• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 28.08.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Petting  |  14.11.2012  |  11:40 Uhr

Sexy Feuerwehrfrauen: So schön ist das Ehrenamt in Petting

Lesenswert (31) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Retten, löschen, bergen, schützen: Die Feuerwehrfrauen aus Petting zeigen die Grundsätze der Feuerwehr in ihrem Kalender.  − Foto: Feuerwehr Petting

Retten, löschen, bergen, schützen: Die Feuerwehrfrauen aus Petting zeigen die Grundsätze der Feuerwehr in ihrem Kalender.  − Foto: Feuerwehr Petting

Retten, löschen, bergen, schützen: Die Feuerwehrfrauen aus Petting zeigen die Grundsätze der Feuerwehr in ihrem Kalender.  − Foto: Feuerwehr Petting


Diese zehn Mädels haben Spaß an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Feuerwehr. Sogar so viel, dass die Frauen im Alter zwischen 18 und 28 Jahren aus Petting (Landkreis Traunstein) nun einen durchaus anschaulichen Kalender für das Jahr 2013 herausgebracht haben. Darauf sind die jungen Frauen mal mehr mal weniger bekleidet bei der Arbeit zu sehen.

"Das ist aus einem Spaß heraus im August entstanden", sagt Gruppenführerin Theresa. Anlässlich des 125-jährigen Gründungsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Petting wurde aus Spaß ganz schnell Ernst. "Wir haben das Geld für das Foto-Shooting mittels Aktionen gesammelt oder selbst gespendet", sagt die 26-Jährige. 1000 Stück wurden produziert, nun stehen nur noch 300 Exemplare zum Verkauf. Um den Fotografen und die Designer haben sich die Feuerwehr-Frauen selbst gekümmert. Jeder Monat umfasse "ein separates Themengebiet aus dem Feuerwehr-Alltag, kombiniert mit einer Prise Sex-Appeal".

Obwohl die männlichen Feuerwehrkollegen zunächst skeptisch waren, seien sie nun restlos überzeugt, wie Theresa sagt. Ziel der Kalender-Aktion sei vor allem, Menschen für das Ehrenamt zu begeistern und Frauen für den aktiven Dienst bei der Feuerwehr zu motivieren.  − sig








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
583453
Petting
Sexy Feuerwehrfrauen: So schön ist das Ehrenamt in Petting
Diese zehn Mädels haben Spaß an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Feuerwehr. Sogar so viel, dass die Frauen im Alter zwischen 18 und 28 Jahren aus Petting (Landkreis Traunstein) nun einen durchaus anschaulichen Kalender für das Jahr 2013 h
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/583453_Sexy-Feuerwehrfrauen-So-schoen-ist-das-Ehrenamt-in-Petting.html?em_cnt=583453
2012-11-14 11:40:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/14/teaser/121114_1139_29_38202248_feuerwehrfrauen_teaser.jpg
news





Anzeige











Über 70 Tote haben die Ermittler nach Angaben der Polizei vom Freitagvormittag aus dem Kühllaster geborgen. − Foto: dpa

Bei dem Flüchtlingsdrama auf einer Autobahn in Österreich sind noch weit mehr Menschen umgekommen...



− Foto: Csellich

Anscheinend wollte Milina Liana Baisel aus Altötting nicht einfach nur zur Welt kommen – es...



Am Samstag entscheidet sich endgültig, ob das BAYERN 3 Dorffest am 12. September in Vilshofen...



−Symbolfoto: dpa

Ein dreister Autofahrer ist auf der Autobahn 3 bei Waldaschaff (Kreis Aschaffenburg) der Feuerwehr...



1,65 Millionen Euro sollte Brose-Chef Michael Stoschek zahlen. Nun hat er Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt. − Foto: dpa

Der Unternehmer Michael Stoschek aus Coburg muss sich möglicherweise bald vor Gericht verantworten...





− Foto: dpa/Archiv

Schon von Weitem ist das Geläut der großen Glocken zu hören, die den Kühen um den Hals gehängt...



1,65 Millionen Euro sollte Brose-Chef Michael Stoschek zahlen. Nun hat er Einspruch gegen den Strafbefehl eingelegt. − Foto: dpa

Der Unternehmer Michael Stoschek aus Coburg muss sich möglicherweise bald vor Gericht verantworten...



Eine junge Köchin aus Spanien wird in der Passauer Heilig-Geist-Stiftschenke ausgebildet. Die Zahlen der deutschen Auszubildenden im Gastronomiebereich sind seit Jahren stark rückläufig. − Foto: Jäger

Die Gastronomiebranche findet immer weniger Nachwuchs. Dieser bundesweite Trend gilt auch für...



Kamera auf der A92. − Foto: Manuel Birgmann

Wer derzeit viel mit dem Auto unterwegs ist, dem werden sie vielleicht aufgefallen sein: Klein...



Ihren Platz in der Natur fordern auch Sportvereine ein: Die Mountainbiker Michael Stieglbauer und Mona Eiberweiser üben auf einer ausgewiesenen Trainingsstrecke bei St. Englmar im Bayerwald. − Foto: Andi Meyer

"Sperrt man Straßen, weil es Verkehrsrowdys mit Unfalltoten gibt?" Martin Eiberweiser...





Wegen ihrer geschichtlichen Bedeutung und landschaftlichen Wirkung liegt nicht nur dem Staatlichen Bauamt Passau an der Erhaltung der Riedbachbrücke entlang der B85 bei Viechtach. Gleichzeitig erwägt die Behörde auch einen Ersatzneubau als mögliche Lösung. − Fotos: Zweifel

In der Angelegenheit der schadhaften Riedbachbrücke entlang der Bundesstraße 85 bei Viechtach laufen...



Die Urne, auch Herzschale genannt, die das Herz von König Ludwig II. beinhaltet, steht in der Gnadenkapelle in Altötting. − Foto: dpa

Beerdigt ist sein Leichnam in der Gruft der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone...



Altkleidercontainer scheinen im Landkreis Altötting eine beliebte Anlaufstelle für Menschen zu sein...



Auf der österreichischen Autobahn 4 nahe des Länderdreiecks Österreich-Slowakei-Ungarn war der Transporter mit den Flüchtlingen vermutlich bereits am Mittwoch in der Pannenbucht abgestellt worden. Ob die Menschen da schon tot waren, ist unklar. Der Fahrer des Wagens mit ungarischem Kennzeichen ist flüchtig.

Sie flohen vor dem Tod in Syrien – er holte sie auf der A4 im österreichischen Burgenland ein...



Heidi Vogl und ihre Tochter Elisabeth aus Patersdorf besuchen etwa drei Mal im Jahr die Minigolfanlage. Früher seien sie vor allem an Kindergeburtstagen hierher gekommen. "Heute haben wir uns spontan auf den Weg nach Viechtach gemacht, um wieder einmal eine Runde zu spielen", erzählt sie. Als Grund für die Schließungen im Landkreis vermuten die beiden, dass andere Sportarten mittlerweile populärer sind. − Foto: Salimi

Während vielerorts im Landkreis die Minigolfanlagen in den letzten Jahren reihenweise schließen...