• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 5.09.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ostbayern  |  08.01.2013  |  13:20 Uhr

Der Winter kehrt am Wochenende langsam zurück

Lesenswert (8) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






 − Foto: dpa

 − Foto: dpa

 − Foto: dpa


Die ersten Frühblüher trauen sich an die Oberfläche, draußen herrschen milde Temperaturen. Von Winter ist momentan keine Spur. Doch damit ist es am Wochenende vorbei: Der Winter kehrt zurück. "Die Großwetterlage stellt sich ähnlich wie vor Weihnachten 2012 grundlegend um, diesmal nur mit umgekehrten Vorzeichen", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Die russische Kaltluft kehrt am kommenden Wochenende langsam zurück und verdrängt die milde Atlantikluft. "10 Grad werden wir nicht mehr so schnell bekommen. Auch Schneeflocken können am Wochenende bis ganz runter dabei sein," sagt Jung.

Vor allem in der Nacht sinken die Temperaturen am Wochenende unter den Gefrierpunkt. Bis zu minus 8 Grad sind für den Bayerischen Wald angekündigt. Tagsüber liegen die Höchstwerte bei 2 Grad in Passau und bei minus 1 Grad in der Region Bayerischer Wald. Ab und zu fallen ein paar Schneeflocken und am Sonntag traut sich auch die Sonne mal hervor. Im Bayerischen Wald sind bereits am Freitag stellenweise Schneeschauer möglich. "Ersten Prognosen zufolge wird das kalte Wetter mindestens sieben bis zehn Tage andauern, aber auch eine Verlängerung darüber hinaus ist derzeit im Bereich des Möglichen", sagt Jung.

Die Woche startet zunächst jedoch noch mit milden Temperaturen. In Passau zum Beispiel werden am Mittwoch nochmal 6 Grad, in Altötting 10 Grad, erreicht. Dabei ist es meistens bedeckt, aber trocken. Am Dienstag ist Sprühregen möglich. − nst


Die aktuellen Schneehöhen finden Sie unter www.regioevent.de/schneeberichte








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
626163
Ostbayern
Der Winter kehrt am Wochenende langsam zurück
Die ersten Frühblüher trauen sich an die Oberfläche, draußen herrschen milde Temperaturen. Von Winter ist momentan keine Spur. Doch damit ist es am Wochenende vorbei: Der Winter kehrt zurück. "Die Großwetterlage stellt sich
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/626163_Der-Winter-kehrt-am-Wochenende-langsam-zurueck.html?em_cnt=626163
2013-01-08 13:20:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2013/01/07/teaser/130107_1153_29_38692296_mediaobjects_20130107_11_48_27_teaser.jpg
news





Anzeige











Bilder eine Überwachungskamera zeigen die vier skrupellosen Schläger. − Foto: Polizei

Sie schlugen zwei Männern ins Gesicht und traten zwei andere so brutal, dass sie noch immer im...



 - dpa

Was tun als junger Mensch, wenn die Eltern mal nicht im Haus sind und man sturmfreie Bude hat...



Das ausgebrannte Dachgeschoss des Pfarrerbauer-Hofes (kleines Bild): Hier starben sechs Menschen. − Foto: Baueregger

Die Ermittlungen zum Brand in Schneizlreuth (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Nach bangen Tagen ohne Nachricht hat ein Flüchtling aus Syrien über das Autotelefon von Landrat Heinrich Trapp (r.) endlich seine Frau und seine Kinder in der Türkei erreicht. − Foto: rh

Wer als junger Flüchtling in Bayern strandet, für den ist sein Handy die einzige Chance...



− F.: Hersteller

Omnipräsent, stets aufmerksam, aber nicht aufdringlich. Weiß jeden Wink des Chefs richtig zu deuten...





In der Diskussionsrunde "Hart aber Fair" nannte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Schlagersänger Roberto Blanco "einen wunderbaren Neger". − Fotos: Georg Gerleigner, Andreas Gebert/dpa; Montage: red

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger...



Vor allem um den Schutz Jugendlicher geht es der Drogenbeauftragten. − Foto: dpa

Abends kein Alkohol mehr in Kiosken und Tankstellen? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung...



Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



"Deutschland hat jetzt ganz andere Probleme": Schlagersänger Roberto Blanco (hier bei seinem Auftritt auf dem Karpfhamer Fest) nahm im Gespräch mit der Heimatzeitung Stellung zu den Aussagen von Innenminister Joachim Herrmann. − F.: Gerleigner/dpa

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger...



Noch rollen keine Autos über die B11-Kreuzung bei Gotteszell. Doch in Kürze kann die Straße in Richtung Deggendorf ab dieser Stelle wieder befahren werden, teilt das Bauamt mit. − F.: Zweifel

Am Dienstag hat der Viechtacher Bayerwald-Bote berichtet, dass die Erneuerung der Bundesstraße11 im...





Die Gisekestraße zwischen Kindergarten und Parkplatz soll tiefer gelegt werden, statt des großen Parkplatzes kann eine "Arena" gebaut werden, eine geringe Anzahl von Parkplätzen soll erhalten bleiben.

Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden, sie mitberaten und mitentscheiden zu lassen: Das war...



Freude über Startschuss für die Kanal-Bauarbeiten: Baustellenleiter Alexander Scherl (v.l.), Reinhold Raab vom Ingenieurbüro Pledl, Richard Muhr vom Stadtbauamt, Stadtbaumeister Alexander Haimerl, Wassermeister Alois Brunner, Geschäftsführer Tobias Haimerl und Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann. − Foto: Augustin

Viechtach. Bisher mussten sich die Bewohner der Viechtacher Stadtteile Stein und Hartbühl selbst um...



Zwei hochwertige Schleuserfahrzeuge hat die Polizei in Rosenheim sichergestellt. − Foto: Polizei

Eine laut Polizei "eher exklusive aber nicht unbekannte Art der Schleusung" haben Ermittler auf der...



Simbach. Weit über tausend Flüchtlinge sind bis Dienstagmorgen über Ungarn in München angekommen...



Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer mit Kommandant Herbert Kuchler (r.) und den Schiedsrichtern. − Foto: FFW

Regenhütte. Die Zahl und Schwere der Verkehrsunfälle, zu denen die FFW Regenhütte gerufen wird...