• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 1.08.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hersbruck  |  23.05.2011  |  12:35 Uhr

„Handyfasten“: Schüler verzichten eine Woche lang auf Mobiltelefone

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken merken merken






Die 14-jährige Sarah Kraus hält ihr ausgeschaltetes Handy in der einen und einen Gefrierbeutel in der anderen Hand.  − Foto: dpa

Die 14-jährige Sarah Kraus hält ihr ausgeschaltetes Handy in der einen und einen Gefrierbeutel in der anderen Hand.  − Foto: dpa

Die 14-jährige Sarah Kraus hält ihr ausgeschaltetes Handy in der einen und einen Gefrierbeutel in der anderen Hand.  − Foto: dpa


Mehr als 350 fränkische Gymnasiasten wollen für eine Woche auf ihr Handy verzichten. Beim Start der „Handyfasten“-Aktion am Montag gaben die Schüler des Paul-Pfinzing-Gymnasiums in Hersbruck (Landkreis Nürnberger Land) auf dem Schulhof ihre Mobiltelefone ab. Die in Plastiktüten und Schuhkartons verstauten Handys wanderten anschließend vereinbarungsgemäß in den Tresor einer örtlichen Bank. Nach Angaben der Schulleitung beteiligten sich insgesamt 14 Schulklassen des Gymnasiums an der Aktion.

Mit dem „Handyfasten“ wollen die Schüler testen, ob sie es auch ohne ständiges Telefonieren und SMS-Schreiben aushalten. Zudem soll das „Handyfasten“ zu einem bewussteren Umgang mit den allgegenwärtigen Mobiltelefonen führen, erläuterte Initiator Jürgen Putzer vom Elternbeirat des Paul-Pfinzing-Gymnasiums.

„Es geht darum, das Handy nicht einfach nur nebenbei zu nutzen, sondern auch mal darüber nachzudenken“, erläutert Putzer. Denn die mobilen Geräte erschließen nicht nur neue Wege der Kommunikation, sondern verändern auch Verhaltensweisen. So ist es für viele Jugendliche inzwischen normal, Verspätungen kaum noch Bedeutung beizumessen und sich stattdessen mit einem kurzen Anruf zu entschuldigen. „Wenn ich nicht anrufen kann, muss ich von vorneherein pünktlich sein“, schildert Putzer die Konsequenzen des einwöchigen Verzichts. − lby



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2015
Dokument erstellt am



article
130551
Hersbruck
„Handyfasten“: Schüler verzichten eine Woche lang auf Mobiltelefone
Mehr als 350 fränkische Gymnasiasten wollen für eine Woche auf ihr Handy verzichten. Beim Start der „Handyfasten“-Aktion am Montag gaben die Schüler des Paul-Pfinzing-Gymnasiums in Hersbruck (Landkreis Nürnberger Land) auf
http://www.pnp.de/nachrichten/bayern/130551_Handyfasten-Schueler-verzichten-eine-Woche-lang-auf-Mobiltelefone.html?em_cnt=130551
2011-05-23 12:35:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_ngen/2011/05/23/teaser/110523_1233_29_32285586_2y1n0558_teaser.jpg
news





Anzeige











Eine Welle der Empörung und ein mögliches juristisches Nachspiel hat dieses Foto ausgelöst, das ein Jäger auf Facebook gepostet hat. − Foto: Screenshot Facebook

Sowohl Jagdgegner als auch Jäger regen sich über ein Foto auf, das im Internet die Runde macht...



Erstverpflegung von Flüchtlingen in der Passauer X-Point-Halle. - Foto: Jäger

Flüchtende Schleuser, überfüllte Kleintransporter, Asylbewerber, die im Gänsemarsch die Autobahn...



Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Mit dem Kran wurde der defekte Rettungshubschrauber auf den Tieflader gehoben und zur ADAC-Werft in Landshut transportiert. − Foto: Süß

Innerhalb weniger Minuten war der Spuk vorbei: Mitarbeiter der Firma Kran Saller haben am...



Josefa Schmid und der von ihr beschädigte Ferrari. - Fotos: Schmid/Reith

Im Strafverfahren gegen die Kollnburger Bürgermeisterin Josefa Schmid dürfte es demnächst zu einer...





"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Symbolfoto: dpa

Hoteliers im Bayerischen Wald haben nach dem illegalen Abschuss zweier Luchse mit Stornierungen und...



Die stolze FCB-Familie: Papa Wolfgang, Mama Claudia, Greta Arjen und Frieda Dante − natürlich alle mit passendem Dress. (Fotos: Steinhofer)

Seit seiner Kindheit ist Banker Wolfgang Stephani ein glühender Anhänger des FC Bayern München...



Auf Facebook wird die Entscheidung bejubelt. Screenshot: Wolf

Seit Monaten erhitzt den Bayerwald ein Streit um ein geplantes Pumpspeicherwerk am 1293 Meter hohen...



Campingstühle, zerschlagene Bierflaschen, Plastikabfälle und selbst ein Kühlschrank: So sieht es 
rund um die Baggerweiher des Fischereivereins aus. − Fotos: Schweiger

Lange Zeit hat der Fischereiverein Osterhofen (Landkreis Deggendorf) dem Treiben an den...





Statt 120 km/ nur noch Tempo 80? Das könnte auf der niederbayerischen A3 demnächst Realität sein. Foto: Archiv Binder

Demnächst könnten Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn 3 deutlich ausgebremst werden...



Harte Schale, weicher Kater: Walter Landshuter kurz vor seinem 70. Geburtstag mit Haustier "Kracherl". − Foto: Thomas Jäger

Welch eine Szene: Innenhof des Scharfrichterhauses Passau. Dessen Mitbegründer Walter Landshuter...



Was passiert mit dem Krankenhaus Waldkirchen? Foto: Archiv PNP

Es ist ein herber Schlag für die größte Stadt im Landkreis Freyung-Grafenau...



− Foto: Lukaschik

Nach einem technischen Defekt haben am Dienstag mehrere Dutzend Urlauber bis zu drei Stunden in der...



Zwei Herzen schlagen in der Brust von Martin Geier. Als Bürgermeister freut er sich über die 24-Stunden-Wache. Als Rot-Kreuzler sieht er die Vergabe an IMS mit einem weinendem Auge.

Ziel erreicht und doch auf ganzer Linie gescheitert? Für Schöfwegs Bürgermeister Martin Geier stellt...