• regioevent.de
  • heimatsport.de
  • am-sonntag.de


pnp.de 22.08.2014

Ostbayern

Heute: 23°C - 5°C

präsentiert von:


Login

   Jetzt registrieren!   Passwort vergessen?




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passau

Die PNP-Stiftung verleiht erstmals einen Sozialpreis an Schulen

von Eva Maria Fuchs

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 72 / 75
  • Pfeil
  • Pfeil




Erstmals lobt die Stiftung der Passauer Neuen Presse einen Sozialpreis für Schulen aus: Der "Von-Mensch-zu-Mensch"-Stiftungspreis wird alljährlich verliehen und soll das soziale Engagement von Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Lehrkräfte würdigen und belohnen. Der Preis ist dotiert mit 2000 Euro für die 1. Gewinnerschule, mit 1500 Euro für die 2. Gewinnerschule und mit jeweils 1000 Euro für drei weitere Schulen. Der Sozialpreis wird an alle Schularten im Verbreitungsgebiet der Passauer Neuen Presse vergeben.

Für das Schuljahr 2012/13 sind die Gymnasien aufgerufen, ihre Sozialprojekte bei der Stiftung einzureichen. Projekte, in denen gezeigt werden soll, wie man sich als junger Mensch sinnvoll engagieren kann, wie sich Eigeninitiative und Mitverantwortung in der Schule lernen lassen und wie Lehrer ihre Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen. Projekte, in denen die jungen Leute ihr entwickeltes Verständnis füreinander und für Menschen in anderen Lebenssituationen unter Beweis stellen − entweder in sozialen Projekten für die Schulgemeinschaft, also für ihre MitschülerInnen und die Schule, oder in Projekten außerhalb der Schule.

Eine Fachjury wählt aus den eingereichten Sozialprojekten die fünf besten aus. Im Rahmen einer offiziellen Preisverleihung im Passauer Medienzentrum wird Bernd Sibler, Staatssekretär für Unterricht und Kultus, als Schirmherr des "Von-Mensch-zu-Mensch-Sozialpreises" im Juni 2013 die fünf Gewinnerschulen auszeichnen.

Wer darf mitmachen? Für das Einreichen der Sozialprojekte sind folgende Kriterien zu beachten:

Teilnehmer:

Gruppen von SchülerInnen aller Jahrgangsstufen arbeiten zusammen, um eine Idee zu verwirklichen, wie das soziale Klima und das gesellschaftliche Miteinander z.B. von Jung und Alt, Behinderten und Nichtbehinderten etc. verbessert werden kann. Projekte einzelner Schüler können nicht berücksichtigt werden.

Zielsetzung:

Das Projekt soll kein punktuelles Vorhaben beschreiben, sondern wirkt innerhalb des Schullebens zumindest mittelfristig/langfristig weiter, wird im Schulleben verankert. Das soziale Engagement kann mit dem Lehrplan in Bezug stehen, soll aber nicht ausschließlich vom Lehrplan gefordert sein. Für das soziale Projekt sollte auch unterrichtsfreie Zeit genutzt werden, also nicht ausschließlich ein unterrichtsbezogenes Projekt sein, das im Unterricht geplant und durchgeführt wird. Sinnvoll ist die Zusammenarbeit mit externen Partnern.

Projekte:

Es können auch Projekte eingereicht werden, die schon im Schuljahr 2011/12 geplant und durchgeführt wurden (jedoch nicht früher). Voraussetzung: Das Projekt muss auch im Schuljahr 2012/13 weiter bestehen.

 Vorstellung:

Die Art der schriftlichen (max. fünf DIN-A4-Seiten) oder medialen Präsentation liegt im Ermessen der durchführenden Schülergruppe. Es sollten aber Art, Umfang, Dauer und mögliche Auswirkungen/Ergebnisse des Projekts genau beschrieben werden. Besonders wichtig ist das Herausstellen der Gründe für das soziale Handeln/ Engagement der Gruppe.

Einsendeschluss:

Interessierte Gymnasien innerhalb des Verbreitungsgebietes der Passauer Neuen Presse reichen bitte die Unterlagen ihrer Sozialprojekte bis 30. April 2013 ein bei der:

Stiftung der Passauer Neuen PresseStichwort "Sozialpreis"Medienstraße 594036 Passau



Ausführliche Berichte aus der Zeitung: Einzelausgabe als PDF online kaufen | Bereich für Abonnenten





Dokumenten Information
Copyright © Passauer Neue Presse 2014
Dokument erstellt am

article
599825
Passau
Die PNP-Stiftung verleiht erstmals einen Sozialpreis an Schulen
Erstmals lobt die Stiftung der Passauer Neuen Presse einen Sozialpreis für Schulen aus: Der "Von-Mensch-zu-Mensch"-Stiftungspreis wird alljährlich verliehen und soll das soziale Engagement von Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Lehr
http://www.pnp.de/abo_service/verlag/pnp_stiftung/599825_Die-PNP-Stiftung-verleiht-erstmals-einen-Sozialpreis-an-Schulen.html
2012-12-03 15:28:00
news



article
599825
Passau
Die PNP-Stiftung verleiht erstmals einen Sozialpreis an Schulen
Erstmals lobt die Stiftung der Passauer Neuen Presse einen Sozialpreis für Schulen aus: Der "Von-Mensch-zu-Mensch"-Stiftungspreis wird alljährlich verliehen und soll das soziale Engagement von Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Lehr
http://www.pnp.de/abo_service/verlag/pnp_stiftung/599825_Die-PNP-Stiftung-verleiht-erstmals-einen-Sozialpreis-an-Schulen.html
2012-12-03 15:28:00
news




