• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 4.09.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






 − Foto: StM

 − Foto: StM

 − Foto: StM


Anfang August stellte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann einen Bericht zum Kalenderjahr 2011 vor, der zu dem Ergebnis kommt: Jeder dritte Beamte ist schon einmal Opfer von Gewalt geworden.

 "Die Intensität der Gewalt gegenüber Polizisten ist nach wie vor erschreckend", fasste Herrmann die Ergebnisse des bayerischen Lagebildes zusammen. "Der Trend zu immer häufigeren und schwerwiegenderen Übergriffen auf die Polizei setzte sich im vergangenen Jahr leider verstärkt fort." Für den Innenminister sind daher umfangreiche Maßnahmen zum Schutz sowie zur konsequenten und schnellen Verfolgung der Gewalttäter notwendig. Herrmann betonte: "Schützen wir mit aller Entschlossenheit die Sicherheit derer, die uns schützen – im Interesse der Sicherheit unseres Landes!"

 − Foto: StM

 − Foto: StM

 − Foto: StM


 In Bayern ereigneten sich im Jahr 2011 6909 Fälle von Gewalt gegen Polizeibeamte. Das ist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um zehn Prozent. 14 645 Polizisten waren 2011 von psychischer und physischer Gewalt betroffen − 13,4 Prozent mehr als im Vorjahr. "Statistisch gesehen wurden damit in Bayern jeder dritte Kollege in Ausübung seines Dienstes beleidigt, bespuckt, bedroht, geschlagen oder getreten", verdeutlichte Herrmann. Dabei wurden 1918 Polizisten verletzt (plus 17,1 Prozent), davon 21 schwer. Weit mehr als zwei Drittel aller Tatverdächtigen (72 Prozent) standen erkennbar unter dem Einfluss von Rauschmitteln.

 − Foto: StM

 − Foto: StM

 − Foto: StM


 Laut Herrmann werden die Ergebnisse des neuen Lagebilds eingehend analysiert, um weiterführende Maßnahmen zum Schutz der Polizisten treffen zu können. Dazu gehöre für Herrmann unter anderem die Weiterentwicklung von Einsatzkonzeptionen und Leitlinien sowie eine Anpassung der Aus- und Fortbildung. Besonderen Stellenwert habe für den Innenminister die Verbesserung der Ausstattung: "Wir werden beispielsweise die ballistischen Überziehschutzwesten um einen Oberarm- und Schulterschutz erweitern und den Schutz durch einen ballistischen Helm vervollständigen."

 − Foto: StM

 − Foto: StM

 − Foto: StM


 Bereits vergangenes Jahr wurden vielfältige Maßnahmen getroffen, um Polizisten vor Gewalt zu schützen. So wurde aufgrund einer bayerischen Bundesratsinitiative der Strafrahmen beim Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte von zwei auf drei Jahre Freiheitsstrafe angehoben und die Verwendung von bestimmten gefährlichen Werkzeugen zum besonders schweren Fall qualifiziert. Zudem wurde im Nachtragshaushalt 2012 eine Million Euro für die Verbesserung der Schutzausstattung zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurde die Kriminologische Forschungsgruppe der Bayerischen Polizei mit einer eingehenden Untersuchung des Gewaltphänomens beauftragt und spezielle Arbeitsgruppen zur Erarbeitung von Schutzmaßnahmen eingesetzt. Unter anderem wurde der Umgang mit aggressiven Personen in polizeilichen Einsatztrainings näher aufgearbeitet. − pnp








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
580612
München
Gewalt gegen Polizisten nimmt zu
Anfang August stellte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann einen Bericht zum Kalenderjahr 2011 vor, der zu dem Ergebnis kommt: Jeder dritte Beamte ist schon einmal Opfer von Gewalt geworden. "Die Intensität der Gewalt gegenüber Polizisten
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/580612_Gewalt-gegen-Polizisten-nimmt-zu.html?em_cnt=580612
2012-11-11 17:12:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/11/teaser/121111_1711_29_38172245_pnp_gewalt_gg_polizei2_teaser.jpg
news





Anzeige











In Handschrift wurde das Virus-Fax geschrieben und wird nun verbreitet.

Faxe werden immer weniger. Meist sind es nur noch Werbungen von Autoverkäufern oder...



Künstler Heinrich Richter muss beim Bearbeiten der Figur aus weichem PU-Schaum aufpassen, dass er nicht zu viel wegnimmt. Ideengeber und Rodelbahn-Betreiber Franz Bindl (hinten) hat genaue Vorstellungen, wie der Sepp auszuschauen hat – bis hin zur Zahnlücke.

Franz Bindl hat bei der Deggendorfer Firma Zierer Bayerns längste Familien-Achterbahn mit 758 Metern...



Foto: LBV

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) nennt es einen "skandalösen Fall von Umweltkriminalität"...



Sprühdosen, Flaschen, Styropor und vieles mehr schwimmt als hässlicher Teppich an der Flutbrücke über die Alte Donau bei Arbing. − Foto: gs

Es könnte ein Idyll sein: Malerisch hängen die Bäume über die Alte Donau an der Brücke zwischen...



− Foto: dpa

Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Lastwagen sind im unterfränkischen Bad Königshofen 19...





In der Diskussionsrunde "Hart aber Fair" nannte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Schlagersänger Roberto Blanco "einen wunderbaren Neger". − Fotos: Georg Gerleigner, Andreas Gebert/dpa; Montage: red

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat in der ARD-Sendung "Hart aber Fair" den Sänger...



Vor allem um den Schutz Jugendlicher geht es der Drogenbeauftragten. − Foto: dpa

Abends kein Alkohol mehr in Kiosken und Tankstellen? Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung...



Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Mit Atemschutzmasken und einer Wärmebildkamera durchsuchten die Einsatzkräfte das Mehrfamilienhaus in der Bierfeldstraße in Viechtach. Gefunden haben sie nichts. − Fotos: Ober

Weil die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Bierfeldstraße in Viechtach am Freitag kurz vor...



Noch rollen keine Autos über die B11-Kreuzung bei Gotteszell. Doch in Kürze kann die Straße in Richtung Deggendorf ab dieser Stelle wieder befahren werden, teilt das Bauamt mit. − F.: Zweifel

Am Dienstag hat der Viechtacher Bayerwald-Bote berichtet, dass die Erneuerung der Bundesstraße11 im...





Die Gisekestraße zwischen Kindergarten und Parkplatz soll tiefer gelegt werden, statt des großen Parkplatzes kann eine "Arena" gebaut werden, eine geringe Anzahl von Parkplätzen soll erhalten bleiben.

Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden, sie mitberaten und mitentscheiden zu lassen: Das war...



Dr. Fritz Haas. − Foto: Haas

Der lange Rechtsstreit zwischen Dr. Fritz Haas und seinem früheren Arbeitgeber...



−Symbolfoto: dpa

Schock für eine junge Frau (23) in Oberösterreich: Auf dem Nachhauseweg von einem Lokal in Ried am...



−Symbolfoto: dpa

Mit vereinten Kräften haben eine Frau und ihre Tochter in Oberbayern einen Sex-Täter in die Flucht...



Seit Ende August ist im österreichischen Ried der Wunsch Wirklichkeit. Das Einkaufszentrum Weberzeile ging in Betrieb. − Foto: SES/ KarinLohberger

Burghausens Bürgermeister Hans Steindl ist überzeugt: Ein Einkaufszentrum in Burghausen hat noch...