• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Regensburg  |  15.09.2012  |  17:30 Uhr

Verfolgungsjagd in Regensburg: Fahrer flieht und schießt auf Polizei

von Roland Mitterbauer

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






 − Foto: Polizei/Archiv

 − Foto: Polizei/Archiv

 − Foto: Polizei/Archiv


Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich am Samstag in den frühen Morgenstunden in Regensburg ereignet. Gegen 4.15 Uhr wollte eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Regensburg Süd an der Galgenbergstraße/Friedenstraße einen Mercedes einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer gab Gas und schoss aus dem Fahrzeug. Erst nach acht Kilometern konnten ihn mehrere Polizeifahrzeuge stoppen.

Grund für die Verkehrskontrolle war eigentlich nur, dass das Fahrzeug augenscheinlich mit deutlich mehr als 50 km/h unterwegs gewesen sei, heißt es im Polizeibericht. An einer roten Ampel wollten die Beamten das Fahrzeug, das mit zwei Personen besetzt war, kontrollieren. Der Beamte öffnete die Fahrertüre und gab sich als Polizeibeamter zu erkennen. Der 20-jährige Autofahrer jedoch gab Gas und setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Während die Beamten das Fahrzeug verfolgten, gab der Fahrer mehrere Schüsse in Richtung des Polizeifahrzeuges ab. Dabei wurden jedoch weder Personen verletzt noch das Fahrzeug getroffen. Die Polizeibeamten machten nicht von der Schusswaffe Gebrauch.

Obwohl mittlerweile mehrere Streifenbesatzungen an der Verfolgung des Fahrzeuges beteiligt waren, setzte der junge Mann seine Flucht, die Galgenbergstraße stadtauswärts, mit stark überhöhter Geschwindigkeit fort. Letztlich gelang es den Einsatzkräften zwischen Oberhinkofen und Höhenhof das Fahrzeug zu stoppen und den 20-Jährigen sowie seinen 19-jährigen Beifahrer festzunehmen. Im Fahrzeug fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe, für die der Heranwachsende eine entsprechende Erlaubnis besitzt und stellten sie sicher.

Flüchtige glaubten nicht, dass es "echte Polizisten" waren

Bei der polizeilichen Vernehmung machte der im Fahrer aus dem Landkreis Regensburg keine Angaben zur Sache. Der 19-Jährige gab an, dass es sich bei der Flucht um ein Missverständnis gehandelt habe. Er und sein Freund hätten nämlich zunächst nicht geglaubt, dass es sich tatsächlich um Polizeibeamte handeln würde. Erst nachdem ihnen auf telefonische Anfrage bei der Einsatzzentrale (Notrufannahme) mitgeteilt wurde, dass es sich um "echte Polizisten" handle, hätten sie angehalten.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest beim Fahrer verlief negativ, der 19-Jährige war geringfügig alkoholisiert. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden jungen Männer wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Die Ermittlungen, für die noch weitere Details abzuklären sind, hat die Kripo Regensburg übernommen. Die Kripo bittet Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch das Fahrverhalten des 20-Jährigen gefährdet bzw. behindert wurden, sich unter der Rufnummer: 0941/506-2888, zu melden.  − pnp



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
532233
Regensburg
Verfolgungsjagd in Regensburg: Fahrer flieht und schießt auf Polizei
Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich am Samstag in den frühen Morgenstunden in Regensburg ereignet. Gegen 4.15 Uhr wollte eine Zivilstreife der Polizeiinspektion Regensburg Süd an der Galgenbergstraße/Friedenstraße einen Mercedes
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/532233_Verfolgungsjagd-in-Regensburg-Fahrer-flieht-und-schiesst-auf-Polizei.html?em_cnt=532233
2012-09-15 17:30:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2012/09/15/teaser/120915_1730_29_37567122_festnahme_uniformiert_teaser.jpg
news




Mehr Nachrichten zum Thema:
Polizei





Anzeige











Fünf Wochen Krankenhaus liegen hinter Michelle, hier auf einem Bild vom Beginn ihres Aufenthaltes auf der Isolierstation im Januar. − Foto: Handerek

Ein Jahr lang war es gut gegangen. Dank starker Medikamente konnte Michelle wie andere Gleichaltrige...



− Foto: TimeBreak21

Ein tragisches Unglück hat sich am späten Sonntagabend in Burghausen (Landkreis Altötting) ereignet...



Seit Anfang Januar sind in Bayern 7565 Influenza-Erkrankungen nachgewiesen worden, vergangene Woche waren es allein 2293. − Foto: dpa

Bayern erlebt nach Behördenangaben derzeit die stärkste Grippewelle seit fünf Jahren...



− Foto: Archiv dpa

Mit einer Pistole hat ein 26-Jähriger mehrere Autofahrer im oberpfälzischen Furth im Wald bedroht...



 - Walter Geiring

Bei einem Verkehrsunfall ist in Zeilarn (Landkreis Rottal-Inn) ein 19 Jahre alter Mann getötet...





−Symbolbild: dpa

Innenminister Joachim Herrmann hat den Grünen-Vorschlag zur Legalisierung von Cannabis als "blanken...



Andy Borg − Foto: dpa

Aus für Andy Borg beim "Musikantenstadl" - der 54 Jahre alte Moderator aus Thyrnau (Landkreis...



Ortstermin bei Althütte: Vertreter der Regierung von Niederbayern, des Nationalparks, der Bürgerinitiative gegen Windräder am Wagensonnriegel und anderer Interessengruppen begleiteten Olivier Biber und Tatiana State Masson (7. und 5. v. re.) vom Europarat. − F.: NPV Bayer. Wald

Der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen am Wagensonnriegel wächst: Neben der...



Neues Gewand, gleiche scharfe Zunge: Luise Kinseher als "Mama Bavaria" hatte heuer einen schwierigen Auftritt. Viele ihrer Spitzen versandeten im prominenten Publikum, auch wenn Ministerpräsident Horst Seehofer hinterher urteilte: "Köstlich. Ich glaube, die Mama Bavaria hat noch einmal an Statur gewonnen." − Foto: dpa

Sapperlot, hat die Bavaria den Mächtigen im Lande wieder eingeschenkt. Beim traditionellen...



−Symbolfoto: dpa

Wenn die Alarmierung aus der Rettungsleitstelle kommt, zählt jede Sekunde. Mit Blaulicht und...





− Foto: Wagle

Bei einer Gasexplosion an der Rennbahn in Pfarrkirchen im Landkreis Rottal-Inn wurden am...



Braunbärin Luna hat ihre Winterruhe trotz Schnee kurz unterbrochen – jedoch ohne rechte Begeisterung, wie es scheint. − Foto: Rudolf Baier

In wenigen Tagen, am 1. März, ist meteorologischer Frühlingsanfang. Hat dies die Nationalparkbärin...



Das neue Baugebiet "Am Steinhügel" wird an der Kopfsberger Straße erschlossen. −Plan: Büro Jocham& Kellhuber

Der Gemeinderat von Iggensbach hat am Montagabend mit zwei einstimmig gefassten Grundsatzbeschlüssen...



Für die 29-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Sie starb bei dem schweren Unfall am Sonntag auf der A3 bei Straubing. Foto: Kamera24

Beim Unfall eines Sportwagens nahe Straubing ist eine 29-jährige Beifahrerin aus dem Landkreis...



Erna Scheurecker (†) war in Schärding bekannt und beliebt. − Foto: PNP

Eigentlich wollte Erna Scheurecker ihren wohlverdienten Ruhestand genießen – doch ein...