• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 17.09.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 7°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  07.01.2013  |  17:00 Uhr

Bayern sind glücklich: Niederbayern am zuversichtlichsten für 2013

Lesenswert (0) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Symbolfoto: dpa

 − Symbolfoto: dpa

 − Symbolfoto: dpa


Einfach happy: 86 Prozent der Bürger in Bayern führen nach eigener Einschätzung ein eher glückliches Leben − vor allem die Niederbayern, die sogar zu 87 Prozent angaben, glücklich zu sein. Und in keinem anderen Regierungsbezirk gehen die Menschen − wirtschaftlich gesehen − optimistischer ins neue Jahr. Das hat eine repräsentative Umfrage des Münchner Instituts für Marktforschung für den Radiosender Bayern 1 ergeben.

Auch die Oberbayern sind glücklich - 86 Prozent der Befragten sind zufrieden mit ihrem Leben. Spitzenreiter sind die Oberfranken mit 88 Prozent.

Optimistischer Blick ins Neue Jahr

Für die Niederbayern ist das Glas halbvoll. Jedenfalls schauen die Menschen hier besonders zuversichtlich in die Zukunft. 64 Prozent der Befragten gehen optimistisch ins Jahr 2013. In keinem anderen Regierungsbezirk ist der Wert so hoch. In Oberbayern sind 54 Prozent der Befragten zuversichtlich für das kommende Jahr. Bayernweit sind es 55 Prozent. Besonders zurückhaltend sind in dieser Frage die Mittelfranken (48 Prozent).

 − Quelle: mifm München

 − Quelle: mifm München

 − Quelle: mifm München


Was die allgemeine wirtschaftliche Situation in Deutschland betrifft, sind die Niederbayern nicht ganz so optimistisch. 46 Prozent glauben, dass sich die wirtschaftliche Lage eher verschlechtern wird. Zum Vergleich: Im Landesdurchschnitt für Bayern sagen das nur 36 Prozent. Bei den Oberbayern sehen nur 33 Prozent die wirtschaftliche Lage für 2013 schlechter.

Laut Studie seien mehr Menschen im Freistaat glücklich als vor drei Jahren. Damals hätten sich 75 Prozent der Befragten als "eher glücklich" in ihrem Leben bezeichnet. Zwölf Prozent antworteten mit "weder noch" auf die Frage nach dem persönlichen Glücksempfinden. Das Institut für Marktforschung mifm München hatte vom 8. bis 15. Dezember insgesamt 1000 Menschen in Bayern befragt.− pnp/lby


Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag, 8. Januar, in Ihrer Passauer Neuen Presse.



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626217
München
Bayern sind glücklich: Niederbayern am zuversichtlichsten für 2013
Einfach happy: 86 Prozent der Bürger in Bayern führen nach eigener Einschätzung ein eher glückliches Leben − vor allem die Niederbayern, die sogar zu 87 Prozent angaben, glücklich zu sein. Und in keinem anderen Regierungsbez
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/626217_Bayern-sind-gluecklich-Niederbayern-am-zuversichtlichsten-fuer-2013.html?ref=as
2013-01-07 17:00:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1433_29_38693952_mediaobjects_20130107_14_29_11_teaser.jpg
news







Anzeige











−Symbolbild: PNP

Der zweite Blitzer-Marathon findet in der kommenden Woche statt. Bayernweit werden rund 2000...



Überwältigt und stolz waren Ludwig Iretzberger (li.) und seine Kameraden, als sie am Morgen des 11. August den Gipfel erstürmten, den vor ihnen noch kein Mensch betreten hatte. − Foto: privat

Jubelschreie, Überwältigung und ein "riesen Glücksgefühl". Diese Emotionen begleiteten Ludwig...



− Foto: dpa

Bei Alzheimer-Demenz und Parkinson können Neuromediziner ein Übertragungsrisiko bei bestimmten...



− Foto: dpa

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto in Cham (Oberpfalz)...



Weiß-blau wird die österreichische Vignette für die Autobahn-Maut im kommenden Jahr. − Fotos: Hudelist

Während im weiß-blauen Bayern und dem Rest der Republik noch gestritten wird...





Ministerpräsident Horst Seehofer, im Hintergrund CSU-Generalsekretär Andeas Scheuer − Foto: dpa

Vor dem Hintergrund des unaufhaltsamen Flüchtlingsstroms nach Deutschland hat die CSU einen...



Mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt (l.) haben Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter und MdB Barthl Kalb (2.v.r.) in Berlin über den A3-Ausbau gesprochen. − Foto: Landratsamt

Der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter und MdB Barthl Kalb haben in Berlin mit...



Am Rathausplatz möchte Ali Mahmod Khalaf, der vor einem Monat in Hungerstreik getreten ist, auf seine Situation aufmerksam machen. Sein Ziel ist es, eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. − Foto: Jäger

Er sitzt auf einem weißen Plastikstuhl am Rathausplatz, in den Händen ein Blatt Papier mit der...



−Symbolfoto: dpa

Die Flüchtlingspolitik belastet zunehmend das politische Klima zwischen Deutschland und Italien...



Dorothee Bär und Sylvia Kotting-Uhl haben unterschiedliche Ansichten, was adäquate Kleidung im Bundestag betrifft. − F.: dpa

Kulturkonflikt im Bundestag: Mit einem gewöhnlichen Dirndl hat Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär...





−Symbolbild: PNP

Der zweite Blitzer-Marathon findet in der kommenden Woche statt. Bayernweit werden rund 2000...



Mitarbeiter-Zuwachs soll bald das Dingolfinger BMW-Werk, hier ein Luftbild vom November 2013, bekommen. Der Wolfsburger Logistik-Dienstleister Schnellecke Logistics bezieht dort neu gebaute Lagerhallen. − F.: PNP

BMW bekommt auf dem eigenen Werksgelände in Dingolfing einen neuen "Untermieter": Der Wolfsburger...



Wurde 2006 aufgegeben: Das Kleinod "Bergfried", das Milliardär Heinz Hermann Thiele (kl. Foto) nun kaufte. Das Areal liegt versteckt im Grünen am Rennweg. − Fotos: Karl, Knorr

Die zuletzt so vage und zugleich vieldiskutierte Zukunft des einstigen Passauer Klosters Bergfried...



Da lässt die Knödelwerferin vor Freude fast den Knödel fallen: Luca, Maximilian und Kerstin Bindl (Mitte) sind die 700.000. Gartenschau-Besucher. Glückwünsche und Geschenke gab’s von Roland Albert (v.l.), Ingrid Rott-Schöwel, Susann Pade von Polster Catering, Christian Moser und Waltraud Tannerbauer. − Foto: Binder

Da haben die Gesichter mit der Sonne um die Wette gestrahlt: "Das Wichtigste haben wir geschafft"...



Leer stehende Klassenzimmer im Prackenbacher Schulhaus würde Bürgermeister Andreas Eckl kostenlos umbauen lassen, wenn ein Arzt seine Praxis in der Gemeinde öffnen würde. Auch Miete wäre keine fällig, lediglich die Nebenkosten müsste der neue Mediziner zahlen. − Foto: Niedermaier

Händeringend sucht Bürgermeister Andreas Eckl derzeit nach einem Allgemeinarzt...