN-A-4-Seiten, der Text wirkt wie hastig...



"Zu viele Verordnungen verderben den Brei", finden die Wirte Ingrid und Markus Buchner. "Allergen-Fußnoten" gibt es in ihrer Speisekarte nicht. Stattdessen beraten die Rudertinger Allergiker persönlich. −Foto: Döbber

In der bayerischen Gastronomiebranche wächst der Ärger über die seit Dezember geltende...



Mit Begeisterung war Bischof Stefan Oster, hier mit Dekan Günther Mandl, im Mai in Altötting empfangen worden. An seiner Beliebtheit hat sich nur wenig geändert, den Negativtrend bei den Mitgliedszahlen aber konnte bislang auch er nicht stoppen. − Foto: Kleiner

Kirchlich gesehen war 2014 ein Jahr der Reformen. Die Bischofssynode in Rom...





Foto: Preuß

Welche Ausmaße die Karl-Baustelle am Viechtacher Stadtplatz hat, das erkennt der Betrachter am...



Das Krankenhaus Pfarrkirchen. In einem Papier der Geschäftsführung wird die Schließung des Hauses als Alternative zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Kliniken-GmbH genannt. − Foto: Wanninger

Es sind nur eineinhalb locker beschriebene DIN-A-4-Seiten, der Text wirkt wie hastig...



− Foto: Tiergarten Straubing

"Das war Gänsehaut", so bezeichnete ein Straubinger Tierpfleger laut Mitteilung des Tiergartens den...



Ein Abschied, verbunden mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen: Stellvertretend für alle Mitglieder der KAB im Landkreis dankten Maria Blumberger und Klaus Raiwa (rechts) dem scheidenden Diözesansekretär Tom Steger für seine Arbeit. − Foto: Wastl

Burgkirchen. Zu einem Abschiedstreffen mit dem langjährigen Diözesansekretär Tom Steger trafen sich...



Geschockt waren Alex Brauneis und seine Mitarbeiterin Angela Greil von den Fotos: "Wie dreist, dass jemand solche Aufnahmen bei uns auch noch vervielfältigen lassen will", sagt der DPS-Geschäftsführer, dem die Oberstaatsanwältin Hildegard Bäumler-Hösl vorbildliches Verhalten bescheinigt. − Foto: Wanninger

Es waren Szenen wie in einem schlechten Film, die sich bei der Firma Digital Printing Solutions...