• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 24.11.2014

Ostbayern

Heute: 11°C - 0°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regensburg  |  26.01.2013  |  17:23 Uhr

Voderholzer zum jüngsten Bischof Bayerns geweiht

Lesenswert (6) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Rudolf Voderholzer vor dem Regensburger Dom

Rudolf Voderholzer vor dem Regensburger Dom | Foto: dpa

Rudolf Voderholzer vor dem Regensburger Dom - Foto: dpa


Der Theologie-Professor Rudolf Voderholzer ist am Samstag zum 78. Bischof von Regensburg geweiht worden. Vor rund 2000 Gläubigen im vollbesetzten, aber eisigkalten Regensburger Dom St. Peter leitete der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx die Bischofsweihe.

Voderholzer ist Nachfolger von Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, den Papst Benedikt XVI. im Sommer des vergangenen Jahres zum neuen Präfekten der Glaubenskongregation nach Rom berufen hatte. Er ist mit 53 Jahren der jüngste Bischof im Freistaat und leitet nun das flächengrößte bayerische Bistum mit rund 1,2 Millionen Katholiken. Neben Müller und anderen Oberhirten nahm auch der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch, an der Zeremonie teil.

"Seien Sie ein guter Hirte Ihrer Herde"

"Wir brauchen engagierte Christen, die auch den Mut haben, in der Öffentlichkeit für ihre Position einzustehen", sagte Zollitsch. "Das und vieles andere wird vom Hirten eines Bistums verlangt." Zollitsch hieß Voderholzer im Kreise der Bischofskonferenz willkommen, würdigte dessen "theologische Impulse und seine sachliche Art" und rief dem neuen Regensburger Bischof zu: "Seien Sie ein guter Hirte Ihrer Herde und machen Sie den Menschen Mut, dass Kirche und Glaube Erfüllung schenken."

Marx überreichte Voderholzer die bischöflichen Insignien: Er gab ihm den Bischofsring, setzte ihm die Mitra aufs Haupt und überreichte ihm den Bischofsstab als Zeichen des Hirtenamtes. Danach nahm Voderholzer die Kathedra, den Bischofssitz, unter Beifall der Gläubigen in Besitz. Mit einem leichten Lächeln im Gesicht stand der 53-Jährige dann wieder vom Bischofsstuhl auf und verneigte sich leicht vor den Gläubigen.

Vorgänger Müller war für strenge Hand bekannt

Marx hatte zuvor in seiner Ansprache auf die Schwierigkeiten des Bischofsamts hingewiesen. Dieses könne man fast als "Mission Impossible" bezeichnen in einer Zeit der kurzen Botschaften und ständigen Verkürzungen. Priester und Bischöfe dürften aber nicht lockerlassen, mit Christus den Weg zu zeigen in die Fülle des Lebens.

Die Hoffnungen und Erwartungen an den neuen Oberhirten sind groß. Vorgänger Müller hatte das Bistum zehn Jahre lang mit strenger Hand geführt. Von Voderholzer erwarten Müller-Kritiker, Reformer und katholische Laien nun einen offenen Dialog. Um Kraft zu sammeln, hatte sich der 53-Jährige vor kurzem für drei Tage ins Benediktinerkloster im niederbayerischen Metten zurückgezogen. − lby




Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
641773
Regensburg
Voderholzer zum jüngsten Bischof Bayerns geweiht
Der Theologie-Professor Rudolf Voderholzer ist am Samstag zum 78. Bischof von Regensburg geweiht worden. Vor rund 2000 Gläubigen im vollbesetzten, aber eisigkalten Regensburger Dom St. Peter leitete der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/641773_Voderholzer-zum-juengsten-Bischof-Bayerns-geweiht.html
2013-01-26 17:23:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/26/teaser/130126_1432_voder_teaser.jpg
news







Anzeige











Als eine von ganz wenigen Frauen im Landkreis Regen hat Simone Kopp nach dem Lkw-Führerschein jetzt auch die Erlaubnis zum gewerblichen Führen von schweren Fahrzeugen erworben. Nun will die 27-jährige Viechtacherin bald auch im Steinbruch-Betrieb ihres Freundes dicke Brummis bewegen. − Foto: Ober

Die 27-jährige Simone Kopp aus Viechtach liebt große Maschinen schon von klein auf. Warum...



− Foto: Sabine Süß

Ein Geisterfahrer aus dem Landkreis Straubing-Bogen hat am Samstagnachmittag auf der A3 zwischen den...



−Symbolbild: dpa

Spektakulärer Unfall auf der A9 zwischen dem Autobahnkreuz Neufahrn und der Raststätte Fürholzen...



Am 28. Februar 2013 ging das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. zu Ende. Seit dem 13. März 2013 ist Franziskus der neue Papst. So trafen sich das erste Mal seit über 700 Jahren zwei Päpste. (Foto: dpa) − Foto: dpa

Öffentliche Auftritte des emeritierten Papstes Benedikt sind seit seinem Rücktritt am 28...



Die AS-Titelstory vom 16. November

Die Titelgeschichte der Zeitung "Am Sonntag" (AS) der vergangenen Woche (16...





Drei Feuerwehren mit zwölf Fahrzeugen sowie vier Rettungswägen und zwei Notärzte waren am Freitag bei einer Notlandung am Flugplatz Zainach vor Ort. Während ein Leser das Großaufgebot für übertrieben hält, rechtfertigt die Integrierte Leitstelle (ILS) den Großeinsatz. − Foto: Severin Kreibich

Drei Feuerwehren mit zwölf Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit vier Wägen und zwei Notärzte waren am...



Ampelfrauchen statt Ampelmännchen - das planen Politiker in Dortmund. − Foto: dpa

An Dortmunder Fußgängerampeln soll nach dem Willen einiger Stadtpolitiker mehr Gleichberechtigung...



−Symbolfoto: dpa

Drastische Bußgelder drohen jetzt den Autofahrern, die auf dem Weg in die beliebten Tiroler...



Dr. Wolfgang Schlüter findet deutliche Worte zum Vorstoß von Teisnachs Bürgermeisterin Rita Röhrl. − F.: Schlamminger/Klotzek

So schnell wie ein ICE durchs Land rauscht hat der Bahnförderverein Go-Vit auf die Vorbereitung...



Passau bleibt der Lebensmittelpunkt von Sebastian Frankenberger. − Foto: Archiv Jäger

Kehrt Sebastian Frankenberger auf die Passauer Politbühne zurück? Der 33-Jährige war nach vier...





−Symbolfoto: dpa

Drastische Bußgelder drohen jetzt den Autofahrern, die auf dem Weg in die beliebten Tiroler...



Die Stadt Freyung hat die Klinik Wolfstein gekauft. Bis zu 450 Asylbewerber sollen dort unterkommen. Allerdings nicht auf Dauer: Langfristig soll das Areal touristisch genutzt werden. − Foto: Püschel

Ende der Woche soll in Freyung eine dezentrale Unterkunft für Flüchtlinge entstehen...



Der kleine Hengst wurde am 31. Oktober geboren. − Foto: dpa

Sie sind nicht nur süß, sondern auch sehr selten. Im Nationalpark Bayerischer Wald ist ein Fohlen...



Beim Vortrag: Dr. Matthias Haun und Petra Riermeier mit Werbung für die German Doctors. − Foto: Geyer

Pocking. Der Pfarrsaal füllte sich schnell zum Vortrag von Dr. Matthias Haun über seine Arbeit bei...



Es ist zumExplodieren Zum Artikel "Wirbel um Asylbewerberheim in Söldenau" vom 14.11...