• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 25.05.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  21.11.2011  |  11:52 Uhr

Bayern bietet beste Bedingungen für lebenslanges Lernen

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






 − Foto: Archiv Fleischmann

 − Foto: Archiv Fleischmann

 − Foto: Archiv Fleischmann


Bayern bietet einer neuen Studie zufolge die besten Bedingungen für lebenslanges Lernen. Im bundesweiten Vergleich liegen bayerische Kreise und kreisfreie Städte klar an der Spitze. Das geht aus dem "Deutschen Lernatlas" der Bertelsmann-Stiftung hervor, der am Montag veröffentlicht wurde.

Platz 1 für München, Platz 4 für Nürnberg

Bei den Großstädten etwa liegt München auf Platz eins und Nürnberg auf Platz vier. Hervorragende Lernbedingungen gebe es aber auch in vielen ländlichen Regionen fernab der Großstädte, etwa im Main-Spessart-Kreis oder in den Landkreisen Eichstätt, Kitzingen, Miesbach und Weilheim-Schongau. Spitzenpositionen erzielen zudem Erlangen, Bamberg sowie der Kreis Würzburg. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) sprach von einem "Top-Zeugnis" für Schüler, Lehrer und die bayerische Bildungspolitik.

Der "Deutsche Lernatlas" will die Bedingungen für lebenslanges Lernen in allen 412 deutschen Kreisen und kreisfreien Städten sowie den Bundesländern "sichtbar und vergleichbar" machen. Neben schulischem Lernen spielen dabei auch berufliches, soziales und persönliches Lernen eine Rolle. Untersucht wurden etwa die Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung, zum Lernen am Arbeitsplatz, zu sozialem Engagement und zu politischer Teilhabe. Bewertet wurde auch, ob es Kurse zur persönlichen Weiterbildung gibt.

Seehofer: "Top-Zeugnis"

Seehofer betonte, der "Lernatlas" zeige ein unmissverständliches Bild: "Top-Bildung im Süden und zum Teil dramatischer Nachholbedarf im Rest der Republik." Er könne nur dazu auffordern, der Bildungspolitik Priorität einzuräumen und "rot-grüne Schulexperimente zu beerdigen". Das gegliederte Schulsystem im Freistaat fördere die unterschiedlichen Talente der Kinder am besten und sei damit die Basis für den Bildungserfolg Bayerns.

Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) wertete die neue Studie als "Bestätigung und Ansporn für unsere Bildungspolitik". FDP-Generalsekretärin Miriam Gruß sagte: "Schwarz-Gelb ist die beste Wahl, wenn es um zukunftsweisende Politik und die richtigen Weichenstellungen geht." Und der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands, Max Schmidt, betonte: "Die wahre Bildungsrepublik in Deutschland ist der Freistaat Bayern." − dpa








Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




article
274415
München
Bayern bietet beste Bedingungen für lebenslanges Lernen
Bayern bietet einer neuen Studie zufolge die besten Bedingungen für lebenslanges Lernen. Im bundesweiten Vergleich liegen bayerische Kreise und kreisfreie Städte klar an der Spitze. Das geht aus dem "Deutschen Lernatlas" der Bertelsmann-Stiftung
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/274415_Bayern-bietet-beste-Bedingungen-fuer-lebenslanges-Lernen.html?em_cnt=274415
2011-11-21 11:52:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/11/21/teaser/111121_1701_29_34318830_seb_quali2_teaser.jpg
news





Anzeige











 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...



Foto: Ferdinand Farthofer/aktivnews/dpa

Nach dem verheerenden Brand in einem Gästehaus im oberbayerischen Schneizlreuth (Landkreis...



Bischof Stefan Oster zeigte sich am Pfingstwochenende erschüttert über die Ausmaße der Brandtragödie im Berchtesgadener Land. - Fotos: dpa/Bistum Passau

Pfingsten wird vom tragischen Brandunglück in Schneizlreuth (Landkreis Berchtesgadener Land)...



− Foto: kamera24.tv

Ein spektakulärer Unfall hat in der Nacht auf Sonntag im Landkreis Regen ein tragisches Ende...



Vom Obergeschoss des alten Bauernhofes ist nur ein Gerippe übrig. − Foto: dpa

Noch immer herrscht Fassungslosigkeit im Berchtesgadener Land und im Landkreis Rottal-Inn...





Vorbild waren Ampeln in Wien. − Foto: dpa

München bekommt zum Christopher Street Day (CSD) schwule Ampelmännchen und lesbische Ampelfrauen...



Für einen "Irrglauben" hält Bischof Oster die Meinung, ein Nachgeben der Kirche bei Reizthemen könne Positives bewirken. − Foto: Thomas Jäger

Ein Jahr nach der Amtseinführung von Bischof Stefan Oster grummelt es in Teilen des Bistums Passau...



−Symbolfoto: dpa

Ein Wildtierexperte des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) hat am Freitag vergangener Woche in...



−Symbolbild: dpa

Das Unkrautvernichtungsmittel "Roundup" mit seinem Wirkstoff Glyphosat ist ein weltweiter Bestseller...



Blick auf die Bundesstraße 11 auf Höhe Ruhmannsfelden: Eine Initiative aus der Wirtschaft will nun den Befürwortern eines bedarfsgerechten Ausbaus eine Plattform bieten und lädt ein zu einer Auftaktveranstaltung am 28. Mai in Teisnach. − Foto: Archiv-Schlamminger

Eine Plattform bieten für alle, die vom mangelhaften Ausbauzustand der Bundesstraße 11 zwischen...





Dreharbeiten zum Film "Storno" im April des vergangenen Jahres im Schambacher Gasthaus "Zum Wirtsedl" – und mittendrin waren Tobias Kurz aus Würding (vorne l.) und Dominik Klimm aus Hartkirchen (vorne r.) als Komparsen. Am kommenden Freitag stellen der Regisseur Jan Fehse sowie die Schauspieler Jürgen Tonkel und Eisi Gulp den Streifen in der Filmgalerie Bad Füssing vor. − Foto: Archiv Jörg Schlegel

Ein Versicherungsvertreter-Neuling fällt mit Kollegen in ein Dorf ein, um den Bauern Policen...



Einmal die Woche führt Dr. Michael Spandau (l.) mit dem Anästhesisten Dr. Stefan Kuklinski Schwangerschaftsabbrüche durch. − Foto: Jäger

Die Frauen, die zu Dr. Michael Spandau kommen, haben ihre Entscheidung schon getroffen...



− Foto: Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Erstmals seit 1994 wurde im Bayerischen Wald ein frei lebender Wolf nachgewiesen...



− Foto: Archiv dpa

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen zwei Männer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern...



 - Foto: dpa

Im Landkreis Rottal-Inn herrscht Fassungslosigkeit. Sechs Mitarbeiter der Firma Lindner aus Arnstorf...