• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 19.09.2014

Ostbayern

Heute: 25°C - 8°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





  • Artikel 36 / 63
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf großer Tour waren wir heute den ganzen Tag: Während wir den größten Teil unserer Zeit im Jugendcamp ja innerhalb des Laternacamp-Areals verbringen, ging es heute auch mal "raus" in verschiedene Orte und Städte. Morgens, bepackt mit je einem Lunchpaket, ging es für die Jungs und Mädls mit dem Bus in etwa 20 Minuten nach Porec. Dort warteten schon unsere beiden Boote: Mit den urigen Schiffen, die mit je einem Sonnendeck ausgestattet waren stachen wir in See. Ganz schön schaukelig ging es da zu - aber der Ausblick lohnte: Es ging die Küste entlang in Richtung Süden - vorbei an diversen Inseln, begleitet von einigen Möwen. Der erste Stopp war im Ort Vrsar: Dort wurden wir, wie jedes Jahr von den Eisverkäufern mit dem "fliegenden Eis" empfangen. Dort werfen die Eisverkäufer direkt aus der Eisdiele heraus die Eiskugeln - wer gerade auf der Straße vorbeigeht und eine Kugel mit dem Mund fängt, bekommt als Belohnung ein riesiges Eis gratis. Da ließen sich einige Camp-Teilnehmer natürlich nicht lange bitten. Bei vielen landete das Eis wahlweise auf Hose, Auge oder im Ausschnitt - das Rennen aber machte Jamila, bei der die Kugel im Mund landete, und die dafür eine große Tüte Eis bekam. "Voll cool!", war da natürlich auch ihr Fazit.
In Vrsar konnte dann gebadet oder gebummelt werden. An den diversen Ständen kann man jede Menge Sinnvolles und noch viel mehr Unsinniges kaufen.


Nach etwa zwei Stunden ging es dann mit dem Schiff weiter Richtung Süden: nach Rovinj. Kleine Randnotiz in eigener Sache: Meine Sonnenbrille hat ihre neue Heimat gefunden: Auf dem Meeresgrund in Vrsar, nachdem sie nicht mehr auf dem Sonnenblick bei ihrer Besitzerin bleiben wollte...Aber halb so wild - wie gesagt: An den Verkaufsständen gab es jede Menge Dinge zu kaufen (auch Sonnenbrillen...).


Auf dem Weg nach Rovinj machten es sich dann auch alle auf dem Sonnendeck gemütlich - bei der Hitze wohl auch das Beste, denn auf dem Deck ging ein angenehmes Lüftchen. Nach einer knappen Stunde hatten wir dann Rovinj erreicht. Die Stadt ist wunderschön an der Küste gelegen, hat an der Promenade bunte Häuserfassaden und in den beiden Häfen stehen Schiffe jeglicher Größe und Ausformung. Die Jungs und Mädls nutzten die Gelegenheit und sahen sich den malersichen Ort etwas genauer an. Wer nicht schon in Vrsar fündig geworden war, guckte hier noch durch die Läden, ging Eis essen oder bummelte einfach nur durch die schmalen Gassen mit den blank polierten Steinen, die ein wenig an Venedig erinnern. Um 16 Uhr war dann wieder Treffpunkt am Schiff - es ging zurück nach Porec. Auf dem Schiff gabs dann - wenn auch nicht ganz leicht bei dem Gewackel während der Fahrt - noch Abendessen: Fleisch, Salat und Kartoffelsalat. Und in Porec war dann nochmal eine Stunde Zeit für Sightseeing und Bummeln - und spätestens dann waren wir alle definitiv reif für Dusche oder Bett. So ein Tag bei dieser Hitze ist so schön wie anstrengend zugleich. Jetzt sind wir wieder alle wohlauf  im Camp angekommen. Die Kids spielen noch Karten, ratschen, sind nochmal losgezogen, chillen in den Hängematten oder löffeln das Tiramisu, das die Camp-Küche noch für uns zubereitet hat.
Mit vielen, tollen Eindrücken gehen wir heute ins Bett und senden mal wieder schwül-heiße Grüße nach Deutschland!
PS: Der Fairness halber wollen wir euch auch nicht vorenthalten, dass es heute Abend gaaanz kurz geregnet hat. Also es war mehr ein Mini-Regen, paar Tropfen, etwa fünf Minuten lang...und jetzt zeigt sich schon wieder die Abendsonne am Horizont.

Alle Berichte finden Sie unter www.pnp.de/jugendcamp



Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am
article
503888
PNP-Jugendcamp 2012
Donnerstag, 9. August: Wenn 100 Kids nach Rovinj wollen...
Auf großer Tour waren wir heute den ganzen Tag: Während wir den größten Teil unserer Zeit im Jugendcamp ja innerhalb des Laternacamp-Areals verbringen, ging es heute auch mal "raus" in verschiedene Orte und Städte. Morgens, bepa
http://www.pnp.de/mitmachen/aktionen/pnp_jugendcamp/503888_Donnerstag-9.-August-Wenn-100-Kids-nach-Rovinj-wollen....html
2012-08-10 08:23:00
http://www.pnp.de/_em_daten/_pnp/2012/08/10/teaser/120810_0831_dsc_0010_teaser.jpg
news



Beratung und Buchung


PNP Leserreisen
Am Schanzl 6
D-94032 Passau

E-Mail: leserreisen@pnp.de
Internet: www.pnp.de/leserreisen

Telefon: +49 (0)851-96654-11
Fax: +49 (0)851-96654-20


Suchen Sie nach einer Leserreise:
suchenPfeil
Alle Leserreisen anzeigen!




Anzeige