• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 9.02.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tirschenreuth  |  05.11.2012  |  12:41 Uhr

31-Jähriger stirbt nach Polizeieinsatz mit Pfefferspray

Lesenswert (20) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Feedback zur Vorlesefunktion.
Feedback bitte an info@pnp.de



 − Foto: Archiv

 − Foto: Archiv

 − Foto: Archiv


Ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth ist einen Tag nach einem Polizeieinsatz im Klinikum verstorben, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Samstag mitteilte. Der 31-Jährige randalierte am Donnerstag in seinem Elternhaus. Nachdem die Beamten ihn mit einem Abwehrspray überwältigten, musste er ins Weidener Klinikum eingeliefert werden.

Der Mann der aus bislang ungeklärter Ursache in der elterlichen Wohnung randalierte und so den Polizeieinsatz auslöste, verstarb am Freitagabend im Klinikum Weiden. Die sachbearbeitende Kriminalpolizei Amberg strebt in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Weiden einer Obduktion bei dem Verstorbenen an. So soll die genaue Todesursache geklärt werden.

Pfefferspray ist ein international zugelassenes Einsatzmittel für Polizeibeamte. Es ist das einzige Mittel "zwischen Schusswaffe und Schlagstock", wie es Jürgen Schubert, Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder, einmal vor dem Innenausschuss des Deutschen Bundestags bezeichnete. In einem Antrag der Bundestagsfraktion "Die Linke" von 2011 wird jedoch mit Berufung auf Fachliteratur darauf verwiesen, dass Pfefferspray bzw. chemischen Substituten in einer Reihe von Fällen mitursächlich für den Tod von Menschen war. Eine erhöhte Gefahr bestehe insbesondere bei gesundheitlich vorbelasteten Menschen sowie bei Personen, die unter dem Einfluss von Beruhigungsmitteln oder Drogen stehen. − pnp/rmb








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
574298
Tirschenreuth
31-Jähriger stirbt nach Polizeieinsatz mit Pfefferspray
Ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth ist einen Tag nach einem Polizeieinsatz im Klinikum verstorben, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Samstag mitteilte. Der 31-Jährige randalierte am Donnerstag in seinem Elternhaus. Nac
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/574298_31-Jaehriger-stirbt-nach-Polizeieinsatz-mit-Pfefferspray.html?em_cnt=574298
2012-11-05 12:41:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/03/teaser/121103_1241_29_38083729_l_kkh_traumazentrum_notaufnahme_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Polizei




Anzeige











Bei einem Zugunglück in der Nähe von Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) sind am heutigen Dienstagmorgen acht Menschen ums Leben gekommen und über 100 verletzt worden, mindestens zehn schwer. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: fib/Eß

Je tiefer die Rettungskräfte in die Wracks vordringen, umso mehr Todesopfer finden sie...



Nach dem Faschingsumzug in Teisbach wurde eine 41-jährige Frau von einem Unbekannten angegriffen und vergewaltigt. − Foto: Symbolbild dpa

Auf dem Nachhauseweg vom Faschingszug in Teisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) ist am Sonntag eine...



Im Stadtpark am Rande des Kainzenwegs hat ein 11-jähriges Mädchen ein Rauschgift-Depot entdeckt. − Foto: Jäger

Einen unglaublichen Fund hat ein elfjähriges Mädchen beim gemeinsamen Spielen mit Freunden im...



Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt machte sich am Mittag ein Bild an der Unfallstelle. − Foto: dpa

Nach dem schweren Zugunglück in Bad Aibling mit neun Toten und fast 100 Verletzten herrscht große...



CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer begründete die Absage des Politischen Aschermittwochs in einer eigens einberufenen Pressekonferenz mit dem "Respekt vor den Opfern des tragischen Zugunglücks". − Foto: Jäger

Nach dem schweren Zugunglück von Bad Aibling haben CSU, SPD, Grüne und Linke den traditionellen...





Dieser "Panzer" sorgte für Aufregung. Foto: dpa

Der Veranstalter des Faschingsumzuges im oberbayerischen Reichertshausen hat sich für die Teilnahme...



Frauke Petry, Wolfgang Schäuble. Fotos: dpa

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat mit ungewöhnlich scharfer Kritik auf die Aussage...



"Frau Merkel weiß sehr wohl, dass wir so hohe Zahlen wie 2015 nicht nochmal bewältigen können", sagt Christian Bernreiter (CSU), Deggendorfer Landrat und Präsident des bayerischen Landkreistages. − Foto: Manuel Birgmann

Der Präsident des bayerischen Landkreistages, Christan Bernreiter (CSU), stärkt Bundeskanzlerin...



−Symbolbild: dpa

Der Radiosender Bayern 1 streicht die Volksmusik aus seinem Programm. "Ab Pfingsten ziehen die...



Eine Polizeistreife fährt durch die nächtliche Fuzo. Die Polizeipräsenz in Passau hat sich seit der Flüchtlingskrise deutlich erhöht, sagt Polizei-Interims-Chef Stefan Steinleitner. − Foto: Archiv Jäger

UPDATE: Schlägerei in Passau: Einige Täter sprachen Deutsch---Samstagabend hat in der Nikolastraße...





Screenshot: Youtube

Für Aufregung gesorgt hat ein Video in den sozialen Netzwerken, das den Übergriff eines jungen...



Sonja Wandl und Franz-Josef Vogl. − Foto: Haydn

Seien wir doch ehrlich: Einen Blick riskieren wir ja doch, wenn am Donnerstag in Wien das große...



Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt machte sich am Mittag ein Bild an der Unfallstelle. − Foto: dpa

Nach dem schweren Zugunglück in Bad Aibling mit neun Toten und fast 100 Verletzten herrscht große...



Aus ungeklärter Ursache ist der Fahrer dieses Wagens ins Heck eines Schneepflugs gekracht. Er erlitt schwerste Verletzungen. − Foto: FW/List

Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Freitagmorgen schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall...



Eindrücke der Katastrophe. Fotos: Eikhorst/Binder/Lukaschik

Vor zehn Jahren versank die Region unter einer nassen, schweren Decke. Die Schneekatastrophe...