09.11.2012

Martinsspiel des Kindergarten St. Maria



Die beiden Mädchen teilen ihr Licht. Nun leuchten beide Laternen und sie finden ihren Weg durch die Bäume, die von den Kindern außen herum verkörpert werden.  − Foto: Schwarzbözl

Die beiden Mädchen teilen ihr Licht. Nun leuchten beide Laternen und sie finden ihren Weg durch die Bäume, die von den Kindern außen herum verkörpert werden.  − Foto: Schwarzbözl

Die beiden Mädchen teilen ihr Licht. Nun leuchten beide Laternen und sie finden ihren Weg durch die Bäume, die von den Kindern außen herum verkörpert werden.  − Foto: Schwarzbözl


In einem feierlichen Laternenzug zu Ehren des Heiligen Martin sind die Kindergartenkinder von St. Maria gestern am späten Nachmittag zur Asambasilika gezogen. Angeführt wurden sie von dem Hl. Martin, verkörpert von Juliana Schieber auf ihrem Pferd Dorian, und den Asambläsern.

In der Kirche hielten die Kinder, Erzieherinnen, Eltern und Großeltern eine Andacht. Pfarrer Emanuel Hartmann betonte dabei die Vorbildfunktion des Heiligen, um anderen Menschen in Not zu helfen. Die Kinder führten in ihrem Spiel um eine Laterne die Bedeutung des Teilens vor.

Anschließend fanden sich alle im Innenhof des Klosters ein. Dort genossen sie warme Getränke sowie selbst gebackene Lebkuchenherzen des Elternbeirats.  − gs




URL: http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_deggendorf/osterhofen/579430_Martinsspiel-des-Kindergarten-St.-Maria.html
© 2014 pnp.de