Anzeige





Strahlender Zankapfel: So wie hier in Morsleben (Bördekreis) könnte es bald auch nahe des von Passau 130 Kilometer entfernten tschechischen Dorfes Maňovice aussehen. − Foto: dpa

Lediglich 130 Kilometer Luftlinie trennen Passau von dem kleinen westböhmischen Dorf Maňovice...



Gräfin von Pfuel zieht eine positive Bilanz ihrer ersten hundert Tage als Bürgermeisterin der Marktgemeinde Tüßling. − Foto: Hölzlwimmer

"Wenn jemand Frau Bürgermeisterin zu mir sagt, dann reißt’s mich noch immer" – auch...



Der Flitzer vom Staffelberg: Beim Pokalspiel gegen Regensburg stürmte dieser Mann auf dem Platz und präsentierte sich "oben ohne" den Zuschauern. − Foto: Kaiser

Es war ein launiger Pokalabend – trotz lausiger Temperaturen und heftigen Regenschauern...



 - Screenshots: Facebook

Immer mehr Promis machen sich nass! Die "Ice Bucket Challenge" (Eiseimer-Herausforderung) steckt nun...



Gefälscht: Die Gemeinde Fürstenstein hat mit der 30000-Euro-Überweisung, die gestern in Hutthurm aufgetaucht ist, nichts zu tun. − F.: Pierach

Er hat es schon wieder getan: Ein dreister Betrüger will die Gemeinde Fürstenstein abzocken...





In den Hochlagen am Lackaberg hat sich MdB Rita Hagl-Kehl (2.v.r.) gemeinsam mit Mitgliedern der SPD-Kreisvorstandschaft aus Freyung-Grafenau von Nationalpark-Chef Dr. Franz Leibl (r.) über die Naturzonen-Pläne der Parkverwaltung informieren lassen. − Foto: NPV

Jetzt bekommt Landrat Michael Adam (SPD) im Streit mit dem Nationalpark Bayerischer Wald auch...



−Symbolfoto: Binder

Ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Freyung-Grafenau hat am Dienstagvormittag einen Geisterfahrer auf...



Fühlen sich schlecht behandelt: Ade Brunner (v.l.), Lois Göppl, Martin Ertl, Tobias Schober, Stefan Fredl und ihre Musiker-Kollegen von der Niederalteicher Klarinettenmusi. − Foto: Klarinettenmusi

Unter den Künstlern und Musikern, die bei der Donaugartenschau das Programm bestreiten...



Hier kaufen auch die ausländischen Nachbarn gerne ein: Auf dem Parkplatz eines Discounters in Zwiesel stehen zahlreiche Fahrzeuge aus Tschechien. − Foto: Bietau

51,8 Millionen Euro: So viel Umsatz könnte dem Einzelhandel durch ausbleibende tschechische Kunden...



Bad Griesbachs Polizeichef Gerhad Eichinger kündigte bereits Anfang des Jahres verstärkte Kontrollen an. − Foto: Archiv Schlegel

Es bleibt eine Problemzone: Am Ende des A94-Teilstücks rund um Malching im Landkreis Passau fahren...





 - Foto: Muhr

Ein Nebenerwerbslandwirt ist am frühen Sonntagabend im Viechtacher Ortsteil Schnitzhof (Landkreis...



Erich Mairleitner (44) und sein Sohn Samuel (9) vor dem Lkw, der bei der Verhinderung eines Geisterfahrerunfalls auf der A3 im Einsatz war. − Fotos: Peer/Schlegel

Die Serie von Geisterfahrten auf der Autobahn A3 reißt nicht ab. Dienstagvormittag wurde auf der...



−Symbolfoto: Binder

Ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Freyung-Grafenau hat am Dienstagvormittag einen Geisterfahrer auf...



In der Turnhalle der Fachoberschule hat die Stadt eine Notunterkunft für die tätlich mehr werdenden minderjährigen Flüchtlinge ohne Begleitung eingerichtet. − Foto: Stadt Passau

Die Stadt richtet eine Notunterkunft für minderjährige Flüchtlinge ein. Auf Grund der hohen Anzahl...



Freuen sich über den Schritt, mit dem Aparthotel Birnbachhöhe jetzt zu den Best-Western-Hotels zu gehören: Geschäftsführer Stefan Rau (links) und Hoteldirektor Günther Widl. − Foto: red

Das Aparthotel Birnbachhöhe bringt die erste internationale Hotelkette ins ländliche Bad...