• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 27.11.2014

Ostbayern

Heute: 6°C - -3°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ostbayern  |  24.01.2013  |  08:17 Uhr

Studiengebühren-Volksentscheid lässt Ostbayern bisher kalt

von Miriam Eckert

Lesenswert (6) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Kommt der große Ansturm in der zweiten Woche der Eintragungsfrist? Bislang haben sich noch nicht so viele Wahlberechtigte wie erwartet in die Unterschriftenlisten für das Volksbegehren gegen Studiengebühren eingetragen.  − Foto: Birgmann

Kommt der große Ansturm in der zweiten Woche der Eintragungsfrist? Bislang haben sich noch nicht so viele Wahlberechtigte wie erwartet in die Unterschriftenlisten für das Volksbegehren gegen Studiengebühren eingetragen.  − Foto: Birgmann

Kommt der große Ansturm in der zweiten Woche der Eintragungsfrist? Bislang haben sich noch nicht so viele Wahlberechtigte wie erwartet in die Unterschriftenlisten für das Volksbegehren gegen Studiengebühren eingetragen.  − Foto: Birgmann


Wird es knapp für den Volksentscheid gegen Studiengebühren? In den Städten Passau, Altötting, Freyung und Deggendorf ist die Beteiligung bisher verhalten − das ergab am Donnerstag eine Umfrage der PNP. Das Volksbegehren startete am Donnerstag, 17. Januar, und wird am Mittwoch, 30. Januar, enden. Damit es erfolgreich ist, müssen zehn Prozent der Wahlberechtigten in Bayern, rund 940.000 Bürger, ihre Stimme abgeben.

Zur Halbzeit wurden in Passau 1059 Unterschriften für die Abschaffung der Studiengebühren gesammelt, bei insgesamt 38.000 Wahlberechtigten. Einen Ansturm habe es nicht gegeben, vielmehr kämen die Leute gleichmäßig verteilt ins Bürgerbüro, sagt Karin Schmeller, Sprecherin der Stadt Passau.

Auch bei der Stadt Freyung "tröppelt es so dahin", sagt Ludwig Weber, Leiter des Bürgerbüros. Von 5747 Wahlberechtigten haben bisher 279 unterschrieben. "In Altötting kommen täglich rund 70 Personen zur Unterschrift", sagt Romi Mai, Leiterin des Bürgerbüros. Bisher gebe es 333 Unterschriften von insgesamt 9749 Wahlberechtigten. "Bunt gemischt ist das Alter der 615 Bürger, die in Deggendorf unterschrieben haben", sagt Ilona Jungwirth vom Bürgerbüro. Insgesamt liegt die Zehn-Prozent- Marke bei den vier Städten der Region bisher in großer Ferne.
Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 24. Januar, in Ihrer Passauer Neuen Presse oder HIER.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
639108
Ostbayern
Studiengebühren-Volksentscheid lässt Ostbayern bisher kalt
Wird es knapp für den Volksentscheid gegen Studiengebühren? In den Städten Passau, Altötting, Freyung und Deggendorf ist die Beteiligung bisher verhalten − das ergab am Donnerstag eine Umfrage der PNP. Das Volksbegehren startete
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/639108_Halbzeit-beim-Volksentscheid-Noch-kein-Ansturm-in-der-Region.html
2013-01-24 08:17:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/23/teaser/130123_1813_29_38856913_mb_volksbegehren_16_teaser.jpg
news







Anzeige











Unfälle wie dieser sind am "Problemkreisel" an der B12/B 388 keine Seltenheit. Jetzt wird über eine Alternative nachgedacht. −Archivfoto: Staatliches Bauamt Passau

Für der Staatliche Bauamt Passau ist der Kreisverkehr an B12/B533 bei Freyung zum "Problemkreisel"...



Auch als Übergangslösung oft unerträglich: Das für rund 30 Beamte geplante Passauer Revier der Bundespolizei am Bahnhof, in dem rund 100 Beamte rund um die Uhr Dienst tun. − Foto: Eckelt

Es mutet an wie ein schlechter Film, der den Namen "Die unendliche Geschichte" tragen könnte: Seit...



