• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.09.2014

Ostbayern

Heute: 18°C - 8°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tirschenreuth  |  05.11.2012  |  12:41 Uhr

31-Jähriger stirbt nach Polizeieinsatz mit Pfefferspray

Lesenswert (20) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Archiv

 − Foto: Archiv

 − Foto: Archiv


Ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth ist einen Tag nach einem Polizeieinsatz im Klinikum verstorben, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Samstag mitteilte. Der 31-Jährige randalierte am Donnerstag in seinem Elternhaus. Nachdem die Beamten ihn mit einem Abwehrspray überwältigten, musste er ins Weidener Klinikum eingeliefert werden.

Der Mann der aus bislang ungeklärter Ursache in der elterlichen Wohnung randalierte und so den Polizeieinsatz auslöste, verstarb am Freitagabend im Klinikum Weiden. Die sachbearbeitende Kriminalpolizei Amberg strebt in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Weiden einer Obduktion bei dem Verstorbenen an. So soll die genaue Todesursache geklärt werden.

Pfefferspray ist ein international zugelassenes Einsatzmittel für Polizeibeamte. Es ist das einzige Mittel "zwischen Schusswaffe und Schlagstock", wie es Jürgen Schubert, Inspekteur der Bereitschaftspolizeien der Länder, einmal vor dem Innenausschuss des Deutschen Bundestags bezeichnete. In einem Antrag der Bundestagsfraktion "Die Linke" von 2011 wird jedoch mit Berufung auf Fachliteratur darauf verwiesen, dass Pfefferspray bzw. chemischen Substituten in einer Reihe von Fällen mitursächlich für den Tod von Menschen war. Eine erhöhte Gefahr bestehe insbesondere bei gesundheitlich vorbelasteten Menschen sowie bei Personen, die unter dem Einfluss von Beruhigungsmitteln oder Drogen stehen. − pnp/rmb



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
574298
Tirschenreuth
31-Jähriger stirbt nach Polizeieinsatz mit Pfefferspray
Ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth ist einen Tag nach einem Polizeieinsatz im Klinikum verstorben, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Samstag mitteilte. Der 31-Jährige randalierte am Donnerstag in seinem Elternhaus. Nac
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/574298_31-Jaehriger-stirbt-nach-Polizeieinsatz-mit-Pfefferspray.html
2012-11-05 12:41:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/11/03/teaser/121103_1241_29_38083729_l_kkh_traumazentrum_notaufnahme_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Polizei





Anzeige











Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Bauer (33) ins Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Er hatte in einem Brunnenschacht eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. − Foto: TimeBreak21

Ein junger Bauer hat am Sonntag ein tragisches Unglück in einem Brunnenschacht in Geratskirchen (Lkr...



Außen mondäne Eleganz, innen ging’s zur Sache: das Alte Königliche Kurhaus im Herzen Bad Reichenhalls. − Foto: Oberwegner

Eine Sex-Party im Alten Königlichen Kurhaus im Herzen von Bad Reichenhall wird ein Nachspiel haben...



Das Karpfhamer Fest und die Rottalschau locken wieder tausende Gäste an. Jung und Alt amüsieren sich...



Helfer von Rotem Kreuz und Feuerwehr sind am Freitag an einer Unfallstelle bei Außernzell im Einsatz. Infolgedessen war die Veranstaltung unterbrochen worden. Am Samstag krachte es nochmal. − Foto: Baier

Bei der AvD-Niederbayern-Rallye hat es am Freitag und Samstag gekracht. Fünf Personen wurden...



− Foto: ANA

Ein 57-jähriger Landwirt wurde am Sonntagmorgen tot auf einer Weide seines Anwesens in der Gemeinde...





Die Wildkamera zeigt es: Der Luchs bediente sich noch in den folgenden beiden Nächten an seiner Beute. Er hatte eine Rehgeiß in der Nähe von Bauzing gerissen. − Foto: Willi Fruth

Im Bereich des Gemeinschaftsreviers Wotzdorf hat ein Schwammerlsucher in der Nähe von Bauzing...



− Foto: Symbolbild dpa

Nur weil die Versicherung eine Bescheinigung über einen Wildunfall verlangte...



−Screenshot: Youtube

In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion stößt die Hanfpflanzen-Aktion des Grünen-Vorsitzenden Cem Özdemir...



− Foto: Birgmann

Mehr offene Stellen, weniger unversorgte Bewerber: Die Lage auf dem südostbayerischen...



Außen mondäne Eleganz, innen ging’s zur Sache: das Alte Königliche Kurhaus im Herzen Bad Reichenhalls. − Foto: Oberwegner

Eine Sex-Party im Alten Königlichen Kurhaus im Herzen von Bad Reichenhall wird ein Nachspiel haben...





Vom Bürgerplatz aus war die schwarze Wolke am Dienstagnachmittag deutlich zu sehen. Links im Bild ist die Konradkirche der Neustadt zu sehen. − Foto: Wetzl

Eine riesige schwarze Wolke hat sich am Dienstagnachmittag über Burghausen gebildet...



Am 24. Dezember 1943 vermählte sich Maria Hager mit dem Aigener Gastwirtssohn Franz Stempfl in Aigen. − Fotos: Stempfl

Aigen/Rotthalmünster. Maria Stempfl ist eine Frau, die nicht gerne in der großen Öffentlichkeit...



Hotel Achatz in Passau. − Foto: Jäger

Das Hotel Achat Comfort Passau in der Neuburger Straße wird zum Jahresende nach mehrjährigem...



Stefanie Fingerhut aus Freyung: "Das war heuer kein wirklicher Sommer. Ich habe sogar schon die Winterstiefel rausgeholt, weil‘s so saukalt ist. Mein Tipp: passende Kleidung und trotzdem rausgehen. Außerdem unternehme ich vieles mit Freunden, was man drin machen kann, zum Beispiel ins Kino."

Freyung. Von sommerlichen Temperaturen sind wir derzeit weit entfernt, obwohl wir immer noch August...



− Foto: Heimatzeitung

Gleich vier Mal hat es in der Nacht auf Freitag in der Asylbewerberunterkunft in Neuötting...