• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 20.12.2014

Ostbayern

Heute: 8°C - 0°C

präsentiert von:






Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rosenheim/ Traunstein  |  19.11.2012  |  10:30 Uhr

Ermittlungen gegen Polizisten in Bayern kein Einzelfall

Lesenswert (0) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Der Fall des seit Montag in Traunstein vor Gericht stehenden Rosenheimer Polizeichefs ist kein Einzelfall. Immer wieder gibt es in Bayern Disziplinar- oder gar Strafverfahren gegen Beamte wegen möglicher Vergehen im Amt. Vier Fälle der vergangenen Jahre:

Januar 2007: Der Leiter der Grenzpolizei im oberpfälzischen Waidhaus wird wegen Privatfahrten in Dienstfahrzeugen zu einer Geldstrafe von 11400 Euro verurteilt. Laut Urteil war der Mann rund 8800 Kilometer mit Autos der Polizei privat unterwegs.

März 2008: Der Verwaltungsgerichtshof bestätigt die Entlassung eines Erdinger Kripobeamten im Zusammenhang mit der sogenannten Knöllchen-Affäre von Franz Beckenbauer. Nachdem der "Kaiser" mit einem Auto des FC Bayern München mit Tempo 75 statt erlaubter 30 Stundenkilometern geblitzt wurde, versuchte der Kommissar mit zwei anderen Beamten das Verfahren gegen den damaligen Bayern-Präsidenten zu vertuschen. Gegen alle drei Beamten werden Verfahren eingeleitet.

Oktober 2010: Ein Würzburger Polizist wird verurteilt, weil er beschuldigten Frauen einen Straferlass gegen Sex angeboten hatte. Der Beamte hat in den Akten gezielt nach Frauen gesucht, gegen die Verfahren liefen. Bei zwei Beschuldigten meldet sich der Mann und verspricht Straferlass oder Strafminderung, wenn die Frauen mit ihm ins Bett gehen. Eine Frau erstattet Anzeige. Der Mann wird zu einer Geldstrafe von 10000 Euro verurteilt.

Januar 2011: In Regensburg wird der Kripochef des Polizeipräsidiums Oberpfalz vom Dienst suspendiert. Mitarbeiter beschweren sich über den Mann, die Vorgesetzten untersuchen das Führungsgebahren des ranghohen Beamten. Das Strafverfahren gegen den Mann wird eingestellt, das Disziplinarverfahren läuft allerdings weiter.           - dpa








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
587582
Rosenheim/ Traunstein
Ermittlungen gegen Polizisten in Bayern kein Einzelfall
Der Fall des seit Montag in Traunstein vor Gericht stehenden Rosenheimer Polizeichefs ist kein Einzelfall. Immer wieder gibt es in Bayern Disziplinar- oder gar Strafverfahren gegen Beamte wegen möglicher Vergehen im Amt. Vier Fälle der vergangen
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/587582_Ermittlungen-gegen-Polizisten-in-Bayern-kein-Einzelfall.html
2012-11-19 10:30:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_pnp/2012/11/19/teaser/121119_1053_29_38255348_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Polizei
Gericht





Anzeige











Dirk Sasse musste die Notbremse ziehen. "Das alte Dampfbad war nicht kontrollierbar", sagt der Geschäftsführer der Rupertus Therme in Bad Reichenhall über die dort stattgefundenen Sexspiele. −hud

Mit Sexspielen in Saunen und Dampfbädern haben viele Thermen zu kämpfen. Das Parkbad im...



−Symbolfoto: Birgmann

Ein verurteilter Straftäter ist Donnerstagmorgen nach einer Pinkelpause während eines...



− Foto: Archiv dpa

Bei einem Unglück auf einem Bauernhof in Falkenstein (Landkreis Cham) ist ein Kleinkind ums Leben...



− Foto: Geiring

Mit lebensgefährlichen Verletzungen endete der Freitagabend für einen 19-jährigen Autofahrer aus...



Tod einer Haiminger Institution: Nach 19 Betriebsjahren musste Wirt Peter Botz das Traditionswirtshaus Kellerwirt zusperren. Er hofft, dass es mit einem neuen Konzept wieder rentabel wird. −Fotos: Döbber

Im September ist in Haiming eine Ära zu Ende gegangen: 147 Jahre lang war das Gasthaus Kellerwirt...





Sollen von und nach Viechtach wieder regelmäßig Züge fahren? Darüber sollen bald die Bürger des gesamten Landkreises Regen befinden. − Foto: Archiv/Schlamminger

Der Kreistag von Regen hat am Montag beschlossen, über die geplante Reaktivierung der Bahnlinie...



− Foto: AC/DC

Nur gut eine Stunde nach dem Beginn des Online-Verkaufs am Montagnachmittag waren die Online-Karten...



−Symbolfoto: dpa

Unten ein Gebetsraum und eine Etage darüber ein Bordell – das passt nach Überzeugung des...



Das Kernkraftwerk Isar 1 bei Landshut wurde im Jahr 2011 auf Anordnung der Staatsregierung noch vor dem offiziellen Atomausstieg abgeschaltet. Dagegen hat der Energiekonzern Eon jetzt Klage eingereicht - und verlangt über 150 Millionen Euro Schadensersatz. − Foto: dpa

Der Atomausstieg könnte für die bayerischen Steuerzahler ein teures Nachspiel haben: Weil die...



Kunstwerk oder Katastrophe? Vor diese Frage sehen sich Passanten beim Blick auf das wohl extremste Weihnachtsdekohaus des Landkreises gestellt. − Foto: Kleiner

Wer in Marktl (Lkr. Altötting) die Eichenstraße entlang fährt, der wird spätestens auf halber Höhe...





Unmittelbar am Schwarzen Regen entlang verläuft ein Teilstück der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach. Heute berät der Kreistag darüber, ob ein Probebetrieb stattfindet und ob zuvor ein Bürgerentscheid organisiert wird. − Foto: Schlamminger

Ein gehöriger Menschenauflauf ist zu erwarten, wenn sich der Kreistag Regen heute Nachmittag um...



−Symbolfoto: dpa

Schrecklicher Verdacht in Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn): Offenbar hat dort am Wochenende ein...



 - Foto: Kleiner

Weihnachten, Krippe, Nachwuchs? Da war doch was. Doch wer jetzt an die Geburt Jesu denkt...



− Foto: TimeBreak21

Drei Autos sind in den Unfall verwickelt gewesen, der sich am Dienstag gegen 12...



Freude über ein vorgezogenes Christkindl: Karl-Heinz König (Mitte) mit dem Scheck des Lions-Clubs, den Dr. Peter Leidel (links) und Lions-Präsident Christoph Huber überreichten. − Foto: Lukaschik

Regen. "Man darf es der Politik nicht zu leicht machen, Einrichtungen zu schließen"...