Das Atomkraftwerk im tschechischen Temelin soll nach neuesten Plänen zusätzlich zu den vorhandenen zwei Kernkraftblöcken einen weiteren erhalten. − Foto: dpa

In der Diskussion um den eventuellen Ausbau des Atomkraftwerks Temelin gerät die Prager Regierung...



 - Foto: Halfter/Heimatzeitung

Sie geht wieder unter die Leute und hat zu arbeiten begonnen. Und obwohl sie wohl ihr linkes...



So werden Gemeindezentrum und Moschee aussehen. Die Planung stammt von dem Osterhofener Thorsten Erl.

Im zweiten Anlauf ging es recht schnell: Nach nur kurzer Diskussion hat der Bauausschuss des...





Über den Wandel in der Kirche diskutierten (v.l.): Passaus Bischof Stefan Oster, der emeritierte Bischof von Freiburg, Robert Zollitsch, Moderator, ARD-Chefredakteur Thomas Baumann, Bundestagspräsident Norbert Lammert und Abtprimas Notker Wolf. - Manuel Birgmann

Für eine stärkere Rolle der  Laien  in der katholischen Kirche haben sich die Teilnehmer der...



Ein Waldbahn-Shuttle fährt am Bahnhof Viechtach vor: Über die Höhe des Landkreisanteils an den Kosten eines Probebetriebs bis Gotteszell will Landrat Michael Adam mit dem zuständigen Staatsminister Joachim Herrmann nachverhandeln. − Foto: Schlamminger

Der Bahn-Probebetrieb zwischen Viechtach und Gotteszell-Bahnhof soll jährlich vier Millionen Euro...



Erfahrene Pilz-Sammler aus der Region freuen sich über jeden prächtigen Maronen-Fund – sie wissen aber auch, dass diese Pilze meist relativ hohe Strahlenbelastung aufweisen. − Foto: Archiv LRA

Als vor 28 Jahren der Atomreaktor in Tschernobyl explodierte, war schnell klar...



− Foto: dpa

Verbraucherschützer schlagen Alarm: Die Bausparkasse LBS hat 26000 Bausparverträge aus alten Zeiten...



Flaschen findet Wolfgang Schwarz-Burgmeier ständig vor seiner Tür. Auf den Stufen und der Rampe vor seiner Elektrotechnikfirma sieht der 53-Jährige regelmäßig betrunkene Schüler und Minderjährige, die rauchen und Schnaps trinken: "Es ist wirklich traurig". − Fotos: Baumgartl

"Zu jung, zu hart, zu viel". In knappen Worten umreißt Wolfgang Schwarz-Burgmeier den Alkoholkonsum...





Beim Vortrag: Dr. Matthias Haun und Petra Riermeier mit Werbung für die German Doctors. − Foto: Geyer

Pocking. Der Pfarrsaal füllte sich schnell zum Vortrag von Dr. Matthias Haun über seine Arbeit bei...



Das Wirtshaus zur Emerenz in Schiefweg bei Waldkirchen erinnert an die Dichterin und Wirtin Emerenz Meier, die hier Ende des 19. Jahrhunderts ihrem Vater in einer kleinen Gastwirtschaft half. − Fotos: Gerald Richter/pnp

Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Wirtshaus, so lautet ein Spruch aus dem 17...



Ein großes Herz für Katzen in Not: Edeltraud Fuchs, Vorsitzende des Katzenschutzvereines Viechtach. − Foto: Bäumel-Schachtner

Edeltraud Fuchs, die 1996 den Katzenschutzverein Viechtach gegründet hat, plant die Schaffung einer...



Bürgermeister Charly Bauer konnte bei seiner ersten Bürgerversammlung eine Rekordzahl an Besuchern begrüßen. Außerdem gab es eine Rekordzahl von Wortmeldungen. − Foto: Hackl

Knapp 200 Interessierte sind am Freitagabend in die Arberlandhalle zur ersten Bürgerversammlung von...



In absehbarer Zeit werden in einem ehemaligen Gasthof mit Disco in Godlsham (Markt Triftern